Vor der Ankunft an der WHU

Das International Relations Office hat es sich zum Ziel gesetzt, dass Sie sich bereits ab dem ersten Tag an wohl und zu Hause fühlen. Wir sind Ihr erster Ansprechpartner bevor Ihr Austausch beginnt, bei Ihrer Ankunft in Deutschland und während Ihrer Zeit an der WHU. Für jegliche Bedenken oder Fragen zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Unsere Einführungswoche wird Ihnen helfen, sich mit uns, Deutschland, den Studierenden der WHU und den anderen Austauschstudierenden vertraut zu machen und auszutauschen:

  • Unsere Willkommenstreffen und Informationsveranstaltungen werden Sie mit Informationen über das Leben und Studieren (Aufenthaltsgenehmigung, Auswahl an Kursen ...) an der WHU versorgen.
  • Unser Willkommensempfang wird Ihnen die Möglichkeit geben, sich den anderen vorzustellen (und eine lokale Spezialität aus Ihrem Land!) sowie die Studenten und Mitarbeiter besser kennen zu lernen.
  • Unsere regionalen Touren zeigen Ihnen die Schönheit unserer Region.

Die WHU Studenteninitiative "VIP" unterstützt das International Office mit der Organisation von Ausflügen und Veranstaltungen - sowohl während der Einführungswoche als auch während des Austauschsemesters. Sie sind zum Beispiel für die Organisation einer Tauschie-Rallye in Koblenz, einem Teambuilding-Event, einen Grillabend (je nach Saison) und einer Kneipentour zuständig.

Krankenversicherung

Das deutsche Gesundheitssystem genießt den Ruf, eines der Besten auf der ganzen Welt zu sein. Es gibt ein umfangreiches Netzwerk an Krankenhäusern und Doktoren, welches selbst die entlegensten Gebiete Deutschlands abdeckt.

Medizinische Einrichtungen sind mit der neuesten Technologie ausgestattet und  das staatliche Krankenversicherungssystem bietet nahezu jede medizinische Versorgung oder Medizin. Fast jeder in Deutschland erhält Zugang zu diesem System, unabhängig von Einkommen oder sozialem Status.

Der Nachteil ist, dass die Behandlungskosten sehr hoch sind. Gesundheitsausgaben – für Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte und sogar Medizin – sind mitunter die teuersten auf der Welt. Jegliche Art von medizinischer Versorgung in staatlichen oder privaten Krankenhäusern in Deutschland muss entweder selbst oder von der Krankenversicherung gezahlt werden!

Wenn man in Deutschland lebt ist es daher besonders wichtig eine angemessene Krankenversicherung zu haben. Anderweitig könnten für Sie durch eine ernstere Erkrankung hohe medizinische Behandlungskosten anfallen. Sie sind verpflichtet nachzuweisen, dass Ihre medizinische Versorgung sichergestellt ist.

Alle Austauschstudenten müssen vor ihrer Ankunft an der WHU belegen, dass Sie eine Krankenversicherung haben. Sie muss folgende Aspekte abdecken, um anerkannt zu werden:

  • Zeitraum: der gesamte Aufenthalt in Deutschland muss abgedeckt sein
  • Region: Deutschland
  • Notfälle mitinbegriffen
  • Alle Behandlungskosten werden übernommen

Bitte beachten Sie, dass für alle Austauschstudenten in Deutschland eine Krankenversicherung mit vollständiger Versorgung bei Erkrankungen, Notfällen und allen medizinischen Behandlungen zwingend notwendig ist.

Wenn Sie ein Visum für Studienzwecke benötigen, könnte ein Nachweis der Krankenversicherung bereits bei Antrag des Visums erforderlich sein. Bitte überprüfen Sie die Anforderungen Ihrer Krankenversicherung für ein Visum für Studienzwecke oder kontaktieren Sie Ihre Botschaft.

Es gibt eine Vereinbarung für EU Bürger, welches eine kostenlose medizinische Behandlung in Deutschland gewährleistet. Das bedeutet, dass europäische Bürger, welche in der EU verreisen oder leben eine europäische Krankenversicherungskarte von der Heimatkrankenkasse erhalten. Diese Karte vereinfacht die Vorgehensweise im Falle einer medizinischen Betreuung während des Aufenthaltes in einem Mitgliedsland. Die Krankenversicherungskarte ersetzt die Formulare E111, E111B, E128 und E119.

Nicht-EU Bürger benötigen ebenfalls eine ausreichende Krankenversicherung. Bitte bringen Sie bei Ihrer Ankunft an der WHU einen Nachweis über Ihre Krankenversicherung aus Ihrem Heimatland mit. Dieser Nachweis muss entweder in deutscher oder englischer Sprache sein und alle oben genannten Punkte beinhalten (Zeitraum, Region, Notfälle sowie alle Behandlungskosten) sowie Ihren Namen (der Name eines Elternteils oder Familienmitglieds ist nicht ausreichend). Sollte einer dieser 5 Punkte nicht genannt sein, so werden die Behörden die Krankenversicherung nicht akzeptieren.

Sollten Sie keine Krankenversicherung haben oder die oben genannten 5 Punkte nicht vollständig abgedeckt sein, sind Sie dazu verpflichtet eine (zusätzliche) Krankenversicherung abzuschließen. Das International Relations Team wird Ihnen selbstverständlich dabei behilflich sein und kann auch bereits vorab mit Fragen und Anliegen zum Thema Krankenversicherung kontaktiert werden.

 

 

Contact

Photo of Susanne  Huttenlocher

Susanne Huttenlocher

Junior Manager International Relations Office

+49-(0)261-6509-163
+19-(0)261-6509-169


Exchange Europe
European Programs

Visa

Bitte kümmern Sie sich so früh wie möglich um Ihr Visum, damit Sie einen reibungslosen Start in Ihr Auslandsemester genießen können. Da Sie den Antrag für Ihr Visum aus Ihrem Heimatland (oder Ihrem Aufenthaltsland) aus stellen müssen, raten wir Ihnen mindestens zwei Monate vor Ihrer Abreise aus Ihrem Heimatland (oder Ihrem Aufenthaltsland) mit dem Bearbeitungsprozess zu beginnen.  Bitte kontaktieren Sie immer Ihr lokales Deutsches Konsulat oder besuchen deren Internetseite, um herauszufinden, ob für Sie ein Visum vor Ihrer Reise nach Deutschland/Europa erforderlich ist.

EU-Bürger und einige andere Nationalitäten (momentan zum Beispiel Studenten aus Australien, Israel, Japan, Kanada, Republik Korea, Neuseeland und den USA) benötigen kein Visum bevor Sie nach Deutschland einreisen. Also, packen Sie einfach Ihre Koffer, buchen Sie einen Flug und kommen Sie nach Deutschland!

Diejenigen, die ein Visum benötigen (momentan zum Beispiel Studenten aus China, Indien, Thailand und der Türkei) müssen dies in Ihrem Heimatland beantragen, da diese nicht in Deutschland ausgestellt werden können! Für Ihren Antrag auf ein Studentenvisum benötigen Sie Ihre Immatrikulationsbescheinigung der WHU, welche Sie, nachdem Ihre Bewerbung bearbeitet wurde, mit einigen anderen Dokumenten erhalten (bitte fragen Sie Ihr lokales Deutsches Konsulat nach mehr Informationen oder überprüfen Sie die dazugehörige Internetseite). Ihr Visum wird in der Regel unabhängig von Ihrer Aufenthaltsdauer in Deutschland für einen Zeitraum von drei Monaten ausgestellt. Wenn Sie mit Ihrem Visum nach Deutschland eingereist sind, können Sie eine Aufenthaltsgenehmigung für Ihre gesamte Verweildauer beantragen.

Wenn Sie ein Visum beantragen, beachten Sie bitte, dass es sich um ein Studentenvisum handelt, da Touristenvisa nachträglich nicht in Studentenvisa umgeschrieben werden können und ein Touristenvisum nicht gültig ist, um für ein Studium nach Deutschland einzureisen.

Aufenthaltsgenehmigung

Alle nicht EU-Bürger, die sich länger als 3 Monate in Deutschland aufhalten, müssen nachdem Sie eingereist sind offiziell eine Aufenthaltsgenehmigung erwerben. Ihre studentische Aufenthaltsgenehmigung müssen Sie nach Ihrer Ankunft bei der Ausländerbehörde in Koblenz beantragen. Das International Relations Office wird Ihnen dabei helfen und Ihnen während den Einführungstagen weitere detailliertere Informationen über den genauen Ablauf vorlegen. Wir raten Ihnen dringlichst die erforderlichen Dokumente schon in Ihrem Heimatland zu sammeln. Dies wird Ihnen einiges an Zeit und Problemen einsparen. Bevor Sie Ihren Flug buchen kontaktieren Sie bitte das International Relations Office für Informationen bezüglich der Dauer Ihrer Aufenthaltsgenehmigung.

Für Ihre Aufenthaltsgenehmigung benötigen Sie folgende Dokumente:

  1. Ein biometrisches Foto (siehe Foto für Reisepass)
  2. Eine gültige Kopie des Reisepasses (nur die Seite mit Ihrem Foto und Ihren persönlichen Daten – wenn Sie ein Visum haben auch eine Kopie der Visumseite)
  3. Kopie der Immatrikulationsbescheinigung
  4. Kopie (oder Ausdruck) eines aktuellen Nachweises über ausreichend finanzielle Mittel (mindestens 670€ pro Monat) auf Englisch oder Deutsch (Kontoauszug, Stipendiennachweis und/oder Bescheinigung der Eltern inklusive Kontoauszug der Eltern)
  5. Fotokopie von einem Krankenversicherungsnachweis auf Englisch oder Deutsch (erforderliche Unterlagen: Bestätigungsschreiben des Versicherungsschutzes bei bestimmten Erkrankungen, Notfällen und allen medizinischen Behandlungskosten, Versicherungszeitraum (gesamte Aufenthaltsdauer in Deutschland/Europa), Versicherungsregion oder Land, Ihren Namen). 

Bitte sammeln Sie diese Dokumente bereits bevor Sie Ihr Heimatland verlassen.

Wir empfehlen allen nicht EU-Bürgern, die für die Einreise nach Deutschland kein Visum benötigen, die Aufenthaltsgenehmigung erst nach der Ankunft in Deutschland zu beantragen. Wenn Sie sich in Ihrem Heimatland oder Aufenthaltsland um eine Aufenthaltsgenehmigung bewerben, müssen Sie nochmals einen Antrag in unserem Ausländerbüro in Koblenz stellen, was Ihnen zusätzliche Kosten einfährt.

Praktika in Deutschland

Einige Austauschstudenten möchten nachdem Sie die WHU besucht haben ein Praktikum absolvieren. Für alle nicht EU-Bürger ist es wichtig, dass dieses gesetzlich zugelassen ist.

1. Möglichkeit (nur Frühlingssemester):
Studierende der WHU haben während des Frühjahrssemesters die Möglichkeit ein Vollzeit-Praktikum von bis zu 120 Tagen zu absolvieren. Dies ist im Rahmen Ihrer Aufenthaltsgenehmigung nach Beantragung an der WHU bis Ende August möglich. Dazu sind keine weiteren Dokumente notwendig.

2. Möglichkeit:
Studierende, die für beide Semester an der WHU bleiben, besteht die Möglichkeit als studentische Nebentätigkeit ein Praktikum zu absolvieren, welches für deren Studium und/oder Fachbereich des Studiums erforderlich ist. Sie müssen das Ausländerbüro über Ihren verlängerten Aufenthalt informieren und in manchen Fällen muss die deutsche Bundesagentur für Arbeit miteingebunden werden.

3. Möglichkeit:
In allen anderen Fällen benötigen Sie eine Arbeitsgenehmigung. Gehen Sie sicher, dass Sie die Arbeitsgenehmigung, sobald Sie die Zulassung Ihres Betriebs erhalten, beantragen. Der Antragsprozess kann bis zu sechs Wochen dauern.

Für zusätzliche Informationen über die notwendigen Schritte, kontaktieren Sie bitte das International Relations Office. Zusätzlich beinhaltet Ihr Willkommenspaket, welches Sie nach Ihrer Ankunft an der WHU erhalten, weitere Informationen zu diesem Thema.

Stand 07/2014

Contact

Photo of Carina  Humpert

Carina Humpert

Junior Manager International Relations Office

+49-(0)261-6509-162
+49-(0)261-6509-169


Exchange Canada, Africa, Latin America, Asia (except China and Singapore)

Currency

Since 2002 the official currency used in Germany is Euro (€)

 

Credit Cards

MasterCard, Visa and America Express are usually accepted at major hotels, however, they are often not accepted at the restaurants, supermarkets or other stores. ATMs are ubiquitous throughout Germany and you should have no problem accessing your home credit or debit account.

Transferring money

In Germany the common way to transfer money are transfers ("Überweisung"), standing orders ("Dauerauftrag") and direct debits ("Lastschrift"). It is very uncommon to write out a check to pay for your rent for example.

 

Banks

Usually, in order to open an account you need:

- Passport
- Any document with your home address (the best will be any of the letters you received from WHU showing your home address)
- proof of legal residence (you get this by registering at the town hall) – with an address in Vallendar or Düsseldorf
- e-mail-account

Everything will be completed in the German language. If you are an exchange student in Vallendar, you can bring the necessary documents to the branch of Sparkasse bank in Vallendar and we will arrange an appointment. 

IMPORTANT!

Before leaving, you have to close the bank account. Just go to the bank a few days before your departure and tell them that you will be leaving. You must not have any account movements four days prior to closing the account (which means that you should not use your bank account card).

Stipendien

Incomings


Für europäische Austauschstudierende:

Der WHU wurde von der Europäischen Kommission eine ERASMUS-Charta verliehen. Unser ERASMUS-Code ist D KOBLENZ03. Wenn Ihre Heimathochschule über eine ERASMUS-Charta verfügt, können Sie sich grundsätzlich auch für ERASMUS-Mobilitätsmaßnahmen bewerben. Bitte kontaktieren Sie den Koordinator ihrer Heimatuniversität diesbezüglich.

Studierende aus Übersee:

Leider stehen uns derzeit keine Stipendien für incomings zur Verfügung, aber wir möchten Sie bitten, den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) zu kontaktieren, bei dem Sie weitere Informationen über Stipendienmöglichkeiten erhalten können.

Homepage DAAD

Outgoings

ERASMUS + 2014 - 2021

 

 Die WHU - Otto Beisheim School of Management nimmt am ERASMUS+-Programm teil.

  •  Jede Hochschuleinrichtung, die am EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport 2014-2021 (hiernach „das Programm“ genannt“) teilnehmen und/oder sich darum bewerben möchte, muss über eine gültige Erasmus Charta für die Hochschulbildung (ECHE) verfügen.
  • Die ECHE wurde von der Europäischen Kommission vergeben. Sie beweist, dass eine Hochschule alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme am Erasmus+ Programm erfüllt. Gemäß den Vorgaben der Europäischen Kommission ist sowohl die ECHE als auch das European Policy Statement (EPS) auf den Internetseiten der Hochschule zu veröffentlichen.

  ERASMUS University Charta

  ERASMUS Policy Statement (EPS)

  ERASMUS Student Charter

 

§    Haftungsklausel

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung [Mitteilung] trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

Weitergehende Information und Beratung zu den Erasmus+ Mobilitätsmaßnahmen erhalten Sie beim

Deutscher Akademischen Austauschdienst

Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Kennedyallee 50

53115 Bonn

Tel.: +49(0)228/882-8877

Fax: +49(0)228/882-555

E-Mail: erasmus@daad.de

Homepage: www.eu.daad.de

 

-> Ausführliche Informationen auf den Seiten der EU-Kommission

Contact

Photo of Maike  Reutler

Maike Reutler

Junior Manager International Relations Office

+49-(0)261-6509-165
+49-(0)261-6509-169


Assistant International Relations
European Programs 
Scholarships

Lebenshaltungskosten

In Bezug auf die Lebenshaltungskosten, liegt Deutschland im EU-Durchschnitt und ist daher nicht übermäßig teuer.

Wir schätzen, dass Ihre Lebenshaltungskosten zwischen 800 - 1200 EUR pro Monat liegen. Ihr Budget wird meistens von Ihrer Unterkunft und wie Sie Ihre freie Zeit verbringen (zB Reisen, Essen , Oper, Konzerte , mit Sportanlagen , Museen und Clubs ) abhängen.

Here is an example of an average exchange student’s monthly budget:

  • Unterkunft: zwischen 335 € und 600 €
  • Handy : 30 €
  • Lebensmittel : 200 € pro Monat
  • Telefonkarte : 15 €
  • Wäsche : 20 €
  • Kopien : 20 €
  • Transport vor Ort , um Koblenz : 70 € (monatlich Busticket )
  • Krankenversicherung: obligatorisch für medizinische Kosten und Notfälle ( . Ca. 80 €, wenn in Deutschland erworben)
  • Sonstiges ( Freizeit) : 300 €

Checkliste: Was müssen Sie mitbringen

Hier finden Sie grundsätzliche Vorschläge, was Sie während Ihres Aufenthalts an der WHU - Otto Beisheim School of Management benötigen könnten.

Zwingend notwendig:
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Nachweis Krankenversicherung
  • Reisepass oder anderes Ausweisdokument
  • Flugtickets und Fluginformationen
  • Originale und Kopien aller Reiseunterlagen
  • Landeswährung (Euro)

     

Diverses:
  • Kamera
  • Adapter (in Deutschland verwendet man zweipolige Rundstecker und die Spannung beträgt 230V/50Hz)
  • Kleidung für Hitze und Kälte
  • Regenschirm
  • Medikamente
  • Businesskleidung für Unterrichtspräsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Zusätzliche Brille oder ein extra Paar Kontaktlinsen
  • Reiseführer
  • Adresse und Fotos von Familie und Freunden
  • Reisewecker
  • Sonnenbrille
  • Rucksack
  • MP3-Player

Study Abroad Botschafter

advice for exchange students at WHU

Auf der Suche nach praktischen Tipps von ehemaligen Austauschstudenten oder Studenten der WHU? Fragen Sie unsere Study Abroad Ambassadors!

mehr