WHU | Logo
WHU erzielt großen Erfolg in Forschungs-Ranking
22.12.2022

WHU erzielt großen Erfolg in Forschungs-Ranking

Im Ranking der ETH-Zürich/WirtschaftsWoche erreicht die WHU Platz 6 der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten im DACH-Raum

Wie in der aktuellen Ausgabe der WirtschaftsWoche veröffentlicht, konnte die WHU – Otto Beisheim School of Management nun eine Spitzenplatzierung als eine der forschungsstärksten BWL-Hochschulen erlangen und lässt selbst große Universitäten wie Mannheim oder Köln hinter sich. Zu verdanken hat die private Business School diesen herausragenden Erfolg ihren äußerst forschungsstarken Fakultätsmitgliedern und deren Publikationen in den mehr als 800 relevantesten internationalen Fachzeitschriften für Betriebswirtschaft. Unter allen untersuchten Wirtschaftshochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) rückte die WHU in diesem Jahr auf Rang sechs vor und verbesserte sich im Verhältnis zum Ranking 2020 um weitere zwei Plätze.

Durchgeführt wurde das exklusive Ranking von der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich, die die Publikationen der vergangenen zehn Jahre berücksichtigte. Veröffentlicht wurde es nun in der Ausgabe der WirtschaftsWoche vom 09. Dezember 2022. Der sechste Platz und die hervorragende Forschungsleistung der WHU verdienen besondere Anerkennung, da sie durch eine kleine aber umso motiviertere Fakultät bzw. Anzahl von Autoren erreicht wurden. Im Vergleich haben beispielsweise an der Universität St. Gallen mehr als viermal so viele Autoren an den Publikationen mitgewirkt.

Im Ranking wurde die Reputation der jeweiligen Fachzeitschriften gewichtet. Für eine Publikation in einem der 21 Top-Journals wurde ein voller Punkt vergeben, während mit Abstufungen bis hin zu 0,025 Punkten Veröffentlichungen in weniger relevanten Zeitschriften honoriert wurden. Dabei erreichte die Universität St. Gallen 191,82 Punkte (Platz 1), die Technische Universität München 129,38 (Platz 2) und die Wirtschaftsuniversität Wien 112,81 Punkte (Platz 3). Die WHU kam insgesamt auf 84,73 Punkte.

Lesen Sie den vollständigen Artikel online (mit Bezahlschranke) in der WirtschaftsWoche.

WHU | Logo