Ihre Karriere am Center for Sports and Management –

Starten Sie Ihre Zukunft ins Sportbusiness.

Das Center for Sports and Management bietet WHU-Studenten, aber auch externen Interessenten hervorragende Möglichkeiten für den Einstieg ins Sportbusiness - in der Praxis genauso wie in der Wissenschaft. Studenten aller Fachrichtungen und Jahrgänge bietet das CSM die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit zu am Lehrstuhl für Sport und Management zu schreiben. Darüber hinaus vermittelt das CSM Praktika an Studierende oder beschäftigt sie als wissenschaftliche Hilfskräfte am Center selbst. Ehemaligen Top-Athleten und zukünftigen Führungskräften dient das Center for Sports and Management gemeinsam mit der WHU, der Deutschen Sporthilfe und der SPOAC - Sports Business Academy by WHU als Weiterbildungs-Institution. Absolventen und Professionals werden als interne und externe Doktoranden zudem exzellente Karrieremöglichkeiten im wissenschaftlichen Bereich angeboten.

Ehemalige Mitarbeiter und Alumni von Professor Schmidt arbeiten heute bei einigen der besten Adressen der Sportbusiness-Branche, darunter die DFL Deutsche Fußball Liga, der Deutsche Fußball Bund (DFB) oder der FC Bayern München. Haben wir Ihr Interesse an einer Karriere am CSM geweckt? Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen. Bei Fragen, Anregungen oder Interview- und Gesprächs-Anfragen zögern sie nicht, uns zu kontaktieren.

Sie können sich bei uns jederzeit und für jeden Eintrittstermin bewerben. Am Center for Sports and Management durchlaufen interessierte Bewerber für eine Doktorandenposition ein strukturiertes Verfahren. Nach Eingang der vollständigen Bewerberunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse) in elektronischer Form werden meist in einem ersten Telefonat offene Fragen besprochen und Hintergrundinformationen zum Center, Lehrstuhl und Team ausgetauscht, bevor dann ggf. eine Einladung für persönliche Gespräche am Center in Düsseldorf ausgesprochen wird.

Für die Gespräche vor Ort sollten Sie ca. 2,5 Stunden Zeit mitbringen. Normalerweise führen wir zwei Gespräche, und Sie haben überdies Gelegenheit, sich mit weiteren Doktoranden auszutauschen, die am Lehrstuhl arbeiten. Die Gespräche sollen Ihnen eine Antwort auf die Frage geben, ob das Center for Sports and Management der richtige Ort für Ihre nächste akademische Qualifikation ist. Gleichzeitig versuchen wir herauszufinden, ob Sie zu uns passen. Ein hoher persönlicher Fit in unserem kleinen Team besitzt für uns oberste Priorität. Nutzen Sie also die Gespräche auch, um Fragen zu stellen und herauszufinden, was wir tun, wie wir arbeiten und wie Ihr Alltag als Doktorand aussehen wird.

Um uns ein gutes Bild über Sie als Person zu machen, wird jedes Gespräch zweigeteilt sein. Im ersten Teil liegt der Fokus darauf, Sie als Person besser kennen zu lernen. Danach werden wir ein typische Situation aus dem Alltag eines Doktoranden diskutieren, um Ihre Fähigkeiten zum Problemlösen besser einschätzen zu können. Dabei geht es nicht darum, Sportwissen oder vorgefertigte „Frameworks“ und Denkansätze zu testen. Vielmehr sind wir interessiert zu sehen, wie Sie Ideen strukturieren, kreativ Ansätze formulieren und Fragestellungen auf den Punkt bringen. Ihnen geben diese Fallstudien die Möglichkeit, weitere Einblicke in die Themen und Arbeitsweise des Centers zu bekommen. Im zweiten Teil werden Ihre möglichen Ideen für die Dissertation diskutiert.

Selbstverständlich bekommen Sie zeitnah Feedback zu Ihren Gesprächen. Wir sind bemüht, am Tag nach den Interviews unsere Entscheidung mitzuteilen.

Für viele erfolgreiche Sportler - gerade außerhalb des Profifußballs - stellt sich schon während der aktiven Laufbahn die Frage, wie nach dem Karriereende eine langfristige Lebensgrundlage gesichert werden kann. Oftmals lässt sich bereits parallel zum Sport eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren. In unserer Studie "Kollege Spitzensportler - Chancen für Wirtschaft und Athleten" haben wir uns bereits vor einigen Jahren aktiv mit diesem Thema auseinandergesetzt. Daraus entstanden sind viele Kooperationen. Zum Beispie, jährlich bietet die WHU gemeinsam mit der Sporthilfe Stipendien für ehemalige Leistungssportler im Full- und Part-Time-MBA an.

Ende 2016 hat das Center for Sports and Management in Kooperation mit dem Career Center der WHU und Clubs der Fußball-Bundesliga ein Praktikanten-Programm ins Leben gerufen. Seitdem wird ausgewählten WHU-Studenten einmal im Jahr die Möglichkeit geboten, bei Top-Clubs und Organisationen im deutschen Profifußball ein betriebswirtschaftliches Praktikum zu absolvieren. 

+++ Bewerbungsfrist für 2020 abgelaufen +++

 

Alle Infos zum Praktikanten-Programm auf einen Blick:

  • Als Praktikanten kommen sportinteressierte WHU-Studierende aller Studien- und Jahrgänge in Frage, die an einer Karriere im Sportbusiness interessiert sind.
  • Praktika sind im Frühjahr 2020 bei folgenden Clubs/Organisationen möglich: DFL Deutsche Fußball Liga, FC Bayern München und Hertha BSC. (Weitere Optionen können noch hinzukommen)
  • Deine Bewerbung muss bis einschließlich 17.11.2019 via E-Mail eingegangen sein. Sende uns neben CV und Zeugnissen ein aussagekräftiges Motivationsschreiben und nenne uns Deine präferierte Praktikumsstelle – du kannst bis zu zwei Präferenzen angeben. Weiterführende Infos zu den Stellen findest Du in den Ausschreibungen auf dieser Seite.
  • In Zusammenarbeit mit dem Career Center prüft das Recruiting-Team des CSM stellvertretend für die Clubs Ihre Bewerbung und führt am 4. und 5. Dezember 2018 On Campus Interviews in Düsseldorf und Vallendar durch. Bitte halte dir diese Termine frei!
  • Erfolgreiche Bewerber werden den Bundesliga-Clubs unter Berücksichtigung ihrer Präferenz vorgestellt. Der Bundesliga-Club führt daraufhin ein finales Gespräch und schließt den Praktikumsvertrag direkt mit dem Bewerber ab. Rahmenbedingungen für das Praktikum werden zwischen Praktikant und Bundesliga-Club vereinbart.

Alle Stellenausschreibungen:

>>> DFL Deutsche Fußball Liga

>>> FC Bayern München

>>> Hertha BSC

Die SPOAC – Sports Business Academy by WHU bietet Führungskräften und High-Potentials in der Sportbusinessbranche eine bedarfsgerechte, interdisziplinäre und praxisorientierte Aus- und Weiterbildung. Sie wurde 2014 als Kooperation zwischen der WHU – Otto Beisheim School of Management und SPONSORs, dem führenden Informationsaufbereiter und Kongressveranstalter, gegründet.

Durch die Bündelung der Kompetenzen beider Partner sollen künftige Entscheider im Sportbusiness hervorgebracht werden, die von den Besten aus Wissenschaft und Praxis lernen. Das CSM stellt hierbei sicher, dass der Transfer aktueller Forschungsergebnisse in die Lehre gelingt, um größtmögliche Relevanz der SPOAC Lerninhalte zu gewährleisten. Die Praxisrelevanz der Lehre wird durch die enge Einbindung der SPOAC-Partner DFL, DOSB und WWP sichergestellt.

Wichtige Termine

Bewerbungsschluss MBA-Stipendien 2021:
Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen

Bewerbungsschluss Praktikanten-Programm 2020:
Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen

Jetzt Bewerben

Menschen, die das Sportbusiness prägen –
Lernen Sie unsere Alumni kennen.

Spitzensportler an der WHU –
Einige unserer ehemaligen Studierenden.

Dana Glöß
Class of 2016 (PT MBA)

Sportart: Bahnrad
Größte Erfolge:

  • 3. Platz Weltmeisterschaften
  • 5x Deutsche Meisterin

Beruf: Head of Project and Organizational Development bei Inoges AG

Benjamin Starke
Class of 2016 (PT MBA)

Class of 2016 (PT MBA)
Sportart: Schwimmen
Größte Erfolge:

  • Weltmeister (Staffel)
  • Vize-Weltmeister
  • Olympia-Teilnehmer
  • Ehem. Weltranglistenerster

Beruf: Vertriebsleiter Schweiz bei Audibene

Christian Friedrich
Class of 2017 (PT MBA)

Class of 2017 (PT MBA)
Sportart: Bobsport 
Größte Erfolge:

  • Vize-Weltmeister
  • 3. Platz Deutsche Meisterschaften

Beruf: Gründer & Geschäftsführer bei statmath GmbH

Thomas Lurz
Class of 2017 (PT MBA)

Class of 2017 (PT MBA)
Sportart: Freiwasserschwimmen 
Größte Erfolge:

  • Weltmeister
  • Europameister 
  • Olympische Silbermedaille 
  • Olympische Bronzemedaille 

Beruf: Head of HR/Business Development bei S. Oliver

Daniel Hermann
Class of 2018 (PT MBA)

Class of 2018 (PT MBA)
Sportart: Eistanz 
Größte Erfolge:

  • Deutscher Meister
  • Deutscher Juniorenmeister 

Beruf: Senior Project Manager bei adidas

Nicolas Limbach
Class of 2018 (PT MBA)

Class of 2018 (PT MBA) 
Sportart: Fechten 
Größte Erfolge:

  • 2x Weltmeister 
  • Vize-Europameister 
  • 7x Deutscher Meister 

Beruf: Procurement Innovation Professional bei Bayer

Birte Steven-Vitense
Class of 2018 (PT MBA)

Class of 2018 (PT MBA)
Sportart: Schwimmen 
Größter Erfolg:

  • Deutsche Meisterin
  • Olympia-Teilnehmerin
  • WM-Teilnehmerin

Beruf: Sportpsychologin am Olympiastützpunkt Niedersachsen

Norman Ackermann
Class of 2019 (PT MBA)

Class of 2019 (PT MBA) 
Sportart: Fechten
Größte Erfolge:

  • Olympische Bronzemedaille (Team)
  • Vize-Weltmeister (Team)
  • Gesamtweltcup-Sieger (Junioren)
  • Weltmeister (Kadetten)
  • mehrfacher Deutscher Meister (Team)

Beruf: Rechtsanwalt bei KPMG

Ibrahim Ahmadsei
Class of 2019 (PT MBA)

Class of 2019 (PT MBA) 
Sportart: Taekwondo 
Größte Erfolge:

  • Olympische Silbermedaille (Junioren)
  • Europameister (Studenten)
  • 4x Deutscher Meister

Beruf: Gründer & Geschäftsführer bei trustwall

Eileen Hoffmann
Class of 2019 (PT MBA) & Class of 2017 (SPOAC)

Class of 2019 (PT MBA) & Class of 2017 (SPOAC)
Sportart: Hockey 
Größte Erfolge:

  • Vize-Weltmeisterin
  • 2x Europameisterin 
  • 6x Deutsche Meisterin 
  • 233 Länderspiele

Beruf: Senior Associate Consultant bei KPMG

Hagen Rothe
Class of 2019 (FT MBA)

Class of 2019 (FT MBA) 
Sportart: Rudern 
Größte Erfolge:

  • Weltmeister (Junioren)
  • Deutscher Meister ("Meister von Deutschland")
  • Vize-Weltmeister (U23)

Beruf: Co-Founder bei Augletics

Christian Hochbruck
Class of 2020 (PT MBA)

Sportart: Rudern
Größte Erfolge:

  • Weltmeister
  • Mehrfacher U23-Weltmeister

Beruf: Stellvertretender Kontrollleiter bei Fresenius Medical Care

Ilja Immermann
Class of 2020 (PT MBA)

Class of 2020 (PT MBA)
Sportart: Wasserball
Größte Erfolge:

  • Deutscher Meister
  • Deutscher Pokalsieger
  • Deutscher Meister A-Jugend
  • Seit 2010 Nationalspieler

Beruf: Consultant bei EXXETA AG

Daniela Schreiber
Class of 2017 (FT MBA)

Class of 2017 (FT MBA)
Sportart: Schwimmen 
Größte Erfolge:

  • Europameisterin (Staffel)
  • Vize-Weltmeisterin (Staffel)
  • Olympia-Teilnehmerin

Beruf: Trainee Branch Manager bei AMD TÜV Rheinland

Andreas Späck
Class of 2017 (FT MBA)

Class of 2017 (FT MBA)
Sportart: Hockey 
Größte Erfolge:

  • Deutscher Meister (Feld & Halle) 
  • Europapokalsieger (Halle) 
  • Europameister (Halle) 
  • Vize-Europameister (Feld)

Beruf: Chief Executive Partner bei S.C Lotto Imobiliare Srl.

Max Keller
Class of 2019 (FT MBA)

Class of 2019 (FT MBA)
Sportart: Boxen
Größte Erfolge:

  • Deutscher Meister
  • Deutscher Mannschaftsmeister

Beruf: Student

Vanessa Low
SPOAC

SPOAC
Sportart: Leichtatletik 
Größte Erfolge: 

  • Paralympische Goldmedaille 
  • Paralympische Silbermedaille 
  • Weltmeisterin 
  • Europameisterin 

Beruf: Berufssportlerin

Richard Becker
Class of 2016 (SPOAC)

Class of 2016 (SPOAC)
Sportart: Tennis 
Größte Erfolge:

  • Viertelfinalist Australian Open (Junioren) 
  • Viertelfinalist French Open (Junioren) 
  • Weltranglisten-Platz 336 

Beruf: Wealth Management bei Deutsche Bank AG

Felix Reuß
Class of 2016 (SPOAC)

Class of 2016 (SPOAC)
Sportart: Hockey 
Größte Erfolge:

  • 2x Europameister (Feld & Halle)
  • Champions Trophy Sieger
  • Deutscher Meister
  • Nationalspieler 
  • WM-Teilnehmer 

Beruf: Assistent des Vorstandes bei ROFA INDUSTRIAL AUTOMATION AG

Martin Schmitt
Class of 2016 (SPOAC)

Class of 2016 (SPOAC)
Sportart: Skispringen 
Größte Erfolge:

  • 2x Weltmeister (Einzel)
  • 2x Weltmeister (Team)
  • 2x Gesamtweltcupsieger 
  • Olympische Goldmedaille 

Beruf: Gründer ASP Sports

Amelie Kober
Class of 2017 (SPOAC)

Class of 2017 (SPOAC)
Sportart: Snowboard 
Größte Erfolge:

  • Gesamtweltcupsiegerin 
  • Olympische Silbermedaille
  • Olympische Bronzemedaille 
  • Vize-Weltmeisterin 

Beruf: Bundespolizistin

Normann Stadler
Class of 2017 (SPOAC)

Class of 2017 (SPOAC)
Sportart: Triathlon 
Größte Erfolge:

  • 2x Ironman World Champion

Beruf: Consultant / Motivationscoach

André Weßels
Class of 2017 (SPOAC)

Class of 2017 (SPOAC)
Sportart: Fechten 
Größte Erfolge:

  • Vize-Weltmeister
  • Weltmeister (Team) 
  • Olympische Bronzemedaille (Team) 

Beruf: Key Account Manager bei Amazon

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! –
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kerstin Forword
Project Manager

+49 (0)211 44709 746
kerstin.forword(at)whu.edu