Mittwoch, 15. Februar 2017

Stetiger Wandel und disruptive Veränderung

Kontinuierlicher Wandel als Führungsaufgabe und Forschungsgebiet

Nicht nur die jüngsten politischen Entwicklungen zeigen: Kontinuierlicher Wandel und disruptive Veränderungen sind nicht mehr die Ausnahme sondern fast schon zur Normalität geworden. Technologischer Fortschritt und die Digitalisierung weiter Felder von Wirtschaft und Gesellschaft sind hierbei zentrale Triebfedern.

Vor diesem Hintergrund entstand am Wipro Center for Business Resilience Ende 2015 die Idee, diese Themenfelder aus den verschiedensten Perspektiven zu beleuchten: aus wissenschaftlicher Sicht ebenso wie aus der Brille von Praktikern und Führungskräften. Mit Fallbeispielen nicht nur aus Europa sondern auch aus Asien und Nordamerika.

Das Ergebnis liegt nun in Buchform vor. Im „Palgrave Handbook of Managing Continuous Business Transformation” stellen 48 Autoren auf mehr als 600 Seiten ihre diesbezüglichen Überlegungen vor, darunter auch sieben Autoren der WHU sowie zwei Alumni des Kellogg-WHU Executive Programms.

Die Themen reichen dabei von „Digital Transformation in Manufacturing“ über „Establishing Continuous Change“ bis hin zu „Rethinking Client Centricity to Reinvent Business Models“. Autoren aus dem akademischen Bereich kamen beispielsweise von der Moore School, University of South Carolina, dem Indian Institute of Management Bangalore, der Saitama University (Japan) oder auch der Henley Business School, University of Reading (UK). Praktikerbeiträge lieferten u.a. Führungskräfte von RWE, Deutsche Bank und BMW.

Professor Dr. Jürgen Weber, Prorektor Corporate Connections und selbst unter den Autoren des Handbuches: „Die Initiative zu diesem Buch steht ganz in der mehr als 30-jährigen Tradition der WHU, wissenschaftliche Forschung und betriebliche Praxis zusammenzubringen, um Fragen der Führung und Strategie von Unternehmen in technologischen Umbruchsphasen zu beleuchten und zu diskutieren. Dieser Austausch ist heute notwendiger denn je.“

Horst Ellermann, Herausgeber des CIO Magazin und Mitherausgeber des Palgrave Handbuches, unterstreicht dies: „Statt Hauruck-Digitalisierung wird an der WHU kontinuierlicher Wandel gelehrt. Das ist genau das, was wir brauchen. Formate wie das WHU CIO Leadership Excellence Program oder der CIOmove sind deswegen so wertvoll, weil die Wissenschaftler und Alumni der WHU dort das allgemeine Blabla zur Digitialisierung konkretisieren und konzeptionell fassbar machen.“

Das „Palgrave Handbook of Managing Continuous Business Transformation“ ist seit Mitte Januar 2017 im Handel oder direkt bei beim Verlag als gebundene Ausgabe sowie als eBook erhältlich.

Die Autoren (v.l.n.r.): Dr. Peter Kreutter, Christian Bührer, Prof. Dr. Christina Günther, Prof. Dr. Christian Hagist, Nicole Gottschalck, Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber. Nicht im Bild: Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Brockhoff