Freitag, 14. Oktober 2016

Economist Full-Time MBA Ranking 2016

WHU drittbeste deutsche Hochschule und erneut unter Top 100 weltweit

Im gerade veröffentlichten Full-Time MBA Ranking des Economist wurde das Full-Time MBA-Programm  der WHU – Otto Beisheim School of Management trotz wachsender Konkurrenz auf Platz 78 weltweit gerankt. Unter den deutschen Hochschulen, die in diesem Ranking berücksichtigt wurden, belegt die WHU wiederholt den 3. Platz. 

Insgesamt verbesserte sich die WHU um 21 Plätze. Als beste deutsche Hochschule schnitt die WHU im Bereich „Gehalt nach Programmabschluss“ ab. Sowohl die Fakultät der WHU als auch der Career Service wurden als eine der zehn besten in Europa bewertet. WHU-Rektor Professor Markus Rudolf betont: „Die Kriterien des Economist-Rankings, die auf höchste Qualität in allen Bereichen der Ausbildung zielen, zeigen genau in die Richtung, die wir seit jeher verfolgen: die WHU soll zu einem globalen Ort für herausragende Forschung, innovative Lehre und konsequenten Praxisbezug werden und in Zukunft noch mehr talentierte Studierende und Wissenschaftler aus aller Welt für sich begeistern.“

Das Economist Full-Time MBA Ranking basiert auf einer Befragung von weltweit führenden Business Schools. Neben den Hochschulen selbst wurden auch Studierende und Absolventen befragt. Wichtigste Kriterien des Rankings sind unter anderem die Karrieremöglichkeiten, die das MBA-Studium für die Teilnehmer eröffnet, die Qualität des MBA-Programms gemessen an Lehrenden und Studierenden, Internationalität und Vielfalt der Teilnehmer, Beurteilung des Programms durch die Teilnehmer, die Gehaltsentwicklung nach Absolvierung des MBA-Studiums sowie das Potenzial des Alumni-Netzwerkes.