WHU | Logo
08.04.2024

Nächster Halt: Weltweites Finale in Warschau

WHU-Team setzt sich bei der CFA Institute Research Challenge auch im Finale der EMEA-Region durch

Das Forschungsteam der WHU – Otto Beisheim School of Management hat es geschafft: Nachdem es sich in der CFA Institute Research Challenge bereits in Deutschland und mehreren regionalen Wettbewerben auf europäischer Ebene durchgesetzt hatte, hat es nun zusammen mit der Universität Katar auch das Finale der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika) gewonnen. Dem fünfköpfigen Team, bestehend aus Luca Barboni (MSc 2025), Rong Chen (MSc 2024), Moritz Habetha (BSc 2025), Carl Köster (BSc 2022, MSc 2024) und Aaron Wrenger (BSc 2024), winkt nun die Teilnahme am weltweiten Finale der CFA Institute Research Challenge am 16. Mai 2024 in Warschau. „Die Möglichkeit erlangt zu haben, an der weltweiten Endrunde eines so renommierten Wettbewerbs teilnehmen zu können, unterstreicht den Teamgeist und die vielfältigen Kompetenzen in unserem Team“, sagte das WHU-Siegerteam nach dem Wettbewerb. „Es war für uns eine Bereicherung, das theoretische Wissen aus dem WHU-Studium unter der Leitung von Prof. Dr. Nic Schaub und Patrick Nass anwenden zu können. Unser Weg zum weltweiten Finale hat sich bedeutend auf unsere persönliche und berufliche Entwicklung ausgewirkt.“

Prof. Dr. Nic Schaub, Inhaber des Lehrstuhls für Household Finance an der WHU, hat das Team betreut, welches sich durch seine Finanzanalyse und Unternehmensbewertung der Deutsche Lufthansa AG ausgezeichnet hat. Er freut sich über die sichtbare Entwicklung des Teams: „Das WHU-Team hat in den fünf Runden des Wettbewerbs seit dem Herbst des vergangenen Jahres hervorragende Leistungen erbracht, die Analyse und Präsentation stetig verbessert und sich auch als Team kontinuierlich weiterentwickelt. Es war bisher eine sehr spannende Reise, von der die Studierenden sicherlich viele wertvolle Erfahrungen mitnehmen werden.“   

Das Team freut sich nun auf die Teilnahme am großen Finale der CFA Institute Research Challenge am 16. Mai in Warschau. Zu Beginn des Wettbewerbs haben mehr als 1.000 Universitäten weltweit in verschiedenen regionalen Wettbewerben um den Einzug ins Finale gekämpft. Die WHU wünscht ihrem Team auch für die Endrunde alles Gute.

CFA Institute Research Challenge

Der globale Hochschul-Wettbewerb für Nachwuchs-Finanzexperten führt jährlich weltweit die Finanzprofis von morgen mit erfahrenen Mentoren aus der beruflichen Praxis zusammen. Die teilnehmenden Teams aus der ganzen Welt erstellen Analysen eines börsennotierten Unternehmens und schreiben dann einen Bericht mit Empfehlungen. In Deutschland wird die Research Challenge seit 2010 von der CFA Society Germany ausgetragen. Die Challenge wurde erstmals 2002 in New York abgehalten. Im vergangenen Jahr beteiligten sich über 6.300 Studierende von 1.100 Universitäten aus rund 100 Ländern weltweit. Der nationale Vorentscheid des Wettbewerbs wird seit 2010 von der CFA Society Germany ausgerichtet. Rat und Beistand erhalten die teilnehmenden Teams von ihren Professor:innen und praxiserfahrenen Mentoren aus der Investmentbranche.

CFA Institute & CFA Society Germany e. V.

Als globaler Non-Profit-Berufsverband für die Investmentbranche engagiert sich das CFA Institute für ethische und professionelle Branchenstandards in der Finanzindustrie und genießt weltweit hohes Ansehen als fundierte Wissensquelle für Kapitalmarktthemen. Hauptziel des Verbandes ist es, ein Umfeld zu schaffen, das die Interessen der Anleger voranstellt und wirtschaftliches Wachstum sowie die Funktionsfähigkeit der Märkte gewährleistet. Weltweit gibt es fast 200.000 CFA Charterholder in 160 Märkten. Das CFA Institute verfügt über zehn Standorte und 160 lokale Societies weltweit. In Deutschland ist der Verband seit 2000 durch die CFA Society Germany vertreten, dem mit über 2.800 Mitgliedern mitgliedsstärksten Berufsverband für professionelle Investoren und Investmentmanager in Deutschland.

WHU | Logo