Excellence in
Management
Education

Montag, 06. Dezember 2010

WHU beste deutsche Business School im Financial Times European Business School Ranking 2010

In dem heute veröffentlichten Financial Times European Business Schools Ranking 2010 hat die WHU den Platz als beste deutsche Business School eingenommen. Damit wird laut Prof. Dr. Michael Frenkel, Rektor der WHU, der Anspruch der Hochschule bestätigt, zu den besten Business Schools Europas zu gehören. Die WHU ist auf Platz 29 der Top 75 europäischen Business Schools und liegt damit deutlich vor den vier weiteren deutschen Business Schools, die am Ranking teilgenommen haben.

Der Erfolg der WHU erklärt sich auch dadurch, dass die international ausgerichtete Hochschule neben dem Schwerpunkt auf eine hervorragende Lehre eine forschungsstarke Hochschule ist, die zudem seit ihrer Gründung vor 26 Jahren einen engen Bezug zur Praxis hat. "Das Ranking ist eine Bestätigung für den eingeschlagenen Weg, gleichzeitig für eine lernende Organisation wie die WHU auch Ansporn, sich beständig weiterzuentwickeln", so Frenkel.

In zwei weiteren Financial Times Rankings landete die WHU in 2010 bereits ganz vorne: das Kellogg-WHU EMBA Programm wurde im Financial Times Executive MBA Ranking als national bestes seiner Art bewertet. Weltweit liegt das Programm auf dem 14. Rang und kann somit zu den global führenden Executive MBA-Programmen gezählt werden. Beim Financial Times Masters in Management Ranking setzte sich die WHU bei der erstmaligen Teilnahme an die Spitze der deutschen Hochschulen. Gemessen an der weltweiten Konkurrenz liegt die WHU hier auf dem 12. Platz.