Montag, 30. Oktober 2017

Executive MBA Programm feiert Graduation

Am 27. Oktober 2017 feierte das Kellogg-WHU Executive MBA Programm der WHU - Otto Beisheim School of Management die Graduation der EMBA Class of 2017. Die Absolventinnen und Absolventen erhielten ihre Abschlussurkunden während einer feierlichen Zeremonie im Kurfürstlichen Schloss Koblenz. Gemeinsam mit ihren Familien und Freunden blickten die Alumni auf die zwei Studienjahre im Executive MBA zurück.

Nachdem Vertreter der Fakultät, das Executive MBA-Team und die Absolventen feierlich zur musikalischen Untermalung von „Amazing Grace“ eingezogen waren, eröffnete Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU, die Veranstaltung mit seiner Rede. Darin wies er darauf hin, dass das Kellogg-WHU Executive MBA Programm in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feiere und wie stolz er darauf sei, Teil eines so großartigen Executive MBA Programms zu sein. Im Verlauf der Rede gab er den Studenten mit auf den Weg, dass man mit Geld nicht alles kaufen könne. Auch wenn man im Beruf sehr engagiert sei, solle man immer noch seine Prioritäten – wie Familie, Freunde und Gesundheit – im Blick behalten, riet der Rektor der WHU den Absolventen.

Prof. Greg Hanifee, Associate Dean, Executive MBA Global Network Kellogg School of Management, Northwestern University, gab den Alumni in seiner Rede drei Ratschläge. Erstens sei der Weg mit dem Abschluss noch nicht vorbei. Sie sollten die Erfahrungen aus dem Studienprogramm dazu nutzen, weiter zu wachsen und sich in die Gesellschaft miteinzubringen. Zweitens sollten die Absolventen nie aufhören zu lernen und zu reflektieren. Drittens sei nun der Zeitpunkt gekommen, all das, was sie in den letzten zwei Jahren gelernt hätten, anzuwenden. Prof. Dr. Jürgen Weigand, stellvertretender Rektor der WHU, erinnerte die Alumni in seiner Rede daran, dass er ihnen zu Beginn ihres Studiums versprochen hatte, dass die Zeit wie im Fluge vergehen würde und dass sie sich in den zwei Jahren des Executive MBA-Studiums verändern würden. Nun sei er sich sicher, dass sie sich tatsächlich verändert hätten: Sie hätten neue Freunde und ein starkes Netzwerk gewonnen und ständen an dem Punkt, das Beste daraus zu machen. Annette Heuser, Geschäftsführerin der Prof. Otto Beisheim Stiftung, rief die Alumni in ihrer Rede dazu auf, sich, in welcher Position sie stehen mögen, stets zu engagieren, vorbildlich zu handeln und sich der Bedeutung der eigenen Worte stets bewusst zu sein.

Der diesjährige Best Teacher Award für die beste Vorlesung im Executive MBA Programm wurde an Prof. Karl Schmedders verliehen. Im Anschluss verliehen Prof. Dr. Weigand und Hanne Mai, Program Director des Executive MBA an der WHU, gemeinsam mit Prof. Dr. Rudolf und Prof. Hanifee die Abschlussurkunden. Ein besonderes Highlight war das traditionelle gemeinsame Singen des lateinischen Abschlussliedes „Gaudeamus Igitur“ durch die Absolventen.