Mittwoch, 04. Juli 2018

trendence Graduate Barometer 2018

In der diesjährigen Business Edition des trendence Graduate Barometers erzielt die WHU – Otto Beisheim School of Management laut Studierendenbewertung in sieben von acht Hauptkategorien überdurchschnittliche Ergebnisse. Die WHU-Studierenden loben insbesondere die Internationalität der Hochschule, das umfangreiche Karriereangebot, den hohen Praxisbezug ihrer Studiengänge und die gute Verfügbarkeit von Arbeitsplätzen und Möglichkeiten des digitalen Lernens.

Auch in diesem Jahr überzeugt die WHU im trendence Graduate Barometer mit Spitzenergebnissen in sieben von acht Kategorien der sogenannten Key Performance Indicators. Hierzu zählen unter anderem Internationalität und Praxisbezug der Ausbildung, Qualität von Service und Beratung, Career Services sowie fachliche und didaktische Kompetenz der Professoren und Dozenten. „Es ist für uns eine großartige Bestätigung und ein Ansporn für die Zukunft, dass unsere Studierenden insbesondere mit der Internationalität und dem hohen Praxisbezug unserer Studiengänge, der fachlichen und didaktischen Kompetenz unserer Fakultät und dem guten Career Service an der WHU sehr zufrieden sind“, betont Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU.

Im direkten Vergleich aller bewerteten deutschen Hochschulen belegt die WHU den ersten Platz in den Kategorien Internationalität der Ausbildung, Praxisbezug der Ausbildung, Arbeitsplätze und digitales Lernen sowie Career Service. Sie zählt außerdem das zweitbeste Ergebnis der deutschen Hochschulen im Hinblick auf die Zufriedenheit der Studierenden mit der fachlichen und didaktischen Kompetenz ihrer Dozenten und Professoren sowie der Qualität des Services und der Beratung an der Hochschule. Bezogen auf die Zufriedenheit der Studierenden mit der Qualität und der Aktualität der Bibliothek erreicht die WHU Platz 3 unter den verglichenen deutschen Hochschulen.

Die WHU Studierenden vergaben bei der allgemeinen Hochschulzufriedenheit die Durchschnittsnote 1,4 auf einer Skala von 1 („Voll und ganz zufrieden“) bis 7 („Sehr unzufrieden“). Die Gesamtgruppe der BWL-Studierenden in Deutschland vergab im Vergleich dazu lediglich die Durchschnittsnote 2,2. Insgesamt 95,9 Prozent der befragten Studierenden gaben zudem an, dass sie ihr Studium an der WHU weiterempfehlen würden. Auch das Erfahrungsprofil der Studierenden der WHU liegt in vielen Bereichen deutlich über dem deutschen Durchschnitt. Während beispielsweise rund Zweidrittel der WHU-Studierenden ein Praktikum im Ausland und rund Dreiviertel ein Semester im Ausland absolvieren, ist ein Auslandssemester nur bei einem Drittel der BWL-Studierenden anderer deutscher Hochschulen üblich, durchschnittlich ein Fünftel der BWL-Studierenden in Deutschland absolviert ein Auslandspraktikum. Die WHU-Studierenden zeigten zudem eine überdurchschnittliche Mobilität, also Bereitschaft, für ihren zukünftigen Job überall hinzuziehen. Die befragten WHU-Studierenden sind außerdem bereit, im Schnitt rund 20 Wochenstunden mehr zu arbeiten als die übrigen befragten Studierenden.

Das trendence Graduate Barometer wird seit 1999 jährlich durch das trendence Institut durchgeführt. Die Untersuchung gibt Aufschluss über die Meinung abschlussnaher Studierender und Absolventen zu ihren Hochschulen und ihre Ansichten zum Berufseinstieg. Insgesamt wurden in Deutschland rund 55.000 Studierende der Wirtschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften, der IT und weiterer Fächer von 196 deutschen Hochschulen und Universitäten befragt. In diesem Jahr nahmen 13.646 Studierende der Wirtschaftswissenschaften aus Bachelor- und Masterprogrammen an der Business Edition der Befragung teil.