Finanzierung der Hochschule

Als private wissenschaftliche Hochschule verzichtet die WHU auf institutionelle staatliche Zuwendungen für Lehre und Forschung. Trägerin der WHU ist die Stiftung Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung, eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts.

Die WHU hat das Wirtschaftsjahr 2016/2017 erfolgreich abgeschlossen und erheblich in die Zukunftssicherung investiert. Die Einnahmen stiegen gegenüber dem Vorjahr um 3,1 Mio. EUR auf 40,03 Mio. EUR. Die Ausgaben sind gegenüber dem Vorjahr um 3 Mio. EUR auf 39,98 Mio EUR gestiegen.

Etwa 57 % des Finanzbedarfs der Hochschule werden aus den Erträgen des Stiftungskapitals, aus Zuwendungen für Lehrstühle oder Projekte von Unternehmen oder anderen Organisationen sowie von Privatpersonen gedeckt. Ein stetig wachsender Anteil der Zuwendungen stammt von den Ehemaligen der WHU, mit denen die Hochschule einen kontinuierlichen und intensiven Austausch pflegt.

Einen detaillierten Überblick über die Finanzen der Hochschule gibt der jährliche Geschäftsbericht der Stiftung WHU.