WHU | Logo

Der Award

Seit 1995 prämiert der Wettbewerb Industrial Excellence Award (IEA) – früher „Die Beste Fabrik“ – europaweit Unternehmen aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor, die Maßstäbe bezüglich Managementqualität in ihren Branchen und für die europäische Wettbewerbsfähigkeit setzen. Kernpunkt dieses Wettbewerbs ist die digitale Strategieformierung und -umsetzung: Wie gelingt es Unternehmen strategische Ziele in allen Bereichen umzusetzen? In der Vergangenheit zeichnete der Wettbewerb exzellente Unternehmen bezüglich Lean Management (1. Staffel), Supply Chain Integration (2. Staffel) und Management Qualität und Mitarbeiter Engagement (3. Staffel) aus. In der Zukunft erwarten wir, dass Unternehmen Wettbewerbsvorteile durch digital befähigte Prozesse und Data Analytics kunden-individuell schaffen und somit agiler, adaptiver und mehr ausgerichtet sein werden.

Alle europäischen Geschäftseinheiten, die industrielle Prozesse für die Erstellung von Produkten oder Dienstleistungen verwenden, sind eingeladen, sich zu bewerben. Die Geschäftseinheit muss ihren Unternehmenssitz in Westeuropa oder der Türkei haben. Dabei kann es sich sowohl um Massenfertiger als auch kundenspezifisches Projektgeschäft handeln. Die Teilnahme ist kostenlos. Geschäftsbereiche mit mehreren Standorten sollten einen Überblick über Ihre Supply Chain liefern, die Rolle jeder operativen Einheit beschreiben sowie deren Leistungskennzahlen angeben. Bitte beantworten Sie alle Fragen kurz und bündig. Sie können gerne zusätzliche Informationen als Anhang beifügen.

In Deutschland wird ein nationaler Gewinner und ein bis zwei Laureaten ausgewählt. Der europäische Champion wird im Rahmen einer Managementkonferenz im Herbst bestimmt und mit dem renommierten „Industrial Excellence Award Europe“ prämiert.

Am 4. Dezember 2019 wurde Grifols aus Spanien mit dem Industrial Excellence Award Europe geehrt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: www.industrial-excellence-award.eu.

Quick Link zum kostenlosen Download des Bewerbungsbogens.

Gründer:

Prof. Dr. Arnd Huchzermeier
Prof. Dr. Arnd Huchzermeier
Lehrstuhl für Produktionsmanagement WHU - Otto Beisheim School of Management Deutschland
Prof. Christoph H. Loch
Prof. Christoph H. Loch
Director of Cambridge Judge Business School and Professor of Management Studies University of Cambridge England
Prof. Ludo Van der Heyden
Prof. Ludo Van der Heyden
The INSEAD Chaired Professor of Corporate Governance, Emeritus INSEAD Frankreic
Prof. Luk N. Van Wassenhove
Prof. Luk N. Van Wassenhove
The Henry Ford Chaired Professor of Manufacturing, Emeritus INSEAD Frankreich

Unsere akademischen Partner

Schirmherr

Industriepartner

WHU | Logo