WHU | Logo
05.04.2023

Start-ups Investment Report

Finanzierungsrunden, Exits, Übernahmen und Börsengänge von WHU-Start-ups in Q1 2023

Auch zum Auftakt des Jahres 2023 gab es, trotz zahlreicher politischer und wirtschaftlicher Komplikationen auf internationaler Ebene, wieder umfangreiche Investment-Aktivitäten im WHU-Entrepreneurship-Ökosystem. Allein im März wurden von WHU-Start-ups in sieben Finanzierungsrunden mehr als 100 Millionen Euro eingenommen. Besonders erfreulich dabei: Es gibt nicht nur zahlreiche WHU-Start-ups, deren Geschäftsmodelle auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind, diese waren in jüngster Vergangenheit auch besonders erfolgreich bei Finanzierungsrunden. Wie stark das Thema Entrepreneurship an der WHU – Otto Beisheim School of Management ist, zeigt auch die neue Welt-Reihe „50 German Leaders“. Dort wurde das Engagement für Gründungsaktivitäten an der WHU noch einmal besonders gewürdigt und gezeigt, warum viele Start-ups von WHU-Gründenden erfolgreich werden.

 

Januar<o:p></o:p>

- Der Solaranlagen-Verleiher Enpal, gegründet von den WHU-Alumni Jochen Ziervogel (MSc 2015), Viktor Wingert (MSc 2010) und Mario Kohle (BSc 2008), hat 215 Millionen Euro in einer Serie-D-Finanzierungsrunde eingenommen. Weniger als einen Monat zuvor hatte das Unternehmen bereits eine Fremdfinanzierung in Höhe von 855 Millionen Euro bekanntgegeben.

- C1 Green Chemicals AG von WHU-Mitgründer Christian Vollmann (D 2002) hat eine zusätzliche Finanzierung von Wagniskapitalgeber Maersk Growth erhalten, um ihre zukunftsweisende Technologie noch besser ausbauen zu können. Das Unternehmen stellt grünes Methanol als Kraftstoff her, welches es der Schifffahrt und Chemieindustrie ermöglichen soll, riesige Mengen von CO2 einzusparen.

- In einer Seed-Finanzierungsrunde konnte das Tech-Start-up Specter Automation, welches es Bauleitern und Polieren erlaubt, den gesamten Bauprozess und alle Daten zentral und digital zu managen, 2,7 Millionen Euro einsammeln. Gegründet wurde es unter anderem von den WHU-Alumni Emanuel Groh, Oliver Eischet und Niklas Beese (alle BSc 2018).

- Die Carl Finance GmbH, mitgegründet von Kurosch Daniel Habibi (MSc 2015), hat eine Fusion mit Double Digit angekündigt. Das Start-up kann mit der Regelung einer Unternehmensnachfolge betraut werden und betreut den gesamten Übergang einer Firma in neue Hände.

- Das von Lucas Christel (Economics Certificate 2018) mitgegründete Unternehmen Offmade/REO, welches digitale Immobilientransaktionen ermöglicht, wurde von der Immobilienagentur Engel & Völkers gekauft.

 

Februar<o:p></o:p>

- 3 Millionen Euro konnte Tim von Toerne (EMBA 2004), Mitgründer von Kopernikus Automotive, von Continental und dem TGFS Technologiegründerfonds Sachsen als Finanzmittel einsammeln. Kopernikus Automotive entwickelt infrastrukturbasierte Lösungen für autonomes Fahren, welche dieses auch heutigen Serienfahrzeugen ermöglichen soll.

DeepSkill, die digitale Plattform für ganzheitliche Personalentwicklung, hat zusätzliche Gelder bei einer Seed-Finanzierungsrunde erhalten. Gründer sind die WHU-Alumni Peter Goeke (PTMBA 2017) und Miriam Mertens (EMBA 2010).

- Auch die ScrapBees GmbH, mitgegründet von Florian Kriependorf (PTMBA 2013) und Thilo Hamm (PTMBA 2013), konnte bei einer Seed-Finanzierungsrunde 2,3 Millionen Euro einsammeln. Das Start-up bietet Schrottabholung für Gewerbe und Privathaushalte an.

- Das WHU-Start-up i2x wurde von KKA Partners aufgekauft. Mitgegründet wurde das Unternehmen, welches Sprach- und Echtzeit-Coaching für Telefonagenten anbietet, von WHU-Alumnus Michael Brehm (D 2005).

 

März<o:p></o:p>

- Raisin, das Kreditinstitut, das Banking-as-a-Service-Angebote für Unternehmen bereitstellt, hat 60 Millionen Euro in einer Serie-E-Finanzierungsrunde eingenommen. Mitgründer ist Michael Stephan (BSc 2009).

- Una Brands, welches Unternehmen bei der Skalierung ihrer Marke unterstützt, wurde von WHU-Absolvent Kiren Tanna (MBA 2006) mitgegründet und hat jetzt 30 Millionen US-Dollar an Geldern in einer Serie-C-Finanzierungsrunde eingesammelt.

- Gegründet wurde der Anbieter individuell hergestellter Solarmodule Sunhero unter anderem von Christopher Cederskog (D 2006) und Stefan Braun (BSc 2013). In einer Serie-A-Finanzierungsrunde hat das Unternehmen nun 10 Millionen Euro erhalten.

- WHU-Gründer Frederik Merz(CMiME 2020) hat in einer Serie-A-Finanzierungsrunde für sein Start-up nun 5 Millionen Euro einsammeln können. Ampere.cloud bietet mit ihrer Plattform cloud.vision den kompletten Betrieb aller Kraftwerke und Anlagen zur Energieerzeugung eines Unternehmen in nur einem System an.

- Das Start-up deeploi, welches europaweit IT-Betriebssysteme anbietet und von Julian Lübke (MSc 2014) mitgegründet wurde, hat in einer Seed-Finanzierungsrunde 3 Millionen Euro eingesammelt.

- WHU-Gründer und -Absolvent David Budde (BSc 2016) hat 2,4 Millionen Euro in einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde für sein Unternehmen erhalten. Trawa ist auf die günstige und nachhaltige Beschaffung von Strom für Unternehmen spezialisiert.

- LiftOS bietet eine Schnittstelle zur Verknüpfung aller relevanten Arbeits-Tools eines Unternehmens an und wurde von Ege Gündüz (BSc 2020) mitgegründet. Das Start-up erhielt in einer Seed-Finanzierungsrunde 1 Million Euro.

WHU | Logo