Dietmar Hopp Stiftung

Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen. Das Stiftungsvermögen besteht aus SAP-Aktien, die Dietmar Hopp aus seinem privaten Besitz eingebracht hat. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, die zu den größten Privatstiftungen Europas zählt, rund 500 Millionen Euro (Stand: Dezember 2015) ausgeschüttet.

Die Stiftung fördert Projekte in den vier Bereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung. Die Jugendsportförderung spielt eine zentrale Rolle. Dies liegt in der persönlichen Erfahrung von Dietmar Hopp über die positive Auswirkung, die der Sport auf seine Entwicklung als Jugendlicher ausübte, begründet.