Persönlich weiterentwickeln – berufsbegleitend studieren

Das MBA-Programm (Part Time) der WHU

Sie wollen sich persönlich sowie beruflich weiterentwickeln und überlegen, berufsbegleitend noch mal zu studieren? Sie interessieren sich für ein MBA-Studium und fragen sich nun, wo Sie am besten studieren sollten oder ob ein MBA-Studium überhaupt das Richtige für Sie wäre? Lesen Sie weiter – hier ein Ratgeber für Unentschlossene.

MBA berufsbegleitend studieren – was sollte man wissen?

Master (M. Sc.) vs. MBA

Das Studienangebot für berufsbegleitende MBA-Programme ist in Deutschland ziemlich breit gefächert. Man findet bei einer ersten Recherche unzählige verschiedene Studiengänge mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten zu teils sehr verschiedenen Preisen. Woran soll man sich orientieren? Wie finden Sie heraus, ob ein MBA das Richtige für Sie ist? – Mithilfe dieses Beitrags können hoffentlich alle Ihre Fragen beantwortet werden. Doch bevor die Suche nach dem jeweils richtigen Studiengang und Studienort losgehen kann, sollte zunächst die Frage nach dem Unterschied zwischen einem Master- und einem MBA-Studium geklärt werden:

Beides sind aufbauende Studiengänge, d. h., es ist ein erster akademischer Abschluss wie ein Bachelor oder Diplom nötig. Der herkömmliche Masterstudiengang im wirtschaftlichen Bereich richtet sich eher an Personen, die bereits ein wirtschaftliches Grundstudium absolviert haben und nun ihre Kenntnisse vertiefen oder sich in einem bestimmten Bereich spezialisieren wollen. So eine Spezialisierung kann zum Beispiel im Bereich Healthcare-Management oder Gesundheitsmanagement erfolgen. Ein MBA-Studium stellt eine Ausnahme unter den Masterstudiengängen dar.

Der Master of Business Administration (MBA) eignet sich vorrangig für Studieninteressierte, deren Grundstudium in einem nicht wirtschaftlichen Bereich stattfand. Ihr erster Studienabschluss liegt meist um die fünf Jahre zurück und sie sind in ihrer derzeitigen beruflichen Tätigkeit gut integriert. Die meisten MBA-Anwärter teilen die Bestrebung, ihren persönlichen und beruflichen Horizont zu erweitern und/oder ihre Karriere auf ein neues Level zu heben. Ein MBA vermittelt daher grundlegende wirtschaftliche Kenntnisse und baut sukzessive Führungs- und Verantwortungskompetenzen auf. Ebenso stehen unternehmerisches Handeln und strategisches Denken im Mittelpunkt dieses Managementstudiums.

Der erste Eindruck: nicht vergleichbare Kosten und spezialisierte Inhalte

Der Master of Business Administration (MBA) wird von verschiedenen Hochschulen angeboten und es ist nicht auf den ersten Blick feststellbar, inwiefern sich die Studienangebote unterscheiden. Man sollte nicht als Erstes auf die Studiengebühren schauen, denn die Höhe der Gebühren sollte nicht den Ausschlag in der Universitätswahl geben. Zumal sich die MBA-Angebote vom Umfang sehr weit unterscheiden können. Im schlimmsten Fall haben Sie Zeit, Mühe und Geld investiert und sind am Ende mit dem Lehrangebot unzufrieden. Oder Sie stellen nach Ihrem Abschluss fest, dass Sie kaum von den gelernten Inhalten profitieren.

In diesem Sinne: Seien Sie es sich selbst wert, erst Ihren Karriere- und Bildungsweg zu entwerfen und dann die Finanzierung zu planen. Prüfen Sie das Modulangebot und die Leistungen des Studiengangs in Korrelation zu den Studiengebühren. Auch sollten Sie sich darüber klar werden, ob die Inhalte des MBA-Studiums auf Ihre Fachrichtung spezialisiert sein sollen oder ob Sie ein breit angelegtes Management-Know-how erwerben wollen, das Sie flexibel einsetzen können.

Zertifizierungen und Zeitmodelle

Bei Ihrer Recherche zu MBA-Studiengängen sollten Sie unbedingt auf die Zertifizierung und Akkreditierung des Studiengangs achten. Nur wenn dieser auch deutschlandweit und international anerkannt ist, profitieren Sie von ihm. Verlässliche Zertifizierungen der Hochschulen sind zum Beispiel die Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB), die Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) und die European Foundation for Management Development (EFMD).

Außerdem können Sie sich entscheiden, welches Zeitmodell am besten zu Ihnen passt: Bei einem berufsbegleitenden Studium bieten manche Hochschulen Veranstaltungen in den Abendstunden unter der Woche an. Andere Universitäten konzentrieren sich auf das Wochenende und wieder andere auf sogenannte Blockwochen, für die Sie bei Ihrem Arbeitgeber freinehmen müssen.

Berufsbegleitend studieren: Welche Herausforderungen erwarten Sie?

Ausgangssituation: Wann entscheiden sich die meisten für ein MBA-Studium?

Nach ungefähr fünf Jahren im Job stellt sich bei vielen engagierten Berufstätigen das Bedürfnis nach einer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung ein. Viele möchten ihre Möglichkeiten beruflich mehr ausschöpfen, aber auch ihren Job bzw. ihr Arbeitsumfeld nicht aufgeben. Daher entschließen sich viele Interessenten für ein berufsbegleitendes Studium über zwei Jahre. Da sie bereits studiert haben, denken sie, sie wüssten, welche Anforderungen auf sie zukommen. Doch viele Interessenten für ein berufsbegleitendes MBA-Studium unterschätzen die Aufgabe, die Zeit zwischen Job, Studium und Privatleben effizient aufzuteilen. Das kann Nerven und Privatleben unnötig belasten. Worauf sollte man also achten, um nicht in diese Falle zu tappen?

Wissen, wofür

Unabhängig davon, ob Sie sich für einen regulären Master oder das MBA-Programm interessieren, ist es wichtig, ein Ziel vor Augen zu haben, wenn Sie sich für ein berufsbegleitendes Studium interessieren. Denn um ein Studium erfolgreich zu absolvieren, benötigen Sie vor allem eines: Motivation und Antrieb. Das bemerken Fernstudenten meist sehr schnell, da sie sich für jede Aufgabe aufs Neue selbst motivieren müssen. Insofern ist ein Fernstudium auch mehr für Einzelkämpfer gedacht als für Teamplayer. Aber auch ein Studium parallel zum Job an den Wochenenden fordert stetigen Eigenantrieb vom Studenten. Fragen Sie sich also: Was versprechen Sie sich von einem MBA-Abschluss?

Internationaler Anspruch – Module auf Englisch

Seien Sie sich bewusst, dass mindestens ein Teil, wenn nicht sogar alle Vorlesungen und Seminare auf Englisch gehalten werden. Das klingt bei manchen MBA-Programmen von vornherein an, da bereits mit der internationalen Vielfalt der Kursteilnehmer geworben wird. Tatsächlich findet mindestens ein Drittel aller Module bei allen MBA-Studiengängen in englischer Sprache statt. Auch Menschen mit durchschnittlich guten Englischkenntnissen haben oft Verständnisschwierigkeiten aufgrund der speziellen wirtschaftlichen Begriffe. Unterschätzen Sie also die kommunikativen Hürden nicht.

Wenn bei Ihnen jetzt die Zweifel überhandnehmen, Sie das Gefühl haben, einem berufsbegleitenden Studium womöglich doch nicht gewachsen zu sein, lesen Sie unbedingt weiter. Die WHU – Otto Beisheim School of Management hat all diese Herausforderungen erkannt, ernst genommen und ihr MBA-Programm so konzipiert, dass Sie auf alle Herausforderungen vorbereitet werden.

MBA-Programm der WHU – Otto Beisheim School of Management

Perspektiven: Ein MBA-Abschluss kann Türen öffnen

Ein MBA-Abschluss ermöglicht mehr als nur das Erklimmen der nächsten Sprosse der Karriereleiter. Er verspricht auch mehr als nur eine Gehaltssteigerung. Aber nicht erst der Abschluss des MBA-Programms öffnet Türen, meist ist es schon das Studium an sich. Denn bei einem international angelegten Studiengang wie dem MBA-Programm an der WHU erfährt man gelebte Multikulturalität. Die Studenten knüpfen untereinander lebenslang wertvolle Kontakte und erweitern durch ihren kulturellen Background den Horizont des jeweils anderen. Nur durch diese Weltoffenheit ist es möglich, in einer global vernetzten Welt auf Führungspositionen in Unternehmen auf dem internationalen Markt vorbereitet zu werden. Vom Senior-Level bis hin zu leitenden Consultant-Stellen reicht die Bandbreite an Führungspositionen, die die Absolventen des MBA-Programms der WHU nach dem Studium bekleiden.

Der WHU-Spirit

Wir haben bereits die Herausforderungen des Zeitmanagements und der Selbstmotivation angesprochen. An der WHU findet der berufsbegleitende MBA ausschließlich an den Wochenenden statt. Das kann zwar auch belastend sein, weil das Privatleben dem Studium hier untergeordnet werden muss. Wir haben jedoch festgestellt, dass sich in diesen zwei zusammenhängenden Tagen mehr schaffen lässt und die Aufmerksamkeit bei den meisten Teilnehmern höher ist als bei Blockwochen und in den Abendstunden unter der Woche, wenn man schon acht Stunden Arbeit hinter sich hat.

Herausragendes Merkmal der WHU ist das Gemeinschaftsgefühl, das unter Studenten wie auch Dozenten herrscht. Der Teamgeist aller unserer Studenten, die sich meist neben dem Studium noch in kulturellen, sportlichen oder sozialen Projekten engagieren, besteht durch alle Studiengänge und über alle Fakultäten hinweg. Meist wird der sogenannte WHU-Spirit, den wir an unseren Standorten in Düsseldorf und Vallendar vermitteln, als prägendstes Erlebnis von unseren Alumni beschrieben. Im Team lassen sich Motivationstäler und Antriebslücken leichter überwinden. Unsere Studenten profitieren vom gegenseitigen Austausch und dem Background des jeweils anderen. Wir fördern diese Kultur des kommunikativen Austausches und gegenseitiger Unterstützung in vielen Bereichen unserer Hochschulpolitik.

Kernmodule der WHU im MBA-Bereich

Die Kernmodule der WHU im MBA-Programm sind so aufgebaut, dass die Inhalte auf verschiedene Branchen anwendbar sind. Mit den Wahlmodulen, die jedes Semester wechseln und abhängig von den Dozenten sind, können Sie Ihr Know-how in bestimmten Bereichen vertiefen. Auch Gastvorträge oder Workshops von Gastdozenten oder Dozenten unserer Partnerhochschulen, die wir regelmäßig einladen, bereichern das Modulangebot. Wenn Ihr Erststudium bereits mehrere Jahre zurückliegt und Sie Ihr Basiswissen auffrischen wollen, stehen Ihnen Onlinekurse in Mathematik, Statistik und VWL zur Verfügung. Auch zur Auffrischung Ihres Businessenglisch finden sich einige Möglichkeiten.

Anforderung an unsere Dozenten

Entscheidend für die WHU ist, dass unsere Dozenten alle aktiv in der Forschung arbeiten, aber auch den Bezug zur Praxis nicht vernachlässigen. Unsere Gastvorträge und Workshops werden von Unternehmensvertretern geführt, die von ihren Erfahrungen zu konkreten Herausforderungen berichten. Die Aktualität und Praxisnähe der bei uns vermittelten Inhalte und Kenntnisse hat für uns oberste Priorität.

Sie als Person stehen im Zentrum der Ausbildung

Das MBA-Programm der WHU ist klar personenbezogen. Das heißt, Sie als Persönlichkeit sollen an die Aufgaben und die Verantwortung in einer Führungsposition herangeführt werden. Daher haben wir ein Modul zur Führungskompetenz in unser zweijähriges berufsbegleitendes Studium über alle Semester hinweg integriert. Sie werden also das gesamte Studium über persönlich betreut. Wir nutzen hier – wie auch in den anderen Modulen – dynamische Lehrformen, um Sie optimal und nachhaltig auf kommende Herausforderungen vorzubereiten. Bei einer Kursgröße von maximal 50 Teilnehmern sind Sie an der WHU also nicht nur eine Nummer, sondern Sie werden als Persönlichkeit gesehen.

Von der Studienberatung bis zum Career Center – wir unterstützen Sie

Wir wollen Ihnen zu bestmöglichen Leistungen verhelfen. Von der Studienberatung über die Studienfinanzierung bis zur weiteren Karriereplanung nach dem Abschluss – wir stehen Ihnen zur Seite. Falls Sie – wie die meisten – das Studium nicht einfach aus der Portokasse zahlen können, können Sie zwischen verschiedenen Finanzierungsmodellen für Ihr Studium wählen: zum Beispiel einem Studienkredit einer Partnerbank der WHU oder einem hochschuleigenen Stipendium. Es steht Ihnen eine ganze Palette an Möglichkeiten zur Verfügung, damit Ihr Studium und Ihre Karriereplanung nicht an der Finanzierung scheitern.

Weitere Information

Zahlen und Fakten

  • insgesamt ca. 1.500 Studierende
  • 54 Fakultäten
  • 200 Partnerhochschulen
  • 50 Teilnehmer pro Kurs maximal
  • 30 % weibliche Studenten
  • bis zu 12 verschiedene Nationalitäten in den Kursen
  • Financial Times Ranking (2018): #1 Business School Germany & #3 Business School Europe
  • WHU-Absolventen konnten ihr Einkommen nach dem MBA mindestens verdoppeln

Im MBA-Programm aktive Unternehmen

  • ABB
  • Aurubis
  • Camelot Management Consultants
  • Ernst & Young
  • Innogy Consulting
  • Trivago
  • Accenture
  • BASF
  • Capgemini Consulting
  • Henkel
  • KPMG
  • UBS
  • AlixPartners
  • Bayer
  • Deloitte Financial Advisory
  • Huawei
  • Microsoft
  • Vodafone
  • Amazon
  • Benteler
  • Deutsche Bank
  • Infosys
  • Mm1

Sie haben Fragen? Löchern Sie uns!

Fields marked with * are required!