WHU

Master Internationales Management oder doch allgemeiner BWL Master? –
Studiengänge mit internationaler Ausrichtung im Check

Auf der Suche nach einem Master-Studium mit internationalem Anspruch? Erfahre, was dir Internationales Management bieten kann und welche anderen Möglichkeiten es noch gibt.

Du hast den BWL Bachelor in der Tasche und überlegst, wie es weiter gehen soll? Job suchen oder weiter studieren? Ein normaler BWL Master scheint dir zwecklos, aber eine Spezialisierung im Master findest du ganz spannend? Du würdest gern auf internationaler Ebene arbeiten und suchst ein Sprungbrett? In so einem Entscheidungsmoment hat jeder viele Fragen – wir haben Antworten, die dir Klarheit verschaffen.

Das bietet dir ein Master in Internationalem Management

Zunächst einmal begegnet dir im Studium des Internationalen Managements ein Mix aus Inhalten und Schwerpunkten der BWL, der VWL und aus den Rechtswissenschaften. Manches davon kennst du bereits aus deinem Bachelor-Studium. Einige der bereits im Bachelor aufgeworfenen Themen werden im Master noch einmal vertiefend oder aus einer anderen Perspektive betrachtet. Die wichtigste Rolle spielen dabei die Analyse von internationalen Aspekten der Wirtschaftssysteme, wie z. B. Besteuerungssysteme der verschiedenen Nationen, Rechtsfragen und länderübergreifendes Marketing. Du erfährst, wie Unternehmensführung über Ländergrenzen hinweg auf internationaler Ebene funktioniert und welche länderspezifischen Regeln du dabei unbedingt beachten solltest.

Im Studienplan werden Vorlesungen wie “Die Entwicklung der Weltwirtschaftssysteme” und “Emerging Markets” auftauchen. Einige Hochschulen bieten dir eine Spezialisierung auf einen bestimmten Bereich wie Marketing, Human Ressources oder Finance an. In dem Fall geht das Studium noch detaillierter auf die Schwerpunkte des Bereiches mit ein. Das nützt dir vor allem, wenn du dich persönlich schon für einen Unternehmensbereich entschieden hast. Selbstverständlich werden alle Inhalte mit internationalem Bezug behandelt.

Überdies werden dir neben Führungskompetenzen auch Fremdsprachenkenntnisse vermittelt. Welche Sprache du lernst, hängt vom hochschulspezifischen Angebot ab. Meistens sind Französisch, Spanisch und Chinesisch dabei. Gewisse Fremdsprachenkenntnisse wie Englisch auf B2-Niveau werden aber auch für eine Bewerbung vorausgesetzt. Im Mittelpunkt der vermittelten Fähigkeiten steht selbstverständlich die interkulturelle Kommunikation. Sie ist neben dem internationalen Anspruch metaphorisch das Herzstück des Studiums. Bei den meisten Studiengängen ist ein Auslandssemester Pflichtbestandteil des Curriculums. Doch je nach Hochschule gibt es entweder eine feste Partnerhochschule, einige Auswahlmöglichkeiten an Partneruniversitäten oder du musst das Auslandssemester selbst organisieren.

Gehalt und Jobperspektiven

Mit dem Abschluss qualifizierst du dich für Positionen im mittleren bis höheren Management und kannst dich als Produkt-, Projekt- oder Personalmanager bewerben - alles auf internationaler Ebene. Je nach Branche, persönlichem Engagement und Verhandlungsgeschick wirst du mit dem Master-Abschluss in Internationalem Management ein Einstiegsgehalt von durchschnittlich 40.000 Euro im Jahr erreichen. Nicht selten variiert das Einstiegsgehalt auch je nach Hochschule und deren Renommee. Daher dient dieses Durchschnittsgehalt nur als Richtwert.

Wenn du ein Studium mit internationalem Fokus suchst, gibt es aber auch andere Möglichkeiten als einen Master in Internationalem Management.

Du suchst ein Studium mit internationalem Anspruch?

Die WHU Otto Beisheim School of Management bietet in ihren Master-Programmen eindeutig international ausgerichtete Studieninhalte. Vor allem der Master-Studiengang International Business. Nicht nur das, an der WHU wird Internationalität und interkulturelle Kompetenz wahrhaftig gelebt. Im Durchschnitt befinden sich in den Master-Programmen der WHU Studierende aus 45 verschiedenen Nationen. Somit hast du die Chance, mit Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt zu kommen, von ihnen zu lernen und interkulturelle Kompetenzen aus nächster Nähe zu entwickeln. Absolventen und Dozenten sprechen daher gern vom “WHU Spirit”, der auf dem Campus vermittelt wird.

Auch ein Auslandssemester ist an der WHU im Rahmen des Studiums vorgesehen. Dafür stehen dir über 200 Partneruniversitäten weltweit zur Verfügung. Außerdem erhältst du die einmalige Möglichkeit, einen Doppelabschluss mit internationaler Anerkennung an der WHU und einer Partneruniversität zu machen. Dabei kombinierst du die Inhalte deines Master-Programms mit einem Bachelor oder Master-Studium an der Partneruniversität. Hast du ein bestimmtes Modul, das in beiden Studiengängen auftaucht, an der einen Hochschule schon absolviert, wird es von der anderen Hochschule ohne Umstände anerkannt.

Vielfältiges Sprachangebot

Über die Standardsprachen Französisch und Spanisch hinaus werden an der WHU des Weiteren die Sprachen Russisch, Chinesisch, Italienisch und Japanisch angeboten. Die Sprachkurse werden von Muttersprachlern gehalten, die dir neben den Vokabeln auch jede Menge Wissenswertes zum jeweiligen Land, den Leuten und der Kultur vermitteln. Die Größe eines Kurses beträgt meistens sechs bis zehn Personen.

Praxisbezug par excellence

Neben den festen Kursen der Module werden auch Workshops und Vorträge angeboten, in denen Dozenten renommierter Unternehmen aus allen Branchen über aktuelle Herausforderungen des internationalen Marktes und mögliche Lösungsansätze sprechen. Die Theorie wird spielerisch eingebunden und der Bezug zur Praxis geschaffen. Die WHU ist mit der Wirtschaft in Deutschland und weltweit sehr gut vernetzt. Deshalb nehmen jährlich ungefähr 60 bekannte Unternehmen aus verschiedenen Sektoren an Veranstaltungen der WHU teil, darunter renommierte Beratungsunternehmen und Investmentbanken. Oft arbeiten die Unternehmen auch zu Rekrutierungszwecken eng mit der WHU zusammen. So steigen 78 % der Absolventen der Master-Programme unmittelbar nach dem Abschluss in den Job ein und 89 % erhalten innerhalb der ersten drei Monate nach Ende des Studiums ein Stellenangebot. Weitere 6 % gründen nach dem Abschluss ein eigenes Unternehmen.

Gehalt und Jobperspektiven bei Master-Programmen der WHU

Mit einem der WHU Master-Programmen wie dem Master in International Business, dem Master in Management, dem Master in Finance oder dem Master in Entrepreneurship steht dir eine große Bandbreite an möglichen Stellen offen. Den Grundstein für deinen späteren Job kannst du bereits während des Studiums mit einem Praktikum legen. Das Career Center unterstützt dich mit seinem europaweit einzigartigen Service und hilft dir dabei, das richtige Unternehmen auszuwählen sowie bei der Bewerbung.

44 % der Studierenden der Master Programme landen später bei einer Unternehmensberatung, 19 % im Industrie- und Dienstleistungssektor und 14 % in der Finanzwirtschaft. Die späteren Arbeitgeber unserer Studierenden bewegen sich fast alle auf internationalem Parkett und es warten Aufgaben und Herausforderungen rund um den Globus auf unsere Absolvierenden. Absolventen können nach ihrem Abschluss in ihrer ersten Stelle durchschnittlich mit 100.000 Euro jährlich rechnen (gemessen drei Jahre nach dem Abschluss).