Dualer Master in BWL – Kombination aus Theorie & Praxis

Das erwartet dich bei einem dualen Studium im Master

Immer mehr Firmen bieten neben dem dualen Bachelor-Studium auch ein duales Master-Studim in BWL an. So hast du die Möglichkeit direkt ins Berufsleben einzusteigen und gleichzeitig deinen zweiten akademischen Grad zu erlangen.

Ein dualer Master der BWL ist eine gute Möglichkeit, erste Berufserfahrung zu sammeln, ohne auf eine akademische Weiterbildung zu verzichten. Auch für Unternehmen hat der duale Master Vorteile, denn sie gewinnen fachkompetente Nachwuchskräfte. Alternativ zum dualen BWL Master können jedoch auch Master-Programme mit Praxisbezug infrage kommen.

1. Der duale Master in BWL – Erste Schritte

Hast du dich dazu entschieden den dualen Master in BWL zu studieren, stehst du vor der Qual der Wahl. Das duale Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre gehört zu den Fachbereichen, die Unternehmen am häufigsten anbieten. Du solltest dich also im Voraus ausreichend über die Optionen informieren und überlegen welches Unternehmen und welcher Schwerpunkt der BWL dich besonders interessiert. Hier stehen dir zum Beispiel Themen wie Wirtschaftsinformatik, Rechnungswesen, Controlling oder Internationales Management offen.

Du bewirbst dich in der Regel direkt bei dem Unternehmen und entscheidest dich für eine Vertiefung wie beispielsweise Marketing. Es gibt allerdings auch duale BWL Master, bei denen du den Schwerpunkt selbst noch frei wählen kannst. In jedem Fall solltest du Interesse an wirtschaftlichen Abläufen und Zusammenhängen mitbringen und erste Kenntnisse aus deinem Erststudium vorweisen können.

Der Aufbau eines dualen Masters kann unterschiedlich ausfallen. Während einige Master-Programme so gestaltet sind, dass du Vollzeitphasen abwechselnd im Unternehmen und in der Hochschule verbringst, gibt es auch Master-Programme mit einem berufsbegleitenden Abendstudium. Welches Zeitmodell für dich besser passt, sollte dir bereits bei der Bewerbung bewusst sein.

2. Vorteile eines dualen Studiums

Der wohl größte Vorteil eines dualen Masters der BWL liegt in der Berufserfahrung. Duale Studiengänge bewirken eine leichtere Verbindung des in der Hochschule erworbenen Wissens mit der praktischen Umsetzung in einem Unternehmen. Du sammelst theoretische Kenntnisse und parallel (dual) dazu wichtige praktische Berufserfahrung, während du deine Position im Unternehmen etablierst. Nach Abschluss des Masters ist dir dein Arbeitsplatz sicher, denn die Unternehmen haben ebenfalls Interesse daran, dich gut ausgebildet zu übernehmen. Das erspart dir die erste Jobsuche und gibt bereits Sicherheit für die Zukunft.

Du hast außerdem die Gelegenheit, Kommilitonen aus den unterschiedlichsten Firmen und Fachbereichen kennenzulernen. Das ist bei einem regulären Studium  nicht immer der Fall – du kannst dich über Herausforderungen und Best Practices im Unternehmen austauschen und dir bereits ein gutes Netzwerk an Kontakten aufbauen.

Auch finanziell kann ein dualer BWL Master durchaus punkten. Obgleich das monatliche Gehalt geringer ausfallen kann, werden die Studiengebühren in der Regel komplett vom Betrieb übernommen. Sollte sich deine Hochschule in einer anderen Stadt befinden, erhältst du ebenso häufig Zuschüsse für Reisekosten und Unterkunft.

3. BWL Master mit Praxisbezug als Alternative zum dualen Studium

Mit der Wahl eines dualen Masters der BWL musst du dich schon früh auf ein Unternehmen sowie einen Arbeitsbereich festlegen. In vielen Fällen verpflichtest du dich, nach Abschluss des Studiums bei deinem Arbeitgeber zu bleiben. Auf Semesterferien muss man im dualen Studium ebenfalls oft verzichten. Für Studierende, die sich zunächst alle Optionen offenhalten wollen, stellen auch Master-Programme mit Praxisbezug eine gute Alternative zum dualen Studium dar.

So auch die Master-Programme der WHU Otto Beisheim School of Management. Die WHU bietet drei Master of Science Programme an, die alle nach den ersten zwei Semestern ein Praktikum umfassen. So kannst du bereits wertvolle Praxiserfahrung sammeln, ohne dich zu Beginn des Studiums auf einen Schwerpunkt oder ein Unternehmen festlegen zu müssen. Du kannst im Laufe des Programms deine eigenen Interessen und Karriereziele entdecken, um das Praktikum dann zielgerichtet zu absolvieren. Ob bei dem Master in Management (MiM), Master in Finance (MiF), Master in International Business (MiB) oder Master in Entrepreneurship (MiE) – es steht dir völlig frei, das Praktikum in Deutschland oder im Ausland zu absolvieren. Ein Auslandssemester ist ebenfalls vorgesehen. Dort erhältst du die Chance eine der 200 Partnerhochschulen weltweit zu entdecken. Mit der Vielzahl an Möglichkeiten kannst du den Praxisbezug deines Studiums selbst bestimmen.

Der Lehrplan an der WHU wird außerdem durch Vorträge und Workshops von Dozierenden sowie Führungskräften bekannter Unternehmen ergänzt. So erhältst du einzigartige Einblicke in die Abläufe und Herausforderungen erfolgreicher Firmen. Du verlierst trotz Vorlesungen und Seminaren zu wichtigen Theorien und Methoden nie den Bezug zur Praxis. Die WHU bereitet dich perfekt auf das Berufsleben vor, sodass du wie 78 % unserer Studierenden unmittelbar nach dem Master-Studium in den Job einsteigen kannst.

Solltest du noch unentschlossen sein, ob du einen dualen Master der BWL oder nicht doch lieber ein Master-Programm mit Praxisbezug beginnen möchtest, steht dir das Master-Team der WHU gerne für Fragen zur Verfügung. Auch das Team des WHU Career Centers, bestehend aus professionellen Studienberatern, unterstützt dich bei deiner Studienplanung, der Suche nach dem idealen Praktikumsplatz und bietet dir einen europaweit einzigartigen Service sowie eine umfassende Unterstützung. So kannst du Theorie und Praxis im Studium problemlos verbinden.