WHU | Logo
Family Business Club – die nächste Generation
10.10.2023

Family Business Club – die nächste Generation

Der dritte WHU Family Business Summit beschäftigte sich mit den Herausforderungen für die NextGen

Es ging um ein wichtiges Thema beim dritten WHUFamily Business Summit: Die Zukunft und wie die nächste Generation sie gestaltet. Organisiert von Studierenden der WHU – Otto Beisheim School of Management fand die Veranstaltung als Auftakt der mehrtägigen Konferenz „Campus for Family Business“ auf dem WHU-Campus in Vallendar statt. Dort trafen sich Vertreter:innen von Familienunternehmen verschiedenster Branchen. Der Family Business Summit bietet den Studierenden der Hochschule die Möglichkeit, mit einigen der prominentesten Wirtschaftsführer:innen von heute zusammenzutreffen und von ihnen zu lernen.

Die übergreifende Botschaft war klar: Für die nächste Generation ist es an der Zeit, die Führungspositionen in ihren Familienunternehmen zu übernehmen. Doch angesichts des aktuellen wirtschaftlichen Klimas müssen sich Führungspersönlichkeiten einer ganzen Reihe an neuen Herausforderungen stellen – angefangen beim Nachhaltigkeitstrend bis hin zur Digitalisierung. Dennoch sollte die Bedeutung von Familienunternehmen in der modernen deutschen Gesellschaft nicht unterschätzt werden, wie Justus Weber, Berater bei WSH Family Office, in seiner Keynote betonte: „Sie sind das Bindeglied zur 'NextGen' und haben einen erheblichen Einfluss auf die Wirtschaft.“ Luise Brinkmann, Geschäftsführerin des Family Business Clubs der WHU, unterstrich diese Einschätzung: „Familienunternehmen sind das Herzstück unserer Wirtschaft. Rund 90 Prozent aller Unternehmen in Deutschland sind in Familienbesitz, ihre Wirtschaftskraft ist also von großer Bedeutung.“

Ein umfangreiches Programm mit Seminaren, gleitet von Expertinnen und Experten, die die Welt der Familienunternehmen kennen, ermöglichte es den Konferenzteilnehmenden, sich auf die für sie wichtigsten Themen zu konzentrieren. So berichteten unter anderem Christian Scherpel, Geschäftsführer von Detlef Malzers Backstube GmbH & Co. KG in fünfter Generation, Dr. Till Diergarten, Radiologe und ehemaliger Inhaber des MVZ Tuttlingen, sowie Prof. Dr. Peter May, Honorarprofessor an der WHU und Gründer der Peter May Family Business Consulting, von ihren persönlichen Erfahrungen in Familienunternehmen.

Der WHU Family Business Club, der von Prof. Dr. Nadine Kammerlander (Lehrstuhlinhaberin am Institut für Familienunternehmen & Mittelstand) unterstützt wird, ist eine Initiative, die von Studierenden geleitet wird. Sie alle teilen eine gemeinsame Leidenschaft: Sie sind überzeugt von der Kraft der Familienunternehmen und ihrem Einfluss auf Innovation und Unternehmertum in Deutschland und im Ausland. Ihr oberstes Ziel ist es, Familienunternehmen an der WHU eine Stimme zu geben und als Brücke zwischen diesen Unternehmen und der Hochschulgemeinschaft zu dienen. Jedes Jahr organisiert der Club Veranstaltungen auf dem WHU Campus oder an Firmenstandorten und bietet engagierten Studierenden die Möglichkeit, mit anderen Familienunternehmen in Kontakt zu treten.

Wer mehr über den WHU Family Business Club und seine Aktivitäten erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, die LinkedIn-Seite und die offizielle Online-Präsenz des Clubs zu besuchen.

WHU | Logo