WHU | Logo

Master in BWL: Wie hoch ist das Einstiegsgehalt nach dem Studium? –
Einstiegsgehälter und Aufstiegschancen mit Master in Management

Lohnt es sich weiter zu studieren bzw. ein Master-Studium zu beginnen, um das potenzielle Gehalt nach dem Studium zu steigern? Oder ist Berufserfahrung wichtiger? Wie viel verdient man wirklich?
Zwei Absolventen unterhalten sich über das Einstiegsgehalt und die Karrierechancen mit einem Master-Abschluss in Management.

Wie wichtig ist das Gehalt nach dem Studium?

Zwei der am häufigsten gestellten Fragen zu Master-Studiengängen sind, welche Jobs oder Positionen die Absolvent:innen dann erreichen können und welches Gehalt sie bekommen. Gerade die Gehaltsaussichten sind für viele Studieninteressierte eine wichtige Motivation, ein Master-Studium an den Bachelor-Abschluss zu hängen – unabhängig davon, ob sie noch studieren oder schon Berufserfahrung vorweisen können. Dementsprechend ist das durchschnittliche Einstiegsgehalt auch ein wichtiger Faktor für die Rankings der Financial Times und des Economist.

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt?

Beim Sieger unter den deutschen Hochschulen im Financial Times Ranking, der WHU – Otto Beisheim School of Management, verdienen die Absolvent:innen des Master in Management im ersten Jahr durchschnittlich 65.100 Euro. Dabei erhalten 94 % der Studierenden der WHU nach dem Abschluss innerhalb von sechs Monaten ein Jobangebot. 79 % haben bereits bei Studienabschluss mindestens ein Angebot in der Tasche. Oft werden die Weichen dafür schon während des Studiums gestellt. In einem Praktikum oder auf einer der regelmäßig stattfindenden WHU-Veranstaltungen werden erste Kontakte geknüpft. An solchen Veranstaltungen rekrutieren jährlich 60 internationale Firmen aktiv an der WHU, darunter renommierte Beratungsunternehmen und Investmentbanken sowie bekannte Vertreter aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor sowie der Start-up Szene.

Nach drei Jahren im Job verdienen die meisten Master-Absolvent:innen durchschnittlich über 100.000 Euro jährlich. Das entspricht einer Steigerung von 50-60 % im Vergleich zum Einstiegsgehalt. Dementsprechend sind die Aufstiegschancen mit einem Master-Abschluss deutlich höher als mit einem Bachelor.

Für welche Positionen qualifiziert mich ein Masterabschluss?

Studierende werden auf leitende Stellen mit Verantwortung vorbereitet und Leadership Skills sind ein wichtiger Baustein des Master-Studiums. Nach dem Master-Studium (mit Master of Science oder Master of Arts Abschluss) gibt es für die Absolvent:innen meist klar definierte Einstiegspositionen und Karrierestufen. Dabei werden sie zunehmend strategische Aufgaben übernehmen oder werden direkt als Top Management Trainee eingestellt. Viele Firmen rekrutieren gezielt an ausgewählten Hochschulen wie der WHU. Das heißt: einfachere Kontakt- und Einstiegsmöglichkeiten in ein Unternehmen. Nicht umsonst kann die WHU Einstellungsquoten von 85 % ihrer Absolvent:innen in den ersten drei Monaten nach dem Abschluss vorweisen.

In welchen Branchen starten die Master in Management Absolvent:innen ins Berufsleben?

Nach der WHU starten    

  • 43 % in einer Unternehmensberatung
  • 21 % im Industrie- u. Dienstleistungssektor
  • 12 % in einem Start-Up oder der Digitalbranche
  • 10 % bei einer Bank oder in der Finanzwirtschaft
  • 7 % machen ein weiterführendes Studium, häufig eine Promotion
  • 7 % gründen anschließend ein eigenes Unternehmen

Studierende mit Karrierezielen im Bereich Finanzmangement oder Unternehmensgründung entscheiden sich häufig für den Master in Finance bzw. den Master in Entrepreneurship. Sie schlagen nach dem Studium deutlich häufiger diese Karrierewege ein als die Master in Management Absolvent:innen.

Erhöht sich das Einstiegsgehalt, wenn ich im Ausland studiere?

Für viele von WHU Absolvent:innen angestrebten Einstiegspositionen mit kompetitivem Einstiegsgehalt, bspw. in der Unternehmensberatung oder als Top Management Trainee, ist Auslandserfahrung durch Auslandssemester und/oder -praktika schlicht eine Einstellungsvoraussetzung. Ein Studium im Ausland wirkt sich also darauf aus, welche Stellen dir nach einem Master-Abschluss überhaupt offen stehen.

Auch für die weiteren Aufstiegschancen und die damit einhergehende Gehaltssteigerung ist Auslandserfahrung von großer Bedeutung, weil interkulturelle Kompetenz und ein Verständnis internationaler Märkte hier eine wichtige Rolle spielen. Während eines Master in Management erlangst du diese Kompetenzen nicht nur im Rahmen des verpflichtenden Auslandssemester an einer unserer 200 Partneruniversitäten weltweit, sondern auch tagtäglich durch das Studium ausschließlich in englischer Sprache und den Umgang mit internationalen und international geprägten Kommilitone:innen. Diese gelebte Internationalität wirkt sich natürlich auf deine Chancen beim Berufseinstieg und damit auch auf das Einstiegsgehalt aus

Worauf sollte ich bei der Auswahl einer Hochschule noch achten?

Selbstverständlich sind Einstiegsgehalt und Gehaltssteigerung als Motivation zu einem Master in Management Studiengang sehr verlockend. Es sollte aber nicht der einzige Faktor deiner Überlegung sein. Viel mehr solltest du dich auch fragen, wie du dir das Studium vorstellst. Berücksichtige also inhaltliche Schwerpunkte und Lehrformate, und wie du deine berufliche Zukunft nach dem Abschluss gestalten willst, bspw. in Bezug auf die Art der Tätigkeit, das Arbeitsumfeld oder den mittelfristigen Karrierepfad. Präferierst du womöglich eine bestimmte Art von Unternehmen oder bestimmte Branchen oder Funktionen, in denen du arbeiten möchtest? Wo würdest du gerne dein Praktikum machen? Macht ein weiteres, freiwilliges Praktikum während des Master-Studiums oder eine Unternehmenskooperation im Rahmen der Master-Thesis Sinn?

Für Fragen dieser Art steht an der WHU das Career Center bereit: Ein Team aus professionellen Karriereberater:innen unterstützt dich bei deiner Karriereplanung und bietet dir einen europaweit anerkannten Service sowie eine umfassende Unterstützung.

Interessiert? Schreib uns oder triff uns auf einer der deutschlandweiten WHU-Veranstaltungen.