Enactus WHU Vallendar e.V.

Enactus:
Welt verbessern mit unternehmerischem Ansatz

Das englische Verb „to enact“ hat eine starke Bedeutung: „in Kraft setzen, beschließen, erlassen“. Ein Begriff, der die Mission und die Zwecke der Non-Profit-Organisation Enactus treffend bezeichnet. In 36 Ländern engagieren sich mehr als 75.500 Studierende an 1.700 Hochschulen bei Enactus, 550 Unternehmen unterstützen die Organisation. Damit ist Enactus das weltweit größte Netzwerk seiner Art.

Unternehmerischer Geist und Gemeinschaft in den Werten

Der Begriff „Enactus“ steht für drei wichtige Prinzipien:

  • entrepreneurial: Unternehmerischer Geist leitet das Handeln, das Lernen und Helfen der teilnehmenden Studierenden.
  • action: Enactus gestaltet aktiv mit und möchte die Welt positiv verändern.
  • us: Die weltweit tätige Organisation stützt sich auf die Gemeinsamkeit in den Werten und im Handeln.
Enactus WHU

Gemeinnützige Projekte und betriebswirtschaftliche Methoden

Die Leistung von Enactus zeigt sich in gemeinnützigen Projekten überall auf der Welt. Die Enactus Studierenden übernehmen in der Praxis Verantwortung und wenden Unternehmensgeist und betriebswirtschaftliche Methoden an, um Herausforderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt zu lösen. Damit hilft Enactus Studierenden, sich auf unternehmerisches Denken und Handeln in einer komplexer werdenden Welt vorzubereiten. Auf diese Weise leistet das Netzwerk einen wichtigen Beitrag zu einer werteorientierten Bildung.

Unser Team

Das Enactus-Team der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar entstand im Oktober 2013 mit sechs motivierten Studenten. Mittlerweile ist das Team ein eingetragener Verein, in dem sich in zwei internationalen und drei nationalen Projekten bereits 30 Bachelorstudenten aus dem Fachbereich der Internationalen Betriebswirtschaftslehre engagieren:

  • Vision A bekämpft den chronischen Vitamin A Mangel in Teilen der afrikanischen Bevölkerung

    • Beitrag in der Bekämpfung des Vitamin A Mangels und Kindesblindheit – weltweit leiden 250 Millionen Kinder an Vitamin A Mangel, eine Hauptursache für Erblindung im Kindheitsalter
    • Kooperation mit lokalen Bauern durch systematischen Anbau einer Süßkartoffel (Orange-Fleshed Sweet Potato), die tausendmal mehr Vitamin A enthält als z.B. Maniok
    • Unterstützung der lokalen Bauern – der Großteil der Ernte wird lokal verteilt, der Rest wird nach Europa exportiert, um das nachhaltige Wachstum des Projekts zu sichern  

  • Worldwide baut ein Restaurant auf Sizilien, welches von Flüchtlingen geführt wird

    • Anregen einer kontroversen Diskussion in der lokalen Bevölkerung über Integration
    • Ermutigung der Flüchtlinge sowohl ökonomische als auch soziale Verantwortung zu übernehmen
    • Vereinigung von motivierten Menschen unterschiedlichster Hintergründe

  • Der Help-O-Mat (help-o-mat.de) ermöglicht Menschen sich über eine interaktive Plattform sozial zu engagieren

    • Vereinigung von motivierten Helfern und Menschen, die Hilfe benötigen
    • Förderung von individuellem Engagement
    • Expansion der Applikation erst national, dann international

  • Taridoo bietet eine transparente Plattform zum Vergleich von Handyverträgen
  • Wunderkarte ermöglicht Kindern im Hospiz Kunststunden durch den Verkauf von Postkarten

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.vallendar.enactus.de

Follow us on: