WHU | Logo
WHU-Bachelor-Student Jonas Abdulaziz
09.01.2022

WHU Studierendenprofil: Jonas Abdulaziz

Der Bachelor-Student im Gespräch über seine Leidenschaft für Finanzen und seinen Werdegang an der WHU

Mein Name ist Jonas Abdulaziz. Ich bin 20 Jahre alt und derzeit im zweiten Jahr meines Bachelor-Studiums an der WHU. Ursprünglich komme ich aus Wuppertal, das in der Nähe von Düsseldorf liegt und berühmt für seine 13 Kilometer lange Schwebebahn ist.

Der Bachelor in Internationaler BWL/Management ist mein erstes Studium, aber für das Finanzwesen interessiere ich mich schon seit der neunten Klasse. Meine beiden besten Freunde haben sich während der Schulzeit viel mit diesem Thema auseinandergesetzt, was mich dazu bewogen hat, mich auch mehr damit zu befassen. Nach dem Abitur war ich mir sicher, dass ich mehr über das Finanzwesen lernen und eventuell sogar eine Karriere in dieser Branche anstreben will.

Warum hast du dich für die WHU entschieden?

Durch ausgiebige Recherche und Networking habe ich festgestellt, dass die WHU eine der besten—wenn nicht die beste—Hochschule ist, wenn man eine Karriere in der Wirtschaft oder im Finanzwesen anstrebt. Ich habe mich sehr gefreut, BAföG-berechtigt zu sein. Das BAföG-Stipendium befreit deutsche Studierende von den Studiengebühren, wenn ihre Familien nicht die finanziellen Mittel haben, diese zu bezahlen. Dadurch ist es mir möglich, an einer renommierten Hochschule wie der WHU zu studieren, was mir auch zeigt, dass der WHU Talentförderung und Inklusion wichtig sind, unabhängig vom finanziellen Hintergrund.

Was ist dein Karriereziel nach dem Studium?

Nach meinem Studium möchte ich eine Karriere im Investmentbanking einschlagen, speziell im Bereich M&A (Mergers & Acquisitions). Das ist aber noch nicht in Stein gemeißelt. Ich hoffe, ein Praktikum in einem Beratungsunternehmen zu absolvieren, um verschiedene Karrierewege und -optionen erkunden zu können.

Was hast du an der WHU über dich selbst gelernt?

Ich habe festgestellt, dass ich kein Interesse an Jura habe! Vor allem während meiner Ausbildung zum Immobilienkaufmann, zu der auch Jura gehörte, habe ich gemerkt, dass Jura nichts für mich ist. An der WHU haben wir allerdings einen tollen Professor, der uns beigebracht hat, dass Jura viele Facetten hat und eher wie ein Puzzle anzusehen ist. Es kann manchmal sehr komplex sein!

Ich habe während meiner Praktika an der WHU viele technische Kniffe gelernt, aber auch Soft Skills. Zum Beispiel, wie man mit Kolleg:innen kommuniziert und wie man seine Aufgaben während des Tages oder der Woche organisiert.

Erzähle uns mehr über deine Hobbys neben dem WHU-Studium.

Ich mache täglich Musik und baue gerade ein Musikstudio auf. Ansonsten lese ich gerne Bücher und Comics und spiele leidenschaftlich gerne Computer—aber nur, wenn es meine Zeit erlaubt! Außerdem treibe ich gerne Sport, zum Beispiel Thaiboxen, und bei schönem Wetter laufe ich gerne Rollschuh.

Sprich mit anderen WHU-Bachelorstudenten und finde heraus, warum die WHU die richtige Wahl für dich ist!

WHU | Logo