Neue Daten zu COVID-19

Simulationsmodell von WHU Prof. Dr. Markus Rudolf

Am 6. April 2020 stellte Markus Rudolf, Rektor der WHU – Otto Beisheim School of Management, in seinem Online-Seminar "Wie lang wird der Lockdown durch das Coronavirus dauern?" ein statistisches Modell vor, das die zu erwartende Entwicklung der Corona-Krise deutlich macht. Seither aktualisiert und kommentiert er in regelmäßigen Abständen das Simulationsmodell. 

Datenbasis der Simulation sind die Webseiten Worldometers und USA Today.

Wann ist ein 7-Tages-Inzidenzwert von 35 pro 100.000 Einwohner realisitsch?

18. Februar 2021: In Deutschland sinken die Infektionszahlen seit 3 Tagen nicht weiter. Sollte der Trend nicht durch andere Faktoren beeinflusst werden, bedeutet dies, dass die Ziel-Inzidenz von 35 Infektionen pro 100.000 Einwohnern und Woche nicht erreicht wird und dass Infektionen und Todesfälle aller Wahrscheinlichkeit nach wieder ansteigen werden. In Österreich, Frankreich und Italien ist die Situation vergleichbar. 

Anders stellt sich die Lage im Vereinigten Königreich und in den USA dar. Hier lässt sich vermuten, dass die fallenden Infektionsraten in Zusammenhang mit den massiven Impfkampagnen stehen. Auch die Schweiz scheint die Pandemie zurzeit besser im Griff zu haben.

In Deutschland ist entscheidend, dass die Infektionskurve in der kommenden Woche wieder sinkt.

 

Prognostizierte Werte bei Weiterführung der Maßnahmen

Datenstand:            21.04.2020
Neuinfektionen 0:    27.05.2020
Todesfälle 0:           07.06.2020
Todesfälle gesamt:  8.048

 

 

Prognostizierte Todeszahlen und 7-Tages-Inzidenz von 35 pro 100.000 Einwohner in Deutschland

Datum: 18. Februar 2021

7-Tages-Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner: -

Todesfälle bis Ende der Pandemie: - 

 

Statistiken und Simulationen

Aktualisierte Simulationen vom 18. Januar 2021

Legende:
rote Linie: Tag der Aktualisierung; blaue Linie: 50 Neuinfektionen/Woche/100.000 Einwohner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Wenn Sie Interesse an weiteren Daten und Simulationsberechnungen haben,
freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Public Relations Department

Bernadette Wagener
Press Officer / Associate Director Public Relations

+49 (0)261 6509 540
presse(at)whu.edu