Lehrstuhl für Produktionsmanagement

 

Willkommen am Lehrstuhl für Produktionsmanagement. Der Lehrstuhl hat vier Forschungsschwerpunkte:

  1. Management Qualität für Industrielle Exzellenz
  2. Supply Chain Management mit Schwerpunkt auf die Konsumgüterindustrie
  3. Nachhaltigkeit
  4. Realoptionen & Supply Chain Finance

Der mit INSEAD und der Wirtschaftswoche gemeinsam durchgeführte Industriewettbewerb "Industrial Excellence Award Deutschland" (früher "Die Beste Fabrik") – unter der Schirmherrschaft des Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) - findet jährlich statt (http://de.industrial-excellence-award.eu). Zeitgleich bestimmen Cambridge Judge Business School in Großbritannien, HEC Paris und INSEAD in Frankreich, IESE in Spanien, IMD in der Schweiz, Koç in der Türkei, SDA Bocconi in Italien und Erasmus & TU Eindhoven in den Niederlanden weitere Landessieger. Im Herbst wird der Champion der West-europäischen Industrie mit dem Industrial Excellence Award gekürt (www.industrial-excellence-award.eu).

Dem Lehrstuhl ist das Center for Collaborative Commerce angegliedert (www.whu.edu/ccc).

News

29.03.2017

Dr. Christoph Diermann mit dem Hochschulpreis der Wirtschaft 2017 ausgezeichnet

Am 28. März 2017 wurde Dr. Christoph Diermann mit dem Hochschulpreis der Wirtschaft 2017 für seine Dissertation „Judgmental Demand Forecasting in Direct Sales“ ausgezeichnet. Der Preisträger, Herr...

weiterlesen

28.03.2017

Vortrag von Dr. John Khawam, Senior Quantitative Analyst, Google Inc. zum Thema: "Hot Sparing for UAVs providing internet service"

Am 30. März 2017 findet von 14:00 - 15:30 Uhr auf dem WHU Campus in Vallendar, Raum E-102, der Vortrag von Dr. John Khawam, Senior Quantitative Analyst, Google Inc., USA  zum Thema: "Hot...

weiterlesen

28.03.2017

Dr. John Khawam hält seinen Kurs "Stochastic Dynamic Programming"

Dr. John Khawam, Senior Quantitative Analyst, Google Inc., USA hält vom 27. bis 31. März 2017 zum wiederholten Mal seinen Kurs "Stochastic Dynamic Programming" im...

weiterlesen

Downloads

Activity Report 2013-2014

finanziell unterstützt u. a. von