WHU Allgemein

Start-ups Investment Report

Finanzierungsrunden, Exits, Übernahmen und Börsengänge von WHU-Start-ups in Q4 2022

Es sind diese besonderen Geschichten, die das einzigartige Entrepreneurship-Ökosystem der WHU – Otto Beisheim School of Management ausmachen:  Dem in Berlin ansässigen Start-up Levity, gegründet von den WHU-Alumni Gero Keil und Thilo Hüllmann (beide BSc 2018), ist es gelungen, im Oktober bei einer Seed-Finanzierungsrunde 8,3 Millionen US-Dollar für ihr Unternehmen einzusammeln. Diese Leistung allein ist beeindruckend – noch viel beeindruckender sind jedoch die Hintergründe, die dorthin geführt haben.

Denn während des gesamten Prozesses von der Gründung bis zur ersten Finanzierungsrunde wurde das Start-up vom Netzwerk der WHU getragen. Gegründet wurde Levity 2018 von den WHU-Kommilitonen Gero Keil und Thilo Hüllmann. Mit aufgebaut wurde es von WHU-Talenten wie Arne Wolfewicz, Friedrich Schack, Adrian Goergen und Anja Gramatzki. Frühe Finanzierung erhielt das Start-up von den WHU-Business-Angels Jan Deepen, Florian Richter, Andreas Assum und Chris Schagen. Auch die Wagniskapitalgeberin und WHU-Alumna Shikha Ahluwalia von Balderton Capital glaubte an das junge Unternehmen, das Digitalisierungs- und Automatisierungsprozesse nach dem Baukastenprinzip anbietet, und investierte. Levity dient damit als ausgezeichnetes Beispiel für ein Hand in Hand greifendes Entrepreneurship-Ökosystem und ein starkes Alumni-Netzwerk, das zahlreiche Möglichkeiten bietet.

Viele weitere Entwicklungen gab es auch bei anderen WHU-Start-ups im 4. Quartal 2022:        

Oktober

- Lukas Puender (BSc 2014, MSc 2017) und seinen Mitgründern Peter Merkert und Philipp Mayer ist es gelungen, bei einer Finanzierungsrunde 6,5 Millionen Euro für ihr Start-up retraced einzusammeln. Als Hauptinvestor investierte ALSTIN Capital in die Plattform, die eine bessere Überprüfbarkeit und Transparenz der Nachhaltigkeit von Lieferketten in der Modeindustrie ermöglicht.

- Das Start-up InCirT GmbH um WHU-Alumnus Sebastian Waters (BSc 2010, MSc 2012) konnte eine erfolgreiche Finanzierungsrunde mit Unterstützung des High-Tech Gründerfonds bekanntgeben. Das Unternehmen liefert Datenkonverter für Telekommunikation, Satelliten, Radar und andere Branchen, in denen es besonders auf hohe Leistung und Energieeffizienz ankommt. Mitgegründet wurde es von Oner Hanay, Erkan Bayram, Mohamed Saeed Elsayed und Renato Negra.

- WHU-Absolvent Leon Wisskirchen (BSc 2019) und sein Mitgründer Konstantin Häfner haben es geschafft, für ihr Tech-Start-up Velsa einen sechsstelligen Betrag bei einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde von Entrepreneur First einzusammeln. Die Firma bietet über ihre Plattform anderen jungen Unternehmen eine individuell passende Rechtsberatung und ein digitales Beratungsangebot.

- In einer Serie-A-Finanzierungsrunde hat sich LYKON, das für seine Kunden individuell angepasste Ernährung zusammenstellt, 10 Millionen Euro gesichert. Gründer des Unternehmens ist Maximilian Peter Pahn (BSc 2014).

- Die Februar-Gründer Felix Harms (MSc 2019) und Marcel Katenhusen konnten sich 1,5 Millionen Euro in einer Finanzierungsrunde sichern. Das Krypto-Fintech kann damit seine neue Zahlungs-Infrastruktur für Web-3-Projekte aufbauen.

- Das Start-up Levity, das Digitalisierungs- und Automatisierungsprozesse nach dem Baukastenprinzip anbietet, hat es geschafft, in einer Seed-Finanzierungsrunde 8,3 Millionen Euro einzusammeln. Die WHU-Gründer sind Gero Keil und Thilo Hüllmann (beide BSc 2018).

- In einer Serie-B-Finanzierungsrunde hat das Start-up Wunder Mobility von Gunnar Froh (MSc 2007) 12 Millionen Euro an Finanzmitteln erhalten. Das Unternehmen bietet umfangreiche Soft- und Hardware für den „Shared-Mobility“-Markt an. Die Hauptinvestoren waren Blumberg Capital und KCK.

- Property Scout, eine internationale Plattform für Immobilientransaktionen, hat 5 Millionen US-Dollar in einer Serie-A-Finanzierungsrunde eingesammelt, an der sich unter anderem Altara Ventures und sechs weitere Investoren beteiligt haben. Mitgründer ist Marco Barth (Doktorand 2006).

- Der Wagniskapitalgeber Adjacent und vier weitere Investoren haben in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 27,5 Millionen Euro in die Patronus Group von WHU-Mitgründer Tim Wagner (BSc 2021) investiert.

November

- Das Start-up Bellway um Co-Founder Max Dresse (BSc) hat 600.000 US-Dollar in einer Finanzierungsrunde eingenommen. Das in New York ansässige Unternehmen bietet eine spezielle Ballaststoffergänzung zur Ernährung an, die eine gesunde Verdauung fördert und zu 100 Prozent aus biologischem Flohsamen besteht.

- Tim Thabe (Kellogg-WHU EMBA 2014) und seine Mitgründer haben 100 Millionen Euro von Goldman Sachs durch ein Post-IPO-Darlehen für ihr Start-up creditshelf AG bekommen. Das Unternehmen ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen über seine Online-Plattform flexible Finanzierungsmodelle, die nicht an eine spezielle Bank gebunden sind.

Dezember

- Im Dezember konnte WHU-MBA-Absolventin Sherry Fei Ju (MBA 2022) erfolgreich eine Pre-Seed-Finanzierungsrunde in unbekannter Höhe für ihr Unternehmen Artificient Mobility Intelligence abschließen. Das Unternehmen bietet eine KI-gestützte App an, die per Kamera im Auto den Straßenverkehr erkennt und das Fahren sicherer macht.

- Das Start-up Enpal, welches Solaranlagen an Privathaushalte vermietet, hat eine Kreditfinanzierung in Höhe von mehr als 900 Millionen Euro abgeschlossen. Die Gründer sind Jochen Ziervogel (BSc 2013, MSc 2015), Mario Kohle (BSc 2008) und Viktor Wingert (MSc 2010).

- Thomas Roth (MBA 2018) konnte für sein Start-up Inzipio erfolgreich eine Seed-Finanzierungsrunde abschließen. Inzipio ermöglicht die automatische und virtuelle Planung chirurgischer Eingriffe.

- Die Firma Lidrotec hat in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 5 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das von Alexander Igelmann (MSc 2014) mitgegründete Unternehmen ermöglicht die hochpräzise Mikrobearbeitung von Werkstoffen durch Laser.

- Dem Immobilienunternehmen McMakler ist es gelungen, eine erfolgreiche Wagniskapital-Runde abzuschließen. Gegründet wurde das Start-up von Felix Jahn (D 2006), Hanno Heintzenberg und Lukas Pieczonka.

- Dem WHU-Alumnus und Co-Founder von Ostrom, Matthias Martensen (BSc 2014), ist es gelungen, in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 9,3 Millionen Euro einzusammeln. Das Unternehmen liefert deutschlandweit günstigen Ökostrom.

- Das Start-up Secjur, welches Unternehmen Datenschutz und Informationssicherheit aus einer Hand bietet, hat in einer Seed-Finanzierungsrunde 5,5 Millionen Euro erhalten. Gegründet wurde es von Niklas Hanitsch (PTMBA 2019) und Simon Pentzien (MBA 2017)

- Das neu gegründete HR-Tech-Startup Selectic sagt Recruitern, wie kompetent Bewerber:innen tatsächlich sind und wurde von den WHU-Studierenden Nicolas Tozzoli (MSc 2023), Antonio Panta (MSc 2023) und Marcel Michalik (MSc 2023) gegründet. Nun konnte es eine erfolgreiche Seed-Finanzierungsrunde abschließen.

Zum Start-ups Investment Report Q1/2022

Zum Start-ups Investment Report Q2/2022

Zum Start-ups Investment Report Q3/2022