Mittwoch, 07. Februar 2018

Wie sicher sind Ihre Daten?

Viele Firmen betrachten ihre digitale Präsenz als einen strategischen Vorteil. Insbesondere Gründer von Start-ups sowie Unternehmer in kleinen und mittleren Unternehmen sehen sich mit dieser Herausforderung konfrontiert.

© weerapat1003 / Fotolia

Tatsächlich stellt Digitalisierung einen Wettbewerbsvorteil für Unternehmen dar, allerdings geht mit diesem Vorteil ein hoher Bedarf an Datensicherheit einher. Schätzungen zufolge erhöhen sich die jährlichen weltweiten Ausgaben für Cyber-Kriminalität von 3 Trillionen Dollar im Jahr 2015 auf 6 Trillionen Dollar bis zum Jahr 2021. Wie können Firmen ihr wertvollstes Gut, nämlich ihre digitalen Daten, vor Cyber-Kriminalität und Daten-Diebstahl schützen?

Um die Bedeutung dieser wachsenden wirtschaftlichen Bedrohung zu verdeutlichen, wurden an der WHU – Otto Beisheim School of Management in dem Masterkurs „Industrial Organization“ ein Workshop und ein Gastvortrag der IT-Sicherheitsberatung ProSec Networks angeboten. Das Hauptziel dieses Angebots war es, den Studenten eine neue Organisationsstruktur näher zu bringen, die Sicherheitslücken in IT-Systemen verringern kann. Laut ihrer Studie räumen die meisten Unternehmer der Internetsicherheit nicht die höchste Priorität ein. Die Studie zeigte, dass Unternehmen durchaus die Notwendigkeit von IT-Sicherheit bewusst ist, nicht jedoch ihr notwendiges Ausmaß. Beide Gastredner, Tim Schughart (CEO) sowie Immanuel Bär (DEO), betonten, dass die Wahrung von Datensicherheit eine strategische Aufgabe der Geschäftsführung sei. Sie beinhaltet das Setzen von Zielen, das Kreieren effizienter Organisationsstrukturen und die Entwicklung von Prozessen, die sicherstellen, dass geeignete Schutzmaßnahmen umgesetzt werden können. Darüber hinaus zeigten sie einige potenzielle Sicherheitsrisiken gängiger IT-Sicherheitssysteme. Während einer Diskussion über die jüngsten Cyber-Attacken, führten die Redner auch die Notwendigkeit standardisierter und kontinuierlich aktualisierter IT-Sicherheitssysteme, die hauptsächlich durch die Regierung reguliert werden sollten, an.

Dieser wichtige, aber bisher noch unterschätzte strategische Aspekt der Unternehmensstruktur verdient mehr Aufmerksamkeit. Die Beschäftigung mit Internet-Sicherheitslücken weckte das Bewusstsein der Studenten dafür, wie wichtig IT-Sicherheit für ihre eignen zukünftigen Geschäftsmodelle sein sollte.