Programminhalte

Hauptbestandteil der Promotion ist eine selbständige Forschungsleistung. Die Dissertation wird unterstützt durch einen Erst- und einen Zweitbetreuer aus der Fakultät der WHU. Grundlage dafür und weitere Informationen finden sich in der Promotionsordnung der WHU.

Hier die wichtigsten Inhalte des Promotionsprogramms:

Exposee

Innerhalb eines angemessenen Zeitraums nach Immatrikulation legt der Doktorand ein Exposé vor. Dieses legt inhaltlich und methodisch den Rahmen des Promotionsvorhabens fest; außerdem wird auf der Basis des Exposees entschieden, wer Zweitbetreuer der Dissertation wird.

Verteidigung des Promotionsvorhabens

Nach der Einreichung des Exposees wird das Promotionsvorhaben vor dem Erst- und Zweitbetreuer verteidigt (in der Regel innerhalb von 18 Monaten nach Zulassung zum Promotionsprogramm). Der Doktorand präsentiert den aktuellen Stand seines Forschungsprojektes und zeigt, dass sich dieses zum Nachweis selbständiger wissenschaftlicher Arbeit eignet sowie einen Mehrwert für die Forschungsgemeinschaft generiert.

Promotionsstudium (Kursprogramm)

Die Doktorandenkurse dienen der wissenschaftlichen Weiterbildung auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften und dem Erwerb von wichtigem Methoden- und Faktenwissen für das Forschungsvorhaben. Jeder Kurs ist mit 3 ECTS bewertet und hat einen Arbeitsumfang von ca. 75 bis 90 Stunden. Die Anzahl der zu absolvierenden Kurse ist abhängig vom individuellen Promotionsverfahren und von den Voraussetzungen, die bei der Immatrikulation erfüllt wurden. Die Auswahl der zu belegenden Kurse erfolgt in Abstimmung mit dem Erstbetreuer der Dissertation.

Dissertation

Gegenstand der Doktorarbeit ist ein Thema aus den Wirtschaftswissenschaften. Das Thema kann auch interdisziplinär gewählt werden, wenn es zum großen Teil wirtschaftswissenschaftlicher Natur ist. Die Dissertation muss eine eigenständige, wissenschaftlich beachtliche Leistung erbringen und einen Beitrag zum Fortschritt der Wirtschaftswissenschaften liefern. Sie kann in monographischer oder publikationsbasierter Form (quasi-kumulativ oder kumulativ) verfasst werden.

Disputation

Gegenstand der Disputation ist die Präsentation der Dissertation und die anschließende Diskussion der Inhalte. Der Doktorand muss seine erzielten Ergebnisse vertreten und Fragen beantworten. 

Ihr Kontakt

Claudia Heymann

Director Doctoral Program

+49-(0)261-6509-190
+49-(0)261-6509-197

Aktuelles Kursangebot