WHU Allgemein

Start-ups Investment Report

Finanzierungsrunden, Exits, Übernahmen und Börsengängen von WHU-Start-ups in Q3 2022

Obwohl das internationale Umfeld derzeit nicht arm an Krisen ist, hat das WHU-Entrepreneurship-Ökosystem über den Sommer hinweg weiteren Schub erhalten. Zahlreiche Start-ups mit WHU-Gründenden konnten in Finanzierungsrunden Mittel in Millionenhöhe erlangen. Bis zum Einhorn ist es von dort aus noch ein Stück, aber auch in diesem Bereich sind die Alumni der WHU sehr gut aufgestellt. Das belegt die Studie „The 2022 DACH Unicorn Founder Roadmap“, die in diesem Jahr zum zweiten Mal vom Venture-Capital-Unternehmen Antler herausgegeben wurde. Diese zeigt abermals, dass die WHU – Otto Beisheim School of Management im Verhältnis zur Anzahl ihrer Studierenden mit Abstand die meisten Einhorn-Gründenden im DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) hervorbringt. Folgende Entwicklungen gab es bei WHU-Start-ups im dritten Quartal 2022:

 

Juli 2022

  •  Justus Schmueser, der die Plattform Kadmos mitgegründet hat, konnte in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 29 Millionen Euro für sein Unternehmen einsammeln. Kadmos ermöglicht einfache Online-Gehaltszahlungen über Ländergrenzen hinweg.
  •  Ein siebenstelliges Ergebnis erhielten die WHU-Alumni Peter Goeke und Miriam Mertens nach einer Finanzierungsrunde für ihr Unternehmen DeepSkill GmbH.
  •  Dr. Larissa Leitner und Dr. Annika von Mutius, die Gründerinnen von Empion, konnten bei einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde 2,4 Millionen Euro einsammeln.
  •  11 Millionen Euro an zusätzlichen Finanzmitteln bekam das KI-Start-up i2x. WHU-Mitgründer ist Michael Brehm.  
  •  Die Gründer Frederick Jost und Philipp Nass haben für ihr Unternehmen Holy Energy GmbH eine erfolgreiche Seed-Finanzierungsrunde durchgeführt.

 

August 2022

  •  23,5 Millionen Euro hat MYNE Homes, welches von WHU-Absolvent Fabian Loehmer mitgegründet wurde, bei einer Seed-Finanzierungsrunde erhalten.
  •  Justus Menzel und sein Start-up Erste Hausverwaltung konnten bei einer Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag einsammeln.
  •  2,4 Millionen US-Dollar gab es in der jüngsten Seed-Finanzierungsrunde für EQL Finance. Mitgründer ist WHU-Alumnus Eddie de Guia.
  •  NG.Cash, mitgegründet von Luis Felipe Carvalho, hat 10 Millionen US-Dollar bei einer Seed-Finanzierungsrunde eingenommen.
  •  Florian Richter, der an der Gründung von Muddy Machines beteiligt war, konnte 1,5 Millionen Pfund bei einer Seed-Finanzierungsrunde für sein Unternehmen einsammeln.
  •  2,7 Millionen Euro gab es für das Livestreaming-Shopping-Unternehmen LiSA nach einer Seed-Finanzierungsrunde. Mitgründerin ist Sophie Frères (geborene Spethmann).
  •  marta, die Plattform für die Suche nach der richtigen Betreuungskraft für Angehörige, erhielt 6,6 Millionen Euro bei einer Seed-Finanzierungsrunde. Die Mitgründer sind die WHU-Absolventen Philipp Bur und Jan Markus Hoffmann.
  •  Das Fintech-Start-up fulfin, mitgegründet von Nathan Evans, konnte 4,3 Millionen Euro bei einer Seed-Finanzierungsrunde einsammeln.

 

September 2022

  •  Das von WHU-Almnus Fabian Louis mitgegründete Start-up 35up hat 5 Millionen US-Dollar in einer Serie-A-Finanzierungsrunde eingesammelt.
  •  5 Millionen Euro gab es für MVP Match in einer Seed-Finanzierungsrunde. Mitgründer ist Philipp Petrescu.
  •  Das Unternehmen heyData von den WHU-Absolventen Daniel Deutsch und Miloš Djurdjević hat in einer Seed-Finanzierungsrunde 3,3 Millionen Euro erhalten.
  •  Sebastian Jost und seine Mitgründer konnten für ihr Start-up hakuna 4 Millionen Euro in einer Seed-Finanzierungsrunde einsammeln.
  •  Lykon, das digitale Lösungen für eine individuelle und gesunde Ernährung anbietet, hat 10 Millionen Euro in einer Serie-A-Finanzierungsrunde erhalten. Mitgegründet wurde es von Maximilian Peter Pahn.

Zum Start-ups Investment Report Q1/2022

Zum Start-ups Investment Report Q2/2022