Die Irmgard-und-Erich-Schneider-Stiftung

In dankbarem Gedenken

Am 12. Januar 2013 verstarb unsere verehrte Stifterin

Frau Irmgard Schneider

im Alter von nahezu 95 Jahren.

Der unerwartete und plötzliche Tod von Frau Schneider hat uns sehr betroffen gemacht. Im Namen der Stiftung WHU und der Hochschule möchten wir der Familie Schneider unser aufrichtiges Beileid aussprechen.

Frau Schneider war uns allen über viele Jahre nicht nur eine geschätzte Stifterin, die ihren und den langfristigen Zielen ihres Mannes immer treu geblieben ist, sondern auch eine kluge Ratgeberin und Freundin. Die Stiftung WHU und die von ihr getragene Hochschule haben ihr sehr viel zu verdanken.

Auch alle bisherigen Stipendiaten, Studenten und Doktoranden, werden sich mit großer Dankbarkeit und Hochachtung an Frau Schneider und deren stetiges Interesse für ihr wissenschaftliches und persönliches Fortkommen erinnern.

Frau Schneider war uns ein Vorbild, das uns gezeigt hat, was unternehmerischer Geist und Engagement - selbst bis in ein hohes und gesegnetes Alter - bewirken kann. Ihre außerordentliche Persönlichkeit, ihr erfrischender, feinsinniger Humor, ihre Menschlichkeit und ihr Optimismus werden uns allen sehr fehlen.

Wir werden Frau Schneider immer als besonderen Menschen in Erinnerung behalten und Ihr Wirken stets würdigen.

Univ.-Prof. Dr. Thomas Fischer, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement an der WHU im Januar 2013

legalporn4k.com