Dienstag, 29. Oktober 2019

Kellogg-WHU EMBA feiert Graduation

Am 25. Oktober feierte das Kellogg-WHU Executive MBA-Programm die festliche Graduierung ihres 21. Jahrgangs. Bei der Zeremonie im Kurfürstlichen Schloss in Koblenz erhielten 41 Absolventen, davon rund 22 Prozent Frauen und 69 Prozent internationale Studierende, ihre wohlverdienten Diplome.

Kellogg-WHU Executive MBA Class of 2019

Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU, ehrte in seiner Ansprache den verstorbenen Rektor der Kellogg School of Management, Donald P. Jacobs, der gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Albach das Programm vor über zwanzig Jahren ins Leben gerufen hatte. In seiner Rede reflektierte Rudolf über die Entwicklung dieser Kellogg-WHU Partnerschaft, die es jedes Jahr aufs Neue schaffe, hochqualifizierte und international ausgebildete Führungskräfte hervorzubringen. Der EMBA Class of 2019 wünschte er, dass sie den Spirit aus Vallendar mit in die Welt nehmen und ihrer Zukunft mutig und engagiert begegnen.

Greg Hanifee, Stellvertretender Rektor des Executive MBA Global Network der Kellogg School of Management, ermutigte die Absolventen zum Handeln. Mit den Worten „Wissen ist nicht genug, jetzt ist es an der Zeit, das Gelernte anzuwenden“ entsandte er den Jahrgang in ihren neuen beruflichen Abschnitt.

Die Festrede hielt BITKOM-Chef Achim Berg, der auf seine berufliche Laufbahn zurückblickte und seine persönlichen Lehren mit den Graduierten teilte. Führung, Fokus und Leidenschaft waren für ihn die wichtigsten Treiber für Erfolg.

Prof. Dr. Jürgen Weigand, Stellvertretender Rektor der WHU und Akademischer Direktor des Executive MBA-Programms, betonte vor der feierlichen Diplomübergabe die Bedeutung des Kellogg-Netzwerkes, das nicht nur eine geschäftliche Beziehung sei, sondern vor allem eine tiefe und langjährige Freundschaft. Mit sechs Kellogg-Partnerschulen und insgesamt sieben Standorten weltweit ist das Kellogg Executive MBA Global Network das renommierteste seiner Art: Kellogg Executive MBA in Evanston-Chicago, Kellogg Executive MBA in Miami, Kellogg-HKUST in Hong Kong, Kellogg-Recanati in Tel Aviv, Kellogg-Schulich in Toronto, und Guanghua-Kellogg in Beijing sowie Kellogg-WHU in Vallendar. Seit seiner Gründung hat Kellogg-WHU mehr als 1.000 Studenten ausgebildet und diese mit den Fähigkeiten ausgestattet, bessere Führungskräfte im 21. Jahrhundert zu werden.

Zeugnisübergabe durch Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU

Achim Berg, BITKOM-Chef

Greg Hanifee, Stellvertretender Rektor des Executive MBA Global Network der Kellogg School of Management