Master-Programm

WHU weiterhin auf Platz 1 im Financial Times Masters in Management Ranking

WHU mit ihren Studienprogrammen erneut als Deutschlands beste Business School gerankt.

Die WHU – Otto Beisheim School of Management untermauert ihre Position als Marktführer in Business Education und ist für ihre Master in Management-Programme erneut die Nr. 1 in Deutschland. Im weltweiten Financial Times Masters in Management 2020 Ranking hält die Hochschule nicht nur ihren Top-Rang in Deutschland, sondern verbessert sich ebenfalls auf Rang 12 weltweit. Mit dieser beeindruckenden Leistung liegt die Schule vor anderen internationalen Wettbewerbern wie ESADE (Spanien), Warwick Business School (Großbritannien) und ESMT Berlin.

„Wir sind stolz, dass alle WHU-Präsenz-Studiengänge im aktuellen Financial Times Ranking den 1. Platz in Deutschland belegt haben,“ sagt Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU. „Wir haben unser Ergebnis im weltweiten  Financial Times Masters in Management Ranking verbessert und erneut den 1. Platz unter allen deutschen Universitäten und Business Schools belegt. Das zeigt, dass das Master in Management-Programm der WHU ein exzellentes und gut etabliertes ist".

Platz 12 unter 90 anderen internationalen Master in Management-Programmen ist eine bemerkenswerte Leistung und zeugt für das kontinuierliche Wachstum der deutschen Wirtschaftshochschule. Im Vergleich zum Vorjahr verbessert sich die WHU insgesamt um acht Plätze, im Besonderen in den Bereichen ‘Career Service Rank’ (Nr. 2 weltweit) - in Anerkennung des WHU Career Centers - und ‘Weighted Salary’ (Nr. 6 weltweit) – dem Vergleich des Durchschnittseinkommens innerhalb der ersten drei Jahre nach dem Studienabschluss. In der Kategorie ‘Aims Achieved’, die misst, inwieweit die Alumni ihre Ziele nach dem Master-Abschluss erreicht haben, landet die WHU auf Platz 9.

Du bist bereit, deine Karriere mit dem besten Master in Management-Programm zu starten? Hier erfährst du mehr