Mittwoch, 17. Januar 2018

WirtschaftsWoche Hochschulranking 2018

WHU deutschlandweit auf Platz 4

Foto: Fotolia / DOC RABE

Im gerade veröffentlichten Hochschulranking der WirtschaftsWoche erreicht die WHU – Otto Beisheim School of Management im Bereich Betriebswirtschaftslehre den vierten Platz unter den deutschen Universitäten. Sie ist damit erneut die beste deutsche Privathochschule für Betriebswirtschaftslehre.

„An der WHU stehen wir im direkten Austausch mit der Wirtschaft und pflegen enge Kontakte zu einer Vielzahl von Partnern in der Wirtschaft. Unser konstant gutes Abschneiden im Hochschulranking der WirtschaftsWoche bestätigt uns darin, auch in Zukunft exzellente Forschung und Lehre mit Internationalität und Praxisrelevanz zu verknüpfen“, erklärt Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU.

Für das Hochschulranking der WirtschaftsWoche bewerteten Personaler die deutsche Hochschullandschaft. In diesem Jahr wurden  mehr als 500 Personalverantwortliche aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen befragt, von welchen Universitäten sie am liebsten Absolventen rekrutieren – und auf welche Kriterien sie dabei achten. „Dieses Ergebnis ist für uns ein besonderer Erfolg, da die WHU deutlich weniger Absolventen hervorbringt als die großen staatlichen Universitäten“, betont Rudolf. Dadurch erfolge auch zahlenmäßig ein weniger umfangreiches Recruiting von Unternehmen an der WHU.