„Women Leaders@WHU“ Speakers Series

In der "Women Leaders@WHU" Speakers Series präsentiert die WHU regelmäßig Vorträge erfolgreicher Managerinnen aus unterschiedlichen Branchen zu aktuellen wirtschaftlichen Themen.

Um dem Thema „Gender Diversity“ künftig noch mehr Bedeutung zuzumessen, startet die WHU eine hochkarätig besetzte Vortragsreihe. In regelmäßigen Abständen geben über das Jahr verteilt bei mindestens sechs Veranstaltungen Rednerinnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik neue Impulse und stellen inspirierende Modelle vor. Dabei werden sowohl relevante Fragestellungen aus dem beruflichen Hintergrund der Referentinnen als auch gezielte Beispiele in Hinblick auf die Rolle der Frau im wirtschaftlichen wie politischen Umfeld behandelt. Die Veranstaltungsreihe speist sich zum einen aus geeigneten Veranstaltungen verschiedener WHU-Initiativen sowie aus eigens organisierten Vorträgen und bietet auf diese Weise ein abwechslungsreiches Portfolio.

Nächster Termin:

Vortrag von Erbprinzession Dr. Jeanette zu Fürstenberg am 13.10.2017 um 09.30 Uhr

Der nächste Vortrag in der Serie “Women Leaders @ WHU“ wird gehalten von Erbprinzessin Dr. Jeanette zu Fürstenberg, Gründungspartnerin von La Famiglia (Details siehe unten). Er findet am 13.10.2017 um 09:30 Uhr im Rahmen des WHU Campus for Family Business statt. Der Titel des Vortrags ist "Entrepreneurship als disruptiver Innovationsfaktor in Unternehmen".

Für Interessierte besteht das Angebot, zusätzlich am gesamten Programm des Campus for Family Business teilzunehmen, in dem auch weitere hochkarätige Rednerinnen mitwirken. Wir danken den Organisatoren des Campus for Family Business sehr für diese Möglichkeit. Da die Anzahl der Teilnehmerplätze begrenzt ist, werden diese nach der Regel "first come first served" verteilt. Eine Registrierung ist formlos möglich per mail an womenleaders@whu.edu bis Montag, den 09. Oktober. 

Dr. Jeannette zu Fürstenberg ist Gründungspartner von La Famiglia, einem europäischen Venture-Capital-Fonds für Early-Stage-Investitionen. Unternehmerfamilien und führende Persönlichkeiten der Digitalwirtschaft investieren hier gemeinsam in junge, technologieorientierte Firmen. La Famiglia ist damit auch eine Plattform, die Kapital, Kontakt und Zusammenarbeit zwischen etablierten Traditionsunternehmen und digitalen Gründern von morgen ermöglicht. Zu Fürstenberg ist seit 2013 in der Start-up Szene als Gründerin, Investorin und Beraterin aktiv. 2011 hat sie gemeinsam mit ihrem Mann „Fürstenberg Zeitgenössich“ ins Leben gerufen – eine Stiftung für zeitgenössische Kunst und ein Stipendiatenprogramm für junge, aufstrebende Künstler.

Vergangene Termine

Vortrag von Shradha Sharma am 07.10.2017 um 16.30 Uhr

Der nächste Vortrag in der Serie “Women Leaders @ WHU“ wurde gehalten im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Shradha Sharma, Gründerin und CEO von YourStory (Details siehe unten). Sie fand am 07.10.2017 um 16:30 Uhr im Rahmen der IdeaLab! - WHU Founders Conference Konferenz statt.

Shradha Sharma is the Founder and CEO of YourStory, the leading media technology platform for startups and entrepreneurs in India. She founded YourStory in 2008 after serving as Assistant Vice President at CNBC TV18 and brand advisor at Times of India. Besides her success with YourStory, Shradha has been awarded the L’Oreal Paris Femina Award’ for online influence in 2015. During IdeaLab! 2017 she will be a speaker in the panel discussion "Modern India - How Indian startups compete with the world".

Vortrag von Audrey Cheng am 24.03.2017 um 14.15 Uhr

Der nächste Vortrag in der Serie “Women Leaders @ WHU“ wurde gehalten von Audrey Cheng, Gründerin der Moringa School. Er fand am 24.03.2017 im Rahmen der WHU SensAbility Konferenz statt.

Audrey Cheng is a young social entrepreneur and founder of the Moringa School. Since 2014, Moringa school played a crucial role in developing talented individuals in Africa by providing them education in software development, equipping them with the skills they need to boost their career in technology. Formerly a successful blogger with The Huffington Post and a graduate of Northwestern School of Journalism, Audrey Cheng focused on millennials. In one of her most successful pieces, she emphasizes stoicisms as a solution for millennials. She expresses our need to make it explaining at “times we get so caught up in joining the ‘30 Under 30’ list that we forget that life goes on after 30.”  Adapting this method of stoicism, Audrey Cheng has become an example to strive towards, breaking the chain of which many of us are too familiar. To attend a good university and to find a great job after graduation.

Vortrag von Dr. Christina Ellringmann am 20.03.2017 um 19.00 Uhr

Der nächste Vortrag in der Serie “Women Leaders @ WHU“ wurde gehalten von Dr. Christina Ellringmann, Partnerin bei Bain & Company (Details siehe unten). Er fand am 20.03.2017 um 19:00 Uhr in Raum G-003 statt.

Im Rahmen der „Women Leaders@WHU“ Speakers Series erklärte Bain-Partnerin Christina Ellringmann wie engagierte Frauen mit unserem einzigartigen Thriving Konzept ihre persönliche und individuelle Karriere gestalten können. Dabei bekamen Sie einen Einblick in die vier grundlegenden Schritte des Thriving: „Setting your direction“, „Chart your path“, „Assemble your crew“ und „Navigate with intent“.

Alle Studentinnen an der WHU konnten damit die Chance nutzen zu erfahren wie sie bestmöglich Ihre professionellen und persönlichen Ziele erreichen. Im Anschluss waren alle Teilnehmerinnen eingeladen, Christina Ellringmann bei einem Apéro kennenzulernen und ihre individuellen Fragen zu ihren Einstiegsmöglichkeiten zu stellen.

Dr. Christina Ellringmann ist Partnerin bei Bain & Company in München. Sie verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung bei der strategischen Neuausrichtung von Unternehmen sowie bei vertrieblichen und kundenbezogenen Fragestellungen und ist zudem auf Organisations- und Transformationsprojekte spezialisiert. Sie ist aktives Mitglied der globalen Women@Bain-Initiative und durch PD-Committees und als Programm Managerin und Trainerin in globalen Trainingsprogrammen stark in der Personalentwicklung bei Bain engagiert. Christina Ellringmann studierte und promovierte im Fach Betriebswirtschaftslehre an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar und. Sie lebt in München und London.

Vortrag von Helene von Roeder am 19.01.2017 um 16.00 Uhr

Der nächste Vortrag in der Serie “Women Leaders @ WHU“ wurde gehalten von Helene von Roeder, CEO Germany Credit Suisse (Details siehe unten). Er fand statt während der Campus for Finance Konferenz in der Rhein-Mosel Halle in Koblenz am 19. Januar um 16.00 Uhr.

Helene von Roeder ist seit September 2014 bei Credit Suisse als Managing Director und Chief Executive Officer für Deutschland, Österreich und Zentraleuropa tätig. Als CEO ist sie für alle Investment Banking Aktivitäten sowie Private Banking & Wealth Management in den Regionen zuständig. Bevor Sie bei Credit Suisse einstieg, war Frau von Roeder bei Morgan Stanley Germany für zehn Jahre angestellt.  Zuletzt war sie dort als Vorstandsmitglied für Kapitalmärkte in Deutschland und Österreich tätig. Nachdem Sie Astrophysik studierte, begann sie ihre Karriere bei der Deutschen Bank und UBS. Frau von Roeder besitzt mehr als 20 Jahren Berufserfahrung im Bereich Kapitalmärkte und hat bereits eine Vielfalt an Klienten bei erfolgreichen Transaktionen beraten.

Vortrag von Dr. Vera Demary am 18.11.2016 um 09.15 Uhr

Der nächste Vortrag in der Serie “Women Leaders @ WHU“ wurde gehalten von Dr. Vera Demary, Leiterin des Kompetenzfeldes „Strukturwandel und Wettbewerb“ am Institut der deutschen Wirtschaft (Details siehe unten). Er fand statt während der forumWHU Konferenz in Vallendar am 18. November um 9.15 Uhr. Der Titel des deutschsprachigen Vortrags war „Industrie 4.0 – Bedeutung und Stand in Deutschland“.

Dr. Vera Demary ist Leiterin des Kompetenzfeldes „Strukturwandel und Wettbewerb“ beim Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln. Das IW Köln ist das private Wirtschaftsforschungsinstitut in Deutschland, dessen Ziel es ist, das Verständnis wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge zu verbessern. Schwerpunkt der Tätigkeit von Vera Demary ist mikroökonomische Forschung zu Themen an der Schnittstelle zwischen Industrieökonomik und Digitalisierung. Vera Demary ist seit 2009 beim IW Köln beschäftigt und hat dort schon zu verschiedenen Themen gearbeitet. Dazu zählen unter anderem Innovationsökonomie, Fachkräfteengpässe und berufliche Bildung. Vera Demary hat an der Universität Paderborn, der Memorial University of Newfoundland und der Erasmus Universität Rotterdam Volkswirtschaftslehre studiert. Zwischen 2005 und 2008 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Staatswissenschaftlichen Seminar der Universität zu Köln beschäftigt und promovierte dort im Jahr 2008.

Vortrag von Pia Poppenreiter (Ohlala.com) am 07.10.2016 um 12.00 Uhr

Der nächste Vortrag in der Serie “Women Leaders @ WHU“ wurde gehalten von Pia Poppenreiter, Mitgründerin & CEO von Ohlala.com während der IdeaLab! Konferenz in Vallendar am 7. Oktober 2016 um 12.00 Uhr.

Pia Poppenreiter ist Mitgründerin und CEO von Ohlala. Mit ihrem Hintergrund in Finance und Business Ethics ist sie perfekt ausgestattet, um in der bezahlten Dating Industrie mitzuwirken. Ohlala ist Pias lebendig gewordene Rebellion. Sie macht es zu ihrem Geschäft, die Welt täglich neu zu betrachten und lädt andere sein, dies ebenso zu tun.

Vortrag von Julika Falconer (FUTURELIFE Foundation) am 19.03.2016

Im Rahmen der “Women Leaders @ WHU” Speaker Series fand während der SensAbility Konferenz am 19. März 2016 um 09.00 Uhr ein Vortrag von Julika Falconer, CEO FUTURELIFE Foundation, statt.

Julika Falconer - The FUTURELIFE® Foundation

Julika Falconer ist CEO der FUTURELIFE Foundation. Sie verfügt über einen Universitätsabschluss und hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in Wohltätigkeitsarbeit für nichtstaatliche Organisationen. Gemäß ihrer Vision widmet sie ihre gesamte Zeit, um für so viele Leben wie möglich einen signifikanten Unterschied zu machen. Der Zweck der Stiftung ist, mit einer breiten Basis die gesellschaftliche Entwicklung zu verbessern, insbesondere zu Gunsten von Kindern in gebührenfreien schulischen Einrichtungen, verwundbaren Gruppen der Gesellschaft, und Projekte zu unterstützen, die nachhaltige Lebensgrundlagen unterstützen in Regionen, in denen diese Schulen existieren. Sie stellen diesen Gesellschaften Unterstützung zur Verfügung, um eine gesunde Entwicklung der physischen, pädagogischen und sozialen Bedürfnisse der Kinder zu gewährleisten.

Vortrag von Dorothee Blessing (J.P. Morgan) am 13.01.2016

Im Rahmen der “Women Leaders @ WHU” Speaker Series fand am Mittwoch, den 13. Januar 2016 ein Vortrag von Frau Dorothee Blessing,  Regional Head Germany, Austria and Switzerland, J.P. Morgan, statt.

Dorothee Blessing ist Managing Director und Vice Chairman of Investment Banking Europe, Middle East and Africa (EMEA) sowie Head of Investment Banking in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Corporate und Investment Bank von J.P. Morgan. In Ihrer derzeitigen Rolle berät sie Klienten von J.P. Morgan in einer Vielzahl strategischer Übernahmen, Zusammenschlüsse und Finanzierungsfragen sowie in allen Fragen der Unternehmensfinanzierung.

Bevor sie im Juli 2014 zu J.P. Morgan wechselte, war sie mehr als 20 Jahre für Goldman Sachs tätig, wo sie Partner, Managing Director und Co-Head für das Investment Banking in der deutschsprachigen Region war. Unter verschiedenen Funktionen in global tätigen Gremien war sie unter anderem Mitglied im Global Firm Wide Commitments Committee von Goldman Sachs. Frau Blessing war für viele öffentliche und private Unternehmen in einer Beratungsfunktion tätig und führte eine große Anzahl internationaler und inländischer Kapitalmarkt-, M&A- und Privatisierungstransaktionen in verschiedenen Industrien.

Sie ist Mitglied im Aufsichtsrat von A.P. Moeller Maersk und im Kuratorium der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt e.V.. Frau Blessing hat einen Abschluss als Master in Business Administration der Hochschule St. Gallen. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

Diskussionsrunde zum Thema "Ressource Mensch - wie viel darf Humanität in der Wirtschaft kosten"

Im Rahmen der “Women Leaders @ WHU” Speaker Series fand am Samstag, den 21. November 2015 von 10.00 - 11.00 Uhr eine deutschsprachige Diskussionsrunde zum Thema "Ressource Mensch - Wie viel darf Humanität in der Wirtschaft kosten" statt.

Neben Diskutanten wie Herrn Nicolas Schmit  (Arbeitsminister Luxemburg) und Herrn Gerhard Braun (Vorstand der SDW) nahm an dieser Diskussionsrunde auch die Abgeordnete Ellen Demuth (MdL Rheinland-Pfalz) teil.

Ellen Demuth ist seit Mai 2011 Mitglied des Landtages von Rheinland-Pfalz. Sie wurde am 10. Juli 1982 in Linz am Rhein geboren und studierte nach dem Abitur Betriebswirtschaftslehre an der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef (IUBH) und schloss das Studium als Diplom Betriebswirtin (FH) ab. Durch einen Auslandsaufenthalt in Australien wurde ihr ebenso der Bachelor of Business der Victoria University Melbourne verliehen. Im Mai 2011 zog die Christdemokratin als jüngste direkt gewählte Landtagsabgeordnete in den rheinland-pfälzischen Landtag ein.​

Start der Speakers Series „Women leaders @ WHU“

Zum Auftakt der neuen “Women Leaders @ WHU” Speaker Series sprach am Samstag, den 10. Oktober 2015 Nazanin Daneshvar, Irans führende Technologieunternehmerin und Startup-Pionierin. Ihr Vortrag, eigentlich Teil des Programms des diesjährigen IdeaLab!, war für Teilnehmer von “Women Leaders @ WHU” geöffnet.

Nazanin Daneshvar, Irans führende Technologie Unternehmerin und Mitgründerin von Takhfifan.co, das „Groupan im Iran“, ist Teil eines der vielversprechendsten und aufstrebenden Startup Hubs, der in den letzten Monaten große Aufmerksamkeit von amerikanischen und europäischen Investoren erfahren hat, insbesondere aufgrund des neu unterzeichneten Nuklearabkommens. In den letzten Monaten wurde über Nazanin weltweit in der Presse berichtet, von Forbes bis Bloomberg, von The Guardian bis zum Manager Magazin. Als Ergebnis dieser Bekanntheit gingen innerhalb einer Stunde 3000 Aufträge ein!

Ein ausführlicher Bericht zu ihrem Vortrag findet sich hier.

Ihr Kontakt

Dr.

Katrin Baedorf

Director

+49-(0)261-6509-392