Internationalisierung und Diversität an der WHU

Internationalisierung

Sowohl interkulturelle als auch internationale Kompetenzen spielen in der heutigen Zeit im Alltag eine ebenso große Rolle wie im Berufsleben. Die WHU fördert diese Schlüsselkompetenzen in allen Bereichen der Hochschule, von den Studienprogrammen zu Forschung, Executive Education und Unternehmenskontakten. Sowohl auf unserem Campus in Vallendar als auch auf dem in Düsseldorf besteht die WHU-Gemeinschaft aus Mitgliedern unterschiedlichster Kulturen und Staatsangehörigkeiten.  In den vergangenen Jahren hat die WHU sich im Bereich Internationalität deutlich weiterentwickelt und den Anteil an internationaler Fakultät, Studierender und Mitarbeiter stetig gesteigert. Die WHU ist in Deutschland angesiedelt, versteht sich jedoch als Teil einer internationalen Gemeinschaft.

Diversität

Vielfalt ist etwas Positives! Ein Klima, das geprägt ist durch Offenheit, Vielfalt und Chancengleichheit ist der WHU außerordentlich wichtig. Heterogenität und Diversität sind für die WHU keine Modewörter sondern unabdingbarer Bestandteil einer freien Gesellschaft. Daher fördert sie Menschen unabhängig ihrer sozialen Herkunft, Religion, Nationalität, sexueller Orientierung und ihres Geschlechts. Gleichzeitig setzt sie sich aktiv für den Abbau von diskriminierenden Alltagsstrukturen und bestehenden Vorurteilen ein. Dieses Engagement besteht unter anderem aus speziellen Vortragsreihen, wie etwa der Ladies@WHU Speakers Series, Ausstellungen und Angeboten im Studium Generale.