Excellence in
Management
Education

Jun.-Prof. Dr. Denis Schweizer

Photo of Denis  Schweizer
Jun. - Prof. Dr.

Denis Schweizer

Assistant Professor

Alternative Investments haben bei Investoren in den letzten Jahren eine zunehmende Aufmerksamkeit erfahren – sie tragen zur Diversifikation bei und können damit die Anlagerenditen steigern. Neben diesen Anlageeigenschaften stehen aber auch die Investitionsstrategien von Hedge-Fonds-Managern sowie die Corporate-Control-Aktivitäten von Hedge Fonds- und Private Equity-Managern im Fokus. Vor diesem aktuellen Hintergrund hat die WHU eine Juniorprofessur für Alternative Investments ausgeschrieben und mit Dr. Denis Schweizer besetzt.

Dr. Schweizer studierte Betriebswirtschaftslehre an der an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Nach Abschluss seines Studiums promovierte er im April 2008 am Stiftungslehrstuhl für Asset Management an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel zum Thema Alternative Investments. Während der Zeit arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am PFI Private Finance Institute / EBS Finanzakademie in Oestrich-Winkel und verantwortete die Konzeption von Executive Education Programmen. Weiterhin sammelte er in dieser Zeit Lehrerfahrungen im Bereich der Executive Education.

Der Forschungsschwerpunkt der Juniorprofessur liegt zum einen in der Analyse der Vorteilhaftigkeit von Alternativen Investments für institutionelle Anleger. Zum anderen werden die Ansätze bzw. Investitionsstrategien der verschiedenen Anbieter von Alternative Investments, insbesondere Hedge-Fonds- und Private-Equity-Gesellschaften, in den Fokus gestellt. Dabei wird untersucht, ob die Gesellschaften Werte für ihre Anleger schaffen und ob diese Werte nachhaltig sind. Zugleich sollen die Erfolgsdeterminanten der Investitionsstrategien sowie ihre Einflussfaktoren auf die Zielunternehmen sowie deren Konkurrenten bestimmt und analysiert werden. Besondere Berücksichtigung finden neue Investment Vehicles wie beispielsweise Special Purpose Acquisition Companies (SPACs), eine Untergruppe von Private Equity mit völlig neuen Anreizmechanismen.