WHU | Logo
31.01.2024

Sebastian Schmid erhält d’Esterpreis der Stiftung WHU

Bachelor-Student wird für herausragendes Engagement in der Veranstaltungstechnik ausgezeichnet

Im festlichen Rahmen des traditionellen New Year’s Dinners der Stiftung WHU wurde am 23. Januar 2024 im Industrie-Club in Düsseldorf abermals der d’Esterpreis verliehen. Der Preis, der für herausragendes studentisches Engagement an Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge an der WHU – Otto Beisheim School of Management verliehen wird, ging in diesem Jahr an Sebastian Schmid (BSc 2023). Er hatte als Leiter der Veranstaltungstechnik außergewöhnliches Engagement für die Qualität und den Erfolg der Veranstaltungen auf dem WHU-Campus in Vallendar gezeigt. Seine technische Expertise, harte Arbeit und sein Einsatz bildeten den Grundstein für das Gelingen zahlreicher Veranstaltungen wie beispielsweise dem Campus for Finance, IdeaLab! – WHU Founders’ Conference 2023, WHU Euromasters oder dem forumWHU. Mit einer Danksagung erhielt Sebastian Schmid den d’Esterpreis zusammen mit einem Glaspokal vom Vorsitzenden des Vorstands der Stiftung WHU, Dr. Toni Calabretti. Schmid war zuvor in einem anonymen Auswahlverfahren von der Studierendenschaft zum Preisträger gewählt worden.

Der d’Esterpreis

Der d’Esterpreis geht auf die Familie d’Ester zurück, welche im 18. Jahrhundert die Marienburg in Vallendar errichten ließ, in der heute die WHU beheimatet ist. Bei den d’Esters handelte sich um eine sehr angesehene und wohlhabende Familie, der man nachsagte, sie hätte sich sehr um das Wohlergehen der Vallendarer Bürger bemüht und sei besonders gastfreundlich gewesen. Daher wurde der Preis für herausragendes studentisches Engagement nach ihnen benannt. 

WHU | Logo