PR

Online-Unterricht statt Präsenzunterricht

Bereits seit dem 9. März wurde der Unterricht an der WHU – Otto Beisheim School of Management wegen der aktuellen Coronavirus Lage zunächst für fünf Tage auf digitale Formate umgestellt. Heute hat die Hochschulleitung beschlossen, dass proaktiv keine Präsenzveranstaltungen in den Bachelor-, Master- und MBA-Programmen auf dem Campus Vallendar und Düsseldorf bis zum Ende des Semesters am 30. April 2020 stattfinden. Stattdessen werden alle Lehrveranstaltungen weiterhin digital angeboten.

Der Lehrbetrieb an der WHU wurde bereits am 8. März auf digitale Lehrinhalte umgestellt. Diese Maßnahme wird nun fortgesetzt. „Der schnelle und professionelle Wechsel auf Online-Formate ist uns bereits in dieser Woche weitgehend gelungen. Es ist wirklich beeindruckend und erstaunlich, wie groß die Bereitschaft und das Verständnis in der WHU Community waren,“ berichtet Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU.

Es handelt sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme und einen Beitrag zur Verlangsamung der Virusausbreitung. Den Studierenden soll durch die aktuelle Situation kein Nachteil entstehen. Lehrende haben die Möglichkeit, ihre Vorlesung von zu Hause aus selbst aufzunehmen und den Studierenden online zur Verfügung zu stellen. Sie können eine interaktive Live-Vorlesung über Video-Konferenz halten oder einen Webcast machen, in dem die Studierenden über eine Chat-Funktion interagieren können.

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Fakultät bleiben der Campus Vallendar und Düsseldorf geöffnet, um die Umsetzung des digitalen Lehrbetriebs zu unterstützen. Die Entscheidung ist mit dem Gesundheitsamt Mayen-Koblenz abgesprochen, das die Hochschule in ihrer Entscheidung sehr unterstützt. 

 

Aktualisierung vom 23.03.2020:

Auch das Bewerbungsverfahren für Studieninteressierte wurde vollständig digitalisiert. Die Zulassungsgespräche finden über Skype statt, der Zulassungsprozess bleibt weitgehend unverändert. Aufgrund der aktuellen Lage werden Bewerbungen für den Full Time- sowie Part Time-MBA über den offiziellen Bewerbungsschluss am 31. März hinaus akzeptiert. Regelmäßig stattfindende virtuelle Coffee Chats bieten Interessierten die Chance, Mitglieder des Recruitment-Teams kennenzulernen. Ebenso wird eine Auswahl an virtuellen Vorlesungen und Kursbesuchen angeboten.