Montag, 16. Dezember 2019

Trauer um Brigitte Weisbrod

Die WHU – Otto Beisheim School of Management trauert um Brigitte Weisbrod. Zusammen mit ihrem Mann Josef war Brigitte Weisbrod mehr als ein Jahrzehnt die gute Seele der WHU-Gemeinschaft. Die von den Eheleuten geführte Korova Bar in der Hellenstraße war ein fester Bestandteil des Campus Vallendar und die beiden Inhaber bei Studierenden, Ehemaligen, Fakultätsmitgliedern und Verwaltungsangestellten gleichermaßen beliebt.

Brigitte Weisbrod schenkte in ihrer Korova Bar nicht nur Kaffee und Bier aus, sie bot einen gemütlichen, familiären Rückzugsort im manchmal stressigen Unialltag. Egal ob zu einem nervenstärkenden Kaffee vor den Klausuren, beim legendären Tauschie-Tuesday oder bei regelmäßigen Fußballübertragungen, Brigitte und Josef Weisbrod begrüßten die WHU-Gemeinschaft stets mit offenen Armen und nahmen die Studierenden vehement in Schutz, sollte es einmal etwas lauter werden in der Hellenstraße. Im Gegenzug waren beide stets Ehrengäste auf WHU-Veranstaltungen mit festen Plätzen in der ersten Reihe bei Theateraufführungen und Benefizkonzerten. Sogar in der englischen Ausgabe der Financial Times wurde die Korova Bar einst erwähnt – sie war als besonderer Aspekt für die Zufriedenheit mit dem Studium in Vallendar von Studierenden der WHU namentlich erwähnt worden.

Die Nachricht von Brigitte Weisbrods Tod hat die WHU-Gemeinschaft sehr getroffen. Sie hinterlässt eine große Lücke in Vallendar. Ihr Einsatz für die WHU und für den sprichwörtlichen WHU-Spirit wird ganz sicher unvergessen bleiben.