WHU

Digitalisierung an der WHU

Vorreiter in der digitalen Entwicklung und im digitalen Denken.

Digital @ WHU

Was bedeutet Digitalisierung für die WHU?

Seit ihrer Gründung gehört es zum Selbstverständnis und Pioniergeist der WHU, neue Wege zu gehen und die Zukunft aktiv zu gestalten. Neben ihren Kernmerkmalen – Leistung, praktische Relevanz, internationale Ausrichtung und persönliche Entwicklung – spielen neue Technologien eine entscheidende Rolle an der WHU, um zu den Top-Business Schools in Deutschland zu gehören. An der Spitze von Fortschritt, Wissenschaft und Entwicklung bereichert die WHU als „Thought Leader“ die Diskussion zu digitalen Themen mit ständigem intellektuellen und methodischen Input. Die WHU bietet ihren Studierenden das bestmögliche und modernste Lernumfeld – Face to Face und digital.

News & Stories

Mit Künstlicher Intelligenz zum innovativen Geschäftsmodell

Mit Künstlicher Intelligenz zum innovativen Geschäftsmodell

Neues KI-Tool LeanStartupAgent zeigt Innovationsmöglichkeiten und Potenziale für Geschäftsmodelle auf

 
Freiwilligendienst von IT-Fachleuten

Freiwilligendienst von IT-Fachleuten

Studie analysiert die Herausforderungen und das Potenzial von ehrenamtlichem Engagement im IT-Bereich

 
Fünf Fragen an SPECTER Automation

Fünf Fragen an SPECTER Automation

WHU Start-up bietet der Baubranche digitale Innovationen

 

Center & Labs an der WHU

Eine Plattform für topaktuelle Forschung und den Austausch mit Unternehmen –
Wir reagieren auf die sich ständig verändernde digitale Welt.

1/6
Center of Digitalization
Das Center of Digitalization unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Spinler dient als Plattform für die WHU-Fakultät mit einem Schwerpunkt im Bereich Lehre und Forschung in Bezug auf Digitalisierung. Es ermöglicht eine enge Integration von Theorie und Praxis.
Digital Research Design Lab
Das Digital Research Design Lab fördert Innovation und neue Methodik im Bereich der Forschung. Eine Gruppe diverser Fakultätsmitglieder hat sich zusammengeschlossen, um den Einsatz neuer Forschungswerkzeuge an der WHU voranzutreiben, zu testen und zu fördern.
One-Button Studio (OBS)
Das neue OBS der WHU dient zwei Zwecken: Erstens bietet es die ideale Lehrumgebung für eine vollsynchrone Online-Vorlesung mit einem hohen Maß an Interaktion. Zweitens bietet es ein einfach zu bedienendes Aufnahmesetup, mit dem jeder ohne vorherige Videoproduktionserfahrung hochwertige Videoinhalte produzieren kann.
Virtual Reality Lab
Das Virtual Reality Lab – gegründet von der Schneider Foundation und betreut von Prof. Dr. Christina Günther – wird vor allem zu Forschungszwecken genutzt. Langzeitstudien können Forscher sowohl in der Methodologie als auch in der Praxis unterstützen, während die Entwicklung und Administration virtueller Trainings sowie die Organisation virtueller Meetings ermöglicht werden.
Video Lab
Am WHU Video-Department zu Hause, ist unser Video Lab das kreative Zentrum für alle digitalen Inhalte und Videos. Die hier produzierten Inhalte dienen sowohl Marketing- als auch Lehr- und Lernzwecken.
Finance Lab
Im WHU Finance Lab stehen den Studierenden zwölf Computer mit der neuesten „Eikon“-Software zur Verfügung. Diese Software ermöglicht es, Handelssimulationen mit Echtzeit-Daten durchzuführen und aktuelle Börsendaten zu analysieren. Das WHU Finance Lab kann nicht nur in Vorlesungen und Seminaren, sondern auch zu Forschungszwecken genutzt werden.
1/6

Definition –

Was bedeutet Digitalisierung?

Im ursprünglichen Sinne bezeichnet Digitalisierung die Umwandlung von analogen Werten in digitale Formate. Die Digitalisierung von Unternehmen bedeutet, dass mittels digitaler Technologien neue oder verbesserte Prozesse, Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle entstehen, die neue Umsatz- und Wertschöpfungs-Potentiale schaffen. Häufig wird der Begriff Digitalisierung auch als Synonym für digitale Revolution, digitale Transformation und digitale Disruption verwendet.

"Digitalisierung bezeichnet den Einsatz digitaler Technologien mit dem Ziel, Produkte, Prozesse oder Geschäftsmodelle so zu verändern, dass neue Umsatz- und Wertschöpfungspotenziale geschaffen werden. Es bezeichnet den Veränderungsprozess in Richtung eines digital getragenen und getriebenen Unternehmens." (Quelle: Prof. Dr. Spinler, angelehnt an Gartner 2019)

Die Digitalisierung umfasst zunehmend alle Lebens- und Arbeitsbereiche. So sind digitale Transformation und digitaler Wandel sowohl in Gesellschaft und Wirtschaft, aber auch in Wissenschaft und Bildung mittlerweile allgegenwärtig. Im 20. Jahrhundert noch dient die Informationstechnologie (IT) maßgeblich der Automatisierung und Optimierung, modernisiert Privathaushalt und Arbeitsplatz. Computernetze und Softwareprodukte wie Office-Programme und Enterprise-Resource-Planning-Systeme sind dabei wichtiger Bestandteil und Treiber des digitalen Wandels. 

Mit Beginn des 21. Jahrhunderts halten disruptive Technologien und innovative Geschäftsmodelle Einzug. Digitalisierung steht nun für Autonomisierung, Flexibilisierung, und Individualisierung und mündet in einer vierten industriellen Revolution, auch als digitale Disruption oder Enterprise 4.0 bezeichnet.

Insbesondere die Digitalisierung der Wirtschaft bringt grundlegende Veränderungen mit sich. Unter den Begriff Digitalisierung fallen beispielsweise neuartige Vervielfältigungs- und Distributionsmöglichkeiten, digitale Arbeitsplätze oder die Verschmelzung von Virtualität und Realität – ganze Unternehmen, Branchen und Industrien werden so digital transformiert. 

Produzierende Industrien erfahren durch Konzepte wie Smart Factory, Robotik, das Internet der Dinge (IoT) oder den 3D-Druck eine digitale Transformation. Auch künstliche Intelligenz (KI), Big Data und Cloud Computing ermöglichen neuartige Wege zur Nutzung und Analyse von Daten. Durch digitale Ein- und Ausgabegeräte wie Datenbrillen, Virtual-Reality-Brillen oder die Gestensteuerung werden Räume für Meetings, Schulungen und Entertainment technisch grundlegend verändert und digitalisiert. Schließlich ermöglichen beispielsweise elektronische Einkaufs- und Vertriebsplattformen, digitale soziale Netzwerklösungen oder virtuelle Kundenprofile und personalisierte Apps gänzlich neue Vertriebs- und Absatzmöglichkeiten.

Die fortschreitenden Umwälzungen durch Digitalisierung werden vielfach diskutiert und sind nicht frei von Kritik. Insbesondere die nächste Entwicklungsstufe, etwa in Bezug auf künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, werfen Fragen der Technik-, Informations- und Wirtschaftsethik auf. 

Welchen Mehrwert und Verlust der persönlichen und informationellen Autonomie bringt die Digitalisierung? Was sind die Chancen und Risiken der gesteigerten Abhängigkeit von IT und IT-Unternehmen? Welche Verantwortung trifft die Konsumenten digitaler Güter und Dienstleistungen? Mit den Folgen des digitalen Wandels und der Digitalisierung der Wirtschaft im 21. Jahrhundert befassen sich aber zunehmend auch andere Forschungsbereiche wie Rechtswissenschaft, Medizin, Soziologie und Psychologie. 

Forschung & Publikationen

Unsere Wissensplattform – Wir fördern Vordenker in Forschung und Publikationen.

An der WHU ist eine hochrangig besetzte Fakultät zu Hause. Unsere Professoren führen zahlreiche Projekte und Studien durch, und ihre Publikationen adressieren die drängenden Fragen unserer Zeit zur Digitalisierung und allen anderen Bereichen des Managements.

Journal of Behavioral and Experimental Economics

No influence of simple moral awareness cues on cheating behaviour in an online experiment

Huynh, T. L. D., Stratmann, P., Rilke, R. (2024), in Journal of Behavioral and Experimental Economics, Vol. 108
Journal of Management Studies

Opportunity or threat?

Van Doorn, S., Georgakakis, D., Oehmichen, J., Reimer, M. (2023), in Journal of Management Studies, Vol. 60 (7)
European Journal of Operational Research

Dynamic multi-period vehicle routing with touting

Keskin, M., Branke, J., Deineko, V., Strauss, A. (2023), in European Journal of Operational Research, Vol. 310 (1)
IEEE Transactions on Evolutionary Computation

A novel evolutionary algorithm for energy efficient scheduling in flexible job shops

Ding, J., Dauzère-Pérès, S., Shen, L., Lü, Z. (2023), in IEEE Transactions on Evolutionary Computation, Vol. 27 (5)
Transportation Research Part D: Transport and Environment

Assessing economic, social and ecological impact of parcel-delivery interventions in integrated simulation

Bell, L., Spinler, S., Winkenbach, M., Müller, V. (2023), in Transportation Research Part D: Transport and Environment, Vol. 121
Marketing Letters

The impact of touchscreen devices on consumers’ choice confidence and purchase likelihood

Hattula, J., Herzog, W., Dhar, R. (2023), in Marketing Letters, Vol. 34 (1)
European Journal of Operational Research

Risk management of supply chain disruptions

Berger, N. K. L., Schulze-Schwering, S., Long, E., Spinler, S. (2023), in European Journal of Operational Research, Vol. 304 (3)
Business Horizons

How can family-owned Mittelstand firms use their unique resources to master the age of digitalization?

de Groote, J., Soluk, J., Laue, S.-L., Heck, M., Kammerlander, N. (2023), in Business Horizons, Vol. 66 (1)
Work, Aging and Retirement

Getting ready for the future, is it worth it?

Fasbender, U., Gerpott, F., Dietz, L. (2023), in Work, Aging and Retirement, Vol. 9 (4)
Technological Forecasting & Social Change

The impact of technology on the future of football – a global Delphi study

Beiderbeck, D., Evans, N., Frevel, N., Schmidt, S. (2023), in Technological Forecasting & Social Change, Vol. 187
Journal of Medical Internet Research

Effects of hospital digitization on clinical outcomes and patient satisfaction: nationwide multiple regression analysis across German hospitals

Von Wedel, P., Hagist, C., Liebe, J.-D., Esdar, M., Hübner, U., Pross, C. (2022), Journal of Medical Internet Research, Vol. 24 (11), e40124
Corsten, H. & Roth, S. (eds.), Handbuch Digitalisierung

Elektronische B2C Marktplätze als Vertriebskanal in Deutschland: eine Taxonomie

Köhli, K. C., Fassnacht, M. (2022), in: Corsten, H. & Roth, S. (eds.), Handbuch Digitalisierung, Vahlen, pp. 569-587
Corsten, H. & Roth, S. (eds.), Handbuch Digitalisierung

Strategic aspects of omnichannel business

Schmitz, A.-K., Fassnacht, M., Göring-Lensing-Hebben, K., Fiebig, O. (2022), in: Corsten, H. & Roth, S. (eds.), Handbuch Digitalisierung, Vahlen, pp. 843-856
Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Transformation von Geschäftsmodellen und Unternehmenspraxis, Springer Gabler

Digitale Lösungen mit Potenzial: Impulse und Beispiele zur Förderung von nachhaltigem Konsum

Schmitz, A.-K., Platzek, F., Göring-Lensing-Hebben, K. (2022), in: Bodemann, M., Fellner, W., Just, V. (eds.), Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Transformation von Geschäftsmodellen und Unternehmenspraxis, Springer Gabler, pp. 189–205
REthinking: Finance

Wer zuletzt lacht ...: die digitale Transformation in Familienunternehmen und deren Finanzfunktion

Rittmann, U., Glaum, M., Von Hirschhausen, G. (2021), REthinking: Finance, Vol. 5, pp. 4-9
Management Science

Do individual investors trade on investment-related internet postings?

Ammann, M., Schaub, N. (2021), Management Science, Vol. 67 (9), pp. 5679-5702.
Proceedings from the 2021 AMA Winter Academic Conference

Demystifying disruption, mystifying management: top executives' private narratives of digital transformation

Jensen, O., Hemker, A., Hering, M. (2021), Proceedings from the 2021 AMA Winter Academic Conference, pp. 200-203.
PLOS ONE

Pricing through health apps generated data - digital dividend as a game changer: discrete choice experiment

Heidel, A., Hagist, C., Schlereth, C. (2021), PLOS ONE, Vol. 16 (7), e0254786.
Finance Transformation in der VUCA-Welt, Erich Schmidt Verlag

Wissenschaft – Digitalisierung und betriebswirtschaftliche Forschung und Lehre

Glaum, M. (2021), in Finance Transformation in der VUCA-Welt, Erich Schmidt Verlag, pp. 76-92.
Technological Forecasting & Social Change

Digital entrepreneurship in developing countries: the role of institutional voids

Soluk, J., Kammerlander, N., Darwin, S. (2021), Technological Forecasting & Social Change, Vol. 170, 120876.
European Journal of Information Systems

Digital transformation in family-owned Mittelstand firms: a dynamic capabilities perspective

Soluk, J., Kammerlander, N. (2021), European Journal of Information Systems, Vol. 30 (6), pp. 676-711.
R&D Management

Exogenous shocks and the adaptive capacity of family firms: exploring behavioral changes and digital technologies in the COVID‐19 pandemic

Soluk, J., Kammerlander, N., De Massis, A. (2021), R&D Management, Vol. 51 (4), pp. 364-380.
Entrepreneurship Theory and Practice

Family influence and digital business model innovation: the enabling role of dynamic capabilities

Soluk, J., Miroshnychenko, I., Kammerlander, N., De Massis, A. (2021), Entrepreneurship Theory and Practice, Vol. 45 (4), pp. 867–905.
International Journal of Entrepreneurial Venturing

Digital due diligence activities and goal setting in equity crowdfunding: exploring the differences between novice and experienced investors

Riar, F., Hienerth, C., Berg Jensen, M. (2021), International Journal of Entrepreneurial Venturing, Vol. 13 (1), pp. 1-26.
Controlling & Management Review: Zeitschrift für Controlling & Management

"Jeder im Unternehmen muss digitale Fähigkeiten haben": Juan Bernabé-Moreno im Dialog mit Utz Schäffer

Schäffer, U., Bernabé-Moreno, J. (2021), Controlling & Management Review: Zeitschrift für Controlling & Management, Vol. 65 (8), pp. 16-21.
Controlling & Management Review: Zeitschrift für Controlling & Management

"So viel Blackbox ist KI eigentlich nicht". Philipp Plank im Dialog mit Utz Schäffer

Schäffer, U., Plank, P. (2021), Controlling & Management Review: Zeitschrift für Controlling & Management, Vol. 65 (2), pp. 18-23.
Springer

21st century sports: how technologies will change sports in the digital age

Schmidt, S. (2020), Springer.
The International Journal of Logistics Management

Digital transformation at logistics service providers: barriers, success factors, and leading practices

Cichosz, M., Wallenburg, C. M., Knemeyer, M. (2020), The International Journal of Logistics Management, Vol. 31 (2), pp. 209-238.
Controlling & Management Review: Zeitschrift für Controlling & Management

"Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sie muss sich rechnen": Martin Erfurt und Christian Hasenclever im Dialog mit Utz Schäffer

Schäffer, U., Erfurt, M., Hasenclever, C. (2020), Controlling & Management Review : Zeitschrift für Controlling & Management, Vol. 64 (1), pp. 16-21.
Controlling & Management Review: Zeitschrift für Controlling & Management

"Datenqualität zu sichern, ist kein Spaziergang": Ute Wolf im Dialog mit Utz Schäffer

Schäffer, U., Wolf, U. (2020), Controlling & Management Review : Zeitschrift für Controlling & Management, Vol. 64 (2), pp. 14-19.
Journal of Management Control

Digitalization in management accounting and control

Möller, K., Schäffer, U., Verbeeten, F. (2020), Journal of Management Control, Vol. 31 (1-2), pp. 1-8.

Innovationen anregen – Unsere Mitglieder der Fakultät und aus der Praxis treiben das Denken der neuen Generation

Unsere Expert:innen und die vielfältige Fakultät bringen sich mit ihrer Forschung nicht nur in die Entwicklung des WHU-Curriculums ein, sondern stoßen auch in der weiteren Forschungs- und Business-Community neue Diskussionen an. Sie tragen ständig zur Vordenkerposition der WHU in Bezug auf digitale Themen bei.

Prof. Dr. Holger Ernst
Prof. Dr. Holger Ernst
Chair of Technology and Innovation Management
Intellectual Property Management
Strategy
Entrepreneurship
New Product Development
Prof. Dr. Dries Faems
Prof. Dr. Dries Faems
Chairholder of Entrepreneurship, Innovation, and Technological Transformation
WHU Innovation Ecosystem Hub
Entrepreneurship
Innovation and Organization
Technological Transformation
Prof. Dr. Christina Günther
Prof. Dr. Christina Günther
Chairholder of IHK-Chair of Small and Medium-Sized Enterprises
Industrial Organization
Field Experiments in Organizations
Hidden Champions
Jun.-Prof. Dr. Irina Heimbach
Jun.-Prof. Dr. Irina Heimbach
Digitalization, Marketing, and Sales Group
Digitalization
Digital Marketing
Information Systems
Prof. Dr. Christoph Hienerth
Prof. Dr. Christoph Hienerth
Chair of Entrepreneurship and Creativity
Social Entrepreneurship
New Product Development
Corporate Entrepreneurship​​​​
Prof. Dr. Arnd Huchzermeier
Prof. Dr. Arnd Huchzermeier
Chair of Production Management
Management-Quality and Industrial Excellence
Future Supply Chains in the Consumer Goods Industry
Global Supply Chain and Risk Management
Sustainability
Prof. Dr. Ove Jensen
Prof. Dr. Ove Jensen
Chairholder of Sales Management and B2B Marketing
B2B Marketing
Personal Selling
Sales Management
Prof. Dr. Nadine Kammerlander
Prof. Dr. Nadine Kammerlander
Chair of Family Business
Innovation
Unternehmertum
Governance von Familienunternehmen
Dr. Peter Kreutter
Dr. Peter Kreutter
Director Development
Digitalization in the Non-Profit Sector
Prof. Dr. Miriam Müthel
Prof. Dr. Miriam Müthel
Chairholder of Organizational Behavior
International Management
Organizational Behavior
Business Ethics
Prof. Dr. Serden Ozcan
Prof. Dr. Serden Ozcan
Chair of Innovation and Corporate Transformation
Evolution of Firms
Competitive Strategies and Strategic Renewal
Growth Ecosystems
Professor (interim) Martin Prause
Professor (interim) Martin Prause
Economics Group Universität Koblenz/Landau
Machine Learning
Business Simulation
Data Science
Artificial Intelligence
Prof. Dr. Utz Schäffer
Prof. Dr. Utz Schäffer
Director of Institute for Management Accounting and Control
Strategy Execution
Management Controlling
Management Governance
Prof. Dr. Sascha L. Schmidt
Prof. Dr. Sascha L. Schmidt
Chair and Head of the Center for Sports and Management (CSM)
e-sports
Digital Transformation
Sports Innovation
Impact of New Technologies in Sports
Prof. Dr. Christian Schlereth
Prof. Dr. Christian Schlereth
Chair of Digital Marketing
Digital Marketing
Digital services
Energy pricing and consumption
Price Management
Prof. Dr. Liji Shen
Prof. Dr. Liji Shen
Chair of Operations Management
Approximation Algorithms
Mathematical Programming
Metaheuristics
Prof. Dr. Stefan Spinler
Prof. Dr. Stefan Spinler
Chair of Logistics Management
Real Options Analysis
Analytics Edge
Logistics & Supply Chain Management
Prof. Dr. Arne Strauss
Prof. Dr. Arne Strauss
Mercator Endowed Chair of Sustainable Urban Transport
Prof. Dr. Carl Marcus Wallenburg
Prof. Dr. Carl Marcus Wallenburg
Chair of Logistics and Services Management
Logistics Management
Logistics Services Providers
Supply Chain Controlling
Risk Management in Supply Chains

Abschlussarbeiten – Eine aktive Gemeinschaft nimmt digitale Themen in Angriff

Digitalisierung spielt eine wichtige Rolle an der WHU – in der Forschung, in Publikationen und in der Lehre. Unsere Studenten tragen dazu bei, die zentralen Themen am Höhepunkt ihres Studiums in die Gesellschaft einzubringen. Jährlich werden eine Vielzahl von Abschlussarbeiten Im Bereich der Digitalisierung geschrieben. Diese umfassen Themen wie z.B.:

  • Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und die praktische Anwendung in Unternehmen
  • Blockchain-Technologien und ihre Auswirkungen auf Unternehmen, zum Beispiel im Bereich Finance oder Supply Chain Management
  • Ökonomie der digitalen Währung
  • Technologische Erschütterungen, digitale Transformation, digitale Geschäftsmodelle in verschiedenen Branchen und Unternehmensgrößen
  • Industrie 4.0
  • Digitalisierung im Marketing, zum Beispiel Soziale Medien und Influencer-Marketing, Sprachsteuerung, digitaler Markenwert, Marketing durch künstliche Intelligenz
  • E-commerce und aufstrebende Onlinemärkte
  • Die Entwicklung des eSports
  • Robo-Advisor
  • Elektromobilität und autonomes Fahren, zum Beispiel autonome LKW im Supply Chain Management
  • 3-Print-Technologien
  • Entmystifizierung von Big Data
  • Geschäftsmöglichkeiten und Anwendung von VR, AR, Online-Spiele
  • Datenschutz-Gesetzgebung
  • Digitale Dienstleistungen

Innovationen selbst in die Hand nehmen –
Wie WHU-Studierende die Zukunft der Digitalisierung gestalten.

1/5
IdeaLab!
WHU Founders' Conference
Die IdeaLab! – WHU Founders' Conference ist eine der führenden Konferenzen für Startups und Unternehmertum in Europa, die vollständig von 12 WHU-Studierenden organisiert wird. Sie findet 2024 bereits zum 23. Mal statt und ist bekannt dafür, eine Plattform für den Austausch von Ideen und Visionen zwischen Studierenden, Akademiker:innen, Unternehmern und VCs zu bieten. Die Teilnehmenden schätzen die hochwertigen Vernetzungsmöglichkeiten und die bedeutenden Verbindungen, die hier geknüpft werden können, wie z. B. das Startup DailyDeal, das hier seine erste Finanzierung erhielt und später für mehr als 100 Millionen Dollar an Google verkauft wurde.
Business Meets Tech
WHU's Tech Initiative
Business Meets Tech zielt darauf ab, die Tech- und Business-Welt auf dem Campus durch interne Ausbildung (zwei akkreditierte Tech-Tracks in Applied Product Development und Applied Data Science und Workshops) zu verbinden: insbesondere durch die Organisation eines 24-Stunden-Hackathons als Vorveranstaltung des IdeaLab! (an dem zuletzt 150 Studierende aus ganz Europa teilgenommen haben), die Unterstützung der Digitalisierung von Prozessen an der WHU: z.B. die Entwicklung von Moodle 2.0, das Management von VallerLunch und der Aufbau eines Netzwerks (Verbindungen zu hochkarätigen Tech-Universitäten und monatliche Veranstaltungen).
TEDxWHU
Unabhängiges TED-Event
TEDxWHU bietet eine Plattform für revolutionäre, inspirierende und kreative Denker:innen. Sie soll durch eine TED-ähnliche Erfahrung Dialoge anregen. TEDxWHU ist eine intensive, ganztägige Konferenz mit zahlreichen Redner:innen. Zwischen den Reden bietet die Konferenz Gelegenheit zum Networking sowie ein Meet & Eat, bei dem die Teilnehmenden direkt mit den Redner:innen in Kontakt treten können. Die 10. Konferenz im Februar 2024 steht unter dem Thema "Risks – A Growth Catalyst?".
WHU Inside Business
WHU Inside Business interviewt Unternehmensvorstände und Top-Manager zu Fragen rund um Digitalisierung, Supply Chain Management, Entrepreneurship und Finanzen. Seit Beginn der Initiative in 2016 wurden bereits über 30 Videos zu verschiedenen Themen von den Studenten bereitgestellt, die eng mit Lehrstuhlinhabern der WHU und der Videoabteilung der Hochschule zusammenarbeiten.
WHU Web3 Technology Club
Der Club blickt über den Hype und die Buzzwords rund um Web3 hinaus. Web3 gilt als eine bahnbrechende Branche mit extremem Wachstumspotenzial. Wir sind der Meinung, dass Europa als wirtschaftliches Zentrum die neue Chance ergreifen sollte, eine wettbewerbsfähige Tech-Industrie zu schaffen, die mit den dominierenden Akteuren aus China und den USA mithalten kann. Die Aufgabe des Clubs besteht darin, kluge und motivierte Menschen zusammenzubringen, die die Branche mitgestalten wollen und eine Karriere in diesem Bereich anstreben. Das Ziel der Clubgründung ist es, ein "Silicon Valley"-ähnliches Umfeld für Web3-Unternehmen in Deutschland und Europa zu schaffen.
1/5

Digitalisierung und die Geschäftswelt – Heute schon Gespräche und Ideen für morgen (ein)führen.

Worin besteht in einer modernen Organisation die Rolle des CDO? Wie ist es, für ein globales Unternehmen wie Facebook zu arbeiten? Was sind in Zeiten der digitalen Transformation die besten Praktiken für Unternehmen? 

Der Studierendenclub WHU Inside Business bietet einen eigenen Kanal für die Digitalisierung und damit zusammenhängende Fragen – hier werden wichtige Themen angesprochen, und Interviews mit Branchenexperten und Schlüsselpersonen liefern interessante Einblicke.

Programme und Module

Bildung im digitalen Zeitalter – Die Transformation des Curriculums mit topaktuellen Wissen.

Die Professor:innen der WHU vermitteln unseren Studierenden das neueste Wissen, u.a. natürlich auch zu digitalen Entwicklungen, die im jeweiligen Forschungsbereich relevant sind, zum Beispiel zu FinTechs in den Finance-Kursen oder zu automatisierten Supply Chains in den Management-Veranstaltungen. Die WHU bietet als Ergänzung zu ihren Business-Kursen außerdem spezielle Elemente zur Digitalisierung an, so im Bachelor- und Master Programm, mit Hilfe maschinellen Lernens im EMBA oder durch eine Fülle von Gastvorträgen, die Insider-Wissen zu neuesten Entwicklungen der digitalen Transformation in Unternehmen vermitteln.

 

Lernumfeld

Außer-curricular und außerordentlich – State-of-the-Art Technologien für das Studium.

Im Hörsaal
Im Hörsaal
Unsere Hörsäle sind mit der neuesten Technologie für Video-Aufzeichnungen ausgerüstet. Hier können jederzeit Vorlesungen und Gastvorträge aufgezeichnet oder Videokonferenzen professionell und interaktiv durchgeführt werden. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, Präsentationen der Studierenden für eine spätere Analyse zu erfassen.
Im Selbststudium
Im Selbststudium
Das Face-to-Face Studium wird digital mit der WHU Lernplattform Moodle verknüpft. Hier können Professoren ihr Kursmaterial und die Lektüren für die Studierenden zur Verfügung stellen oder ihre Lehrveranstaltung mit Online-Elementen – Videos, Tests oder Online-Arbeitsaufträgen – ergänzen.
In unserer Bibliothek
In unserer Bibliothek
Die Bibliothek der WHU ist eine der umfangreichsten und bestausgestatteten Bibliotheken aller privater Business Schools in Deutschland. Hier gibt es über 50.000 E-Books und mehr als 64.000 Journale, die alle online abrufbar sind. Die Bibliothek verfügt über Zugang zu mehr als 70 Datenbanken und arbeitet eng mit den Professoren zusammen.

Kontakt

Neugierig, wie die WHU Digitalisierung vorantreibt? –
Kontaktiere unser “Center of Digitalization”
Prof. Dr. Stefan Spinler
Prof. Dr. Stefan Spinler
Professor of Logistics Management Academic Director Center of Digitalization
Eva Kohl
Eva Kohl
Assistant Dean Director of Digital Strategy