WHU

WHU Magazin

Neueste Nachrichten, Erfolgsgeschichten und Business Insights aus der gesamten WHU-Community
WHU schafft es in Deutschland an die Spitze
Im FT European Business School Ranking ist die WHU auf den ersten Platz in Deutschland vorgerückt, europaweit liegt sie auf Platz 16
WHU schafft es in Deutschland an die Spitze
Im FT European Business School Ranking ist die WHU auf den ersten Platz in Deutschland vorgerückt, europaweit liegt sie auf Platz 16
Professor Dr. Nadine Kammerlander, Associate Dean DEI & Sustainability und Inhaberin des Lehrstuhls für Familienunternehmen
22.12.2023

WHU weltweit Nummer eins in Familienunternehmensforschung

Texas State University zeichnet Institut für Familienunternehmen und Mittelstand aus

Die WHU – Otto Beisheim School of Management belegt weltweit Platz eins in der Produktivität bei der Familienunternehmensforschung. Das belegt ein aktuelles Ranking der Texas State University („Texas State University Family Business Research Productivity Ranking”). Da Familienunternehmen global die am häufigsten vorkommende Unternehmensform ist, ist Forschung in diesem Bereich besonders relevant und liefert praxisnahe Ergebnisse. „Diese Anerkennung als führende Institution in der Familienunternehmensforschung ist nicht nur eine Ehre, sondern auch ein Beleg für unsere leidenschaftliche Hingabe an die Wissenschaft. Wir wollen unsere gewonnenen Erkenntnisse noch mehr mit der Praxis teilen, um nachhaltige, zukunftsweisende Ansätze zu entwickeln“, kommentiert Prof. Dr. Nadine Kammerlander, Inhaberin des Lehrstuhls für Familienunternehmen, das exzellente Ranking-Ergebnis. Sie und ihre Kollegin Prof. Dr. Christina Günther, Inhaberin des IHK-Lehrstuhls für kleine und mittlere Unternehmen, haben mit ihrer Forschung am Institut für Familienunternehmen und Mittelstand an der WHU dieses Resultat maßgeblich ermöglicht.

Das Ranking der Texas State University gibt einen Überblick über die führenden Universitäten sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Familienunternehmensforschung. Die Rangliste basiert auf der kollektiven Anzahl der Artikel, die im berücksichtigten Fünfjahreszeitraum (2018-2022) in den drei führenden akademischen Zeitschriften veröffentlicht wurden, die sich ausschließlich Forschungsergebnissen zu Familienunternehmen widmen. Diese weltweit angesehenen Zeitschriften dienen als Referenz für die Forschung in diesem Bereich. Das Ranking-Ergebnis ist für die Forscherinnen und Forscher an der WHU ein weiterer Ansporn, die Zukunft von Familienunternehmen mitgestalten zu wollen.

Ein weiterer Nachweis für die außerordentliche Relevanz der Forschung zu Familienunternehmen an der WHU ist das Einzel-Ranking der Forschenden zu diesem Thema. Dort belegt Prof. Dr. Nadine Kammerlander Platz zwei im weltweiten Vergleich. Bereits 2022 wurde Prof. Kammerlander vom Online-Magazin „Family Capital“ zu einer der 15 einflussreichsten Forschenden weltweit gewählt.

Weitere exzellente Forschung an der WHU stammt von der Supply Chain Management Group, deren Forschende im vergangenen Jahr zur Nummer eins in Europa gewählt wurden.

WHU