Kühne-Institut für Logistikmanagement –

Forschung und Lehre im Bereich der Logistik an der WHU.

Über uns

Logistik ist zu einem Schlüsselfaktor in der heutigen global ausgerichteten Wirtschaft geworden. Während aktuelle Wertschöpfungsnetzwerke die Vorteile einzelner lokaler Regionen soweit wie möglich ausnutzen, sind die Anforderungen, die mit diesen Strukturen einhergehen, in den letzten zehn Jahren ständig gewachsen. Die WHU hat diesen Trend erkannt und das Kühne-Institut für Logistikmanagement gegründet. Das Kühne-Institut wird von der gemeinnützigen Kühne-Stiftung getragen, die Projekte in den Bereichen Logistik, Welthandel, Medizin und Kultur unterstützt.

Unser Ziel ist es, neue Einblicke für das Management logistischer Dienstleistungen zu generieren und die aktuellsten Erkenntnisse in die Praxis und Wissenschaft zu verbreiten. In diesem Zusammenhang legt das Kühne-Institut vesonderen Wert auf exzellente, analytische, konzeptionelle und empirische Forschung auf internationalem Niveau. 

Des Weiteren werden spezielle Kurse und Vorlesungen in verschiedenen Programmen der Hochschule angeboten (BSc, MSc, MBA, Executive Education), sowie praxisorientierte Konferenzen im Bereich Logistik und Supply Chain Management ausgerichtet.

Unsere aktuellen Forschungsprojekte widmen sich folgenden Gebieten:

  • Management von Logistikdienstleistungen
  • Management vertikaler und horizontaler Kooperation
  • Logistik- und Supply Chain Controlling
  • Nachhaltigkeit im Supply Chain Management
  • Risikomanagement in Lieferantenketten
  • Realoptionsbasierte Supply Chain-Modellierung
Stiftungslehrstühle

Lehrstühle des Kühne-Instituts

Das Institut verbindet die beiden von der schweizerischen Kühne-Stiftung geförderten Lehrstühle und insgesamt ca. 20 Doktoranden.