WHU | Logo
02.10.2023

Start-ups Investment Report

Finanzierungsrunden, Exits, Übernahmen und Börsengänge von WHU-Start-ups in Q3 2023

Die WHU – Otto Beisheim School of Management hat in den vergangenen Jahren zahlreiche erfolgreiche Gründende hervorgebracht – und im Verhältnis zur Zahl ihrer Studierenden auch die meisten Unicorn-Gründenden in Deutschland. Damit die Studierenden und Alumni diese Spitzenleistungen bei Gründungen abrufen können, ist die Unterstützung hervorragender und praxiserfahrener Fakultätsmitglieder erforderlich. Für sein außergewöhnlich großes Engagement bei der Förderung von Unternehmertum an Hochschulen wurde jüngst Prof. Dr. Malte Brettel, Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmertum und Existenzgründung, von der Initiative UNIPRENEURS in Berlin ausgezeichnet. Mit 700 Nominierungen von Gründenden ist der UNIPRENEURS-Preis die größte Auszeichnung für die Förderung von Unternehmertum im Hochschul- und Forschungsbereich. Dass die Unterstützung durch die Entrepreneurship-Professoren an der WHU einzigartig ist, zeigen auch die umfangreichen Aktivitäten und Finanzierungsrunden im unternehmerischen Ökosystem der Hochschule im vergangenen Quartal.


Juli

- Im Juli konnte die digitale Bank für GenZ-Teenager, NG.CASH, bei einer Ausweitung ihrer Seed-Finanzierungsrunde 1.649.995 Dollar und die zusätzliche Unterstützung weiterer Investoren erhalten. Mitgegründet wurde das Unternehmen von WHU-Alumnus Luis Felipe Carvalho.

- Das Start-up Construex von Carolina Arroyo (MLB 2012) konnte 4.119.998 US-Dollar an Wagniskapital einsammeln. Das Unternehmen verknüpft die Bau-, Architektur- und Desgin-Branche miteinander.

- Mitgegründet wurde Flinn Comply von WHU-Alumnus Hasib Samad (PTMBA 2020). Nun hat das Start-up, welches Prozessautomatisierung für Hersteller medizinischer Produkte anbietet, eine Förderung über zwei Millionen Euro erhalten.

November - Vorsorge & Bestattungen, welches von Christoph Basner (MSC 2013) und Robin Klemm (MSc 2016) gegründet wurde, bietet Dienstleistungen rund um das Ende des Lebens an. Das Unternehmen hat im Juli eine Firmenfinanzierung erhalten.

 

August

- In einer Seed-Finanzierungsrunde hat Mercanis 9,2 Millionen Euro eingesammelt. Das Start-up bietet KI-gesteuerte Beschaffungs- und Einkaufssoftware an. Mitgegründet wurde es von Moritz Weiermann (MSc 2016).

- Das Start-up SumUp von Jan Deepen (Promotion 2006) und Daniel Klein (D 2002) konnte durch eine Kreditfinanzierung 100 Millionen US-Dollar einnehmen. Es ermöglicht Unternehmen Kartenzahlung zu akzeptieren.

- Durch eine Pre-Seed-Finanzierungsrunde hat arttrade von Svenja Heyer (BSc 2013) zwei Millionen Euro eingesammelt. Arttrade ist eine Fintech Investment-Plattform.

HOLY wurde von Frederick Jost (BSc 2017) und Philipp Nass (BSc 2017)  gegründet. Das nachhaltige D2C-Unternehmen vertreibt Pulver für vielfältige neue Softdrinks und hat in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 10,5 Millionen Euro eingesammelt.

- Das Rautenberg-Trio Christopher Rautenberg (BSc 2018), Arndt Rautenberg (D 1994) und Moritz Rautenberg (BSc 2021) metrofibre gegründet und nun per Kreditfinanzierung 120 Millionen Euro erhalten. Das Unternehmen entwickelt eine äußerst leistungsstarke digitale Infrastruktur.

- Mitgegründet wurde die Better Basics Laborbedarf GmbH von Mario Schneider (BSc 2011), die nun ein strategisches Investment in nicht veröffentlichter Höhe erhalten hat. Das Start-up stellt innovative Laborbedarfsartikel mithilfe von 3D-Drucktechnologie her.

- Die C1 Green Chemicals AG hat nun 10,4 Millionen Euro an Förderung erhalten. Sie wurde von Christian Vollmann (D 2002) mitgegründet und entwickelt eine hoch-effiziente Katalyse zur Produktion von grünem Methanol, um riesige Mengen von CO2 einzusparen.

- Eine erfolgreiche Funding-Runde wurde nun von marta abgeschlossen, einer Plattform, die individuell passende Pflegekräfte vermittelt. Mitgegründet wurde das Unternehmen von Philipp Buhr (BSc 2017) und Jan Markus Hoffmann (BSc 2017).

- Das Start-up Floy unterstützt Radiologen mithilfe von KI-Technologie. In einer Seed-Finanzierungsrunde hat das Unternehmen von Leander Maerkisch (BSc 2020) und Benedikt Schneider (BSc 2021) 2,1 Millionen Euro erhalten.

- WHU-Absolvent Emanuel Pallua (MSc 2014) hat das Start-up Aitme mitgegründet, welches am Aufbau von Robotiklösungen für moderne Betriebsküchen arbeitet. Aitme wurde nun Circus übernommen.

 

September

Ostrom, eine von Matthias Martensen (BSc 2014) mitbegründete Energiemanagement-Plattform, hat in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 7,5 Mio. USD erhalten. Das Unternehmen macht Ökostrom für Haushalte in ganz Europa leichter zugänglich und erschwinglich. 

numa, unter der Leitung von Christian Gaiser (BSc 2008), konnte in einer Serie-C-Finanzierungsrunde beeindruckende 55 Mio. Euro einwerben. Die Mittel werden für den Ausbau der digitalen Hospitality-Plattform des Unternehmens verwendet, die bei kurz- und mittelfristigen Vermietungen und Reiseunterkünften hilft.

mammaly, gegründet von Stanislav Nazarenus (MSc 2019) und Alexander Thelen (BSc 2019), sicherte sich 14 Millionen Euro in einer Serie-A-Finanzierungsrunde. Das Start-up entwickelt in Zusammenarbeit mit Tierärzten Snacks für Hunde, die gezielt auf deren Beschwerden ausgerichtet sind. 

PowerUs, mitbegründet von Julian Lindinger (BSc 2019) und Konrad Geiger (BSc 2019), schloss erfolgreich eine Serie-A-Finanzierungsrunde ab und erhielt 24 Millionen US-Dollar. Die Mittel werden ihnen bei ihrer Mission helfen, qualifizierte Techniker wie Elektriker und HLK-Installateure in ihrer Karriere zu unterstützen.

Entrix, eine von WHU-Absolvent Steffen Schülzchen (BSc 2014) gegründete Plattform zur Optimierung und zum Handel mit Batteriespeichern im Netzmaßstab, schloss erfolgreich eine Seed-Finanzierungsrunde ab. 

Vamo, ein von Laurenz Ohlig (MSc 2023) und Falk Hantl (MSc 2023) gegründeter Abonnementdienst für Luft-Wasser-Wärmepumpen, sicherte sich eine Seed-Finanzierung in Höhe von 3 Millionen Euro. Das Unternehmen bietet seinen Kunden nicht nur Heizungslösungen, sondern auch Seelenfrieden.

JOKR, die Last-Mile-Lieferplattform, die von Benjamin Bauer (MSc 2012) mitbegründete Lieferplattform für die letzte Meile, hat sich in einer Serie-D-Finanzierungsrunde 50 Millionen Dollar gesichert. JOKR revolutioniert auf hyperlokaler Ebene die Art und Weise, wie Lebensmittel und Convenience-Produkte bestellt und geliefert werden. 

Springlane Grillgarage mit ihrem Gründer Marius Till Fritzsche (D 2008) hat in einer Venture-Finanzierungsrunde 20 Millionen Euro erhalten. Dies wird es dem Unternehmen ermöglichen, sein internationales Geschäft mit Outdoor-Kochgeräten weiter auszubauen.

FENKA Robotics, mitbegründet von Moritz Fendt (BSc 2019) und Niklas Janka (BSc 2019), hat in einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde 1,7 Mio. Euro eingeworben und verfolgt damit sein Ziel, qualitativ hochwertige Roboter für die Full-Service-Vermietung anzubieten.<o:p></o:p>

WHU | Logo