Montag, 01. Oktober 2018

MiE Sprint-Modul in Berlin

Studenten der zweiten Kohorte des 2017 gegründeten Master in Entrepreneurship-Programms (MiE) absolvierten vom 17. bis 19. September im Rahmen des Sprint2Berlin Kurses eine Reihe an Firmenbesuchen in Berlin. Sprint ist eine Methode, die von Google Ventures-Partnern entwickelt wurde, um innerhalb von wenigen Tagen tragfähige Geschäftsideen auszuarbeiten und zu testen. Ein wichtiger Teil des Kurses ist es, von Startups, Investoren und Corporates in Berlin aktuelle Einblicke zu erhalten und ein erstes Netzwerk aufzubauen.

Teilnehmer des MiE Sprint-Moduls in Berlin

Unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Hienerth bildeten die Studenten Teams und entwickelten erste eigene Geschäftsmodelle. Trainiert wurden Skills zur Problemanalyse, Ideenfindung, Wettbewerbs- und Kundenanalyse, dem Aufbau eines neuen Business Models und deren operativer Umsetzung. Das Modul beinhaltete aber nicht nur praxisnahe Lerninhalte, sondern es fanden auch Besuche bei bereits erfolgreichen Start-ups in Berlin statt. Die Studenten hörten unter anderem bei Zalando, Porsche Digital Lab, Scaling Spaces, Audibene, Le Wagon und Caroobi Vorträge und bekamen so Einblicke in die jeweiligen Geschäftsmodelle und Erfolgsfaktoren. Viele der heute erfolgreichsten Startups in Berlin wurden von WHU Alumni gegründet. 

Am 19. September fand zudem noch das MiE Board Meeting bei Zalando statt. Mit dabei waren bekannte Gründer, Manager erfolgreicher größerer Unternehmen, Investoren und internationale Forscher. Auf der Agenda standen Informationen zum noch jungen MiE-Studiengang sowie den verschiedenen Start-up-Aktivitäten an der WHU. Außerdem berichtete Monika Hauck, Managing Director, über Pläne und Ziele des neuen WHU Entrepreneurship Centers.

Abgerundet wurde das Board Meeting durch die Key Note Speakers Daniel Jung (Mathe-Youtubestar), Oscar Jazdowski (Silicon Valley Bank) und Andreas Antrup (Vice President Data und Advertising bei Zalando).