WHU | Logo
Forum Mittelstand
17.03.2023

Forum Mittelstand

Auf Einladung von WHU und IHK Koblenz diskutierten Mittelständler mögliche Strategien der Krisenbewältigung

Mehr als 70 Führungskräfte von mittelständischen Betrieben aus der Region kamen am 8. März in einem Hörsaal der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar zusammen, um mögliche Bewältigungsstrategien für Krisensituationen zu erörtern. Denn steigende Energiepreise, gestörte Lieferketten, Fachkräftemangel und sich rasch ändernde Ansprüche von Kunden und Mitarbeitern konfrontieren vor allem mittelständische Unternehmen mit Risiken. Kurskorrekturen und tiefgreifende strategische Entscheidungen sind gefordert, um in einem schwierigen Marktumfeld weiter zu wachsen.

„Der rote Faden in unserem Programm ist die Vielfalt unserer Themen“, stellte Prof. Dr. Christina Günther, Inhaberin des IHK-Stiftungslehrstuhls für kleine und mittlere Unternehmen an der WHU, in ihrer Begrüßungsrede klar. „Denn es ist auch eine Vielfalt von Herausforderungen, denen wir uns heute stellen müssen, und wir brauchen eine Vielfalt an Strategien.“ Vielfältig waren entsprechend auch die Perspektiven, aus denen die vortragenden Experten aus der Wirtschaft berichteten und ihre Ansätze zur Krisenbewältigung vorstellten. So empfahl Thomas Paul von Böker & Paul auf Basis seiner Erfahrungen aus der Beraterpraxis u.a., Abhängigkeiten zu verringern, Preise zeitnah neu zu verhandeln und Finanzierungsmodalitäten auf den Prüfstand zu stellen. Für eine Stärkung der Angebotsseite, für qualifizierte Zuwanderung zur Entschärfung des Fachkräftemangels und für eine Transformation zu nachhaltigeren Geschäftsmodellen plädierte hingegen Dr. Ralf Kölbach von der Westerwaldbank. Von eigenen Erfahrungen in der Bewältigung von Unternehmenskrisen konnte wiederum Stephan Schmidt berichten, dessen Familienunternehmen heute zu den weltweit führenden Herstellern von Spezialtonen gehört, zuvor aber durch nachhaltige Investments in schwierigeren Zeiten seine Liquidität und seine Erträge sichern konnte. Nachhaltigkeitsmanager Bastian Bösch führte im Rahmen der anschließenden Paneldiskussion aus, wie die Umsetzung von ESG-Zielen zur Krisenbewältigung beitragen kann. Mitdiskutanten Norbert Weichele und Unternehmensberater Reinhard Vanhöfen von der Vancore Group zeigten Möglichkeiten auf, den Spagat zwischen Tagesgeschäft und notwendiger Strategieentwicklung zu schaffen.

Das Forum Mittelstand ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der WHU – Otto Beisheim School of Management und der Industrie- und Handelskammer Koblenz und bietet kleinen und mittleren Unternehmen aus der Region die Gelegenheit, sich auszutauschen.

WHU | Logo