Das MBA Programm hautnah erleben

Nächster Schnuppertag am 14. Oktober

mehr Infos  


MBA Infobroschüren

Infobroschüren herunterladen.

Download

Dienstag, 23. Mai 2017

Erstes Stipendiatentreffen der CIO Stiftung

Seit 2011 fördert die CIO Stiftung im Rahmen des „CIO Young Talent Awards“ junge Talente mit Stipendien für das Part-Time MBA-Programm der WHU – Otto Beisheim School of Management. Gegenseitiges Lernen und Vernetzung stand und steht dabei nicht nur im Rahmen des Studiums an der WHU ganz oben auf dem Programm. So fand auf Initiative von Florian Kronenbitter (Leitung MHP IT, CIO YTA Award Finalist 2015) am 27. April bei Porsche in Stuttgart das 1. Stipendiatentreffen statt.

Begrüßt wurden die 13 Teilnehmer von Dr. Sven Lorenz, dem CIO von Porsche: „Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie damals die Gründung der CIO Stiftung bekannt gegeben wurde. Ich war spontan begeistert. Denn mehr als je zuvor müssen wir unseren Top-Talenten in der IT spannende berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bieten und dafür auch innovative Weiterbildungsangebote bereitstellen. Insofern unterstützen wir als Porsche und ich als CIO sehr gerne die Aktivitäten der CIO Stiftung und freuen uns, Gastgeber für das 1. Stipendiatentreffen zu sein.“  

Nach der Begrüßung ging es auf eine Werksführung sowie einen Rundgang durch das Porsche-Museum. Sowohl die Hightech-Fertigung am Standort Zuffenhausen als auch die Porsche Historie beindruckten die Anwesenden außerordentlich. Überraschend war für viele, dass Porsche bereits ganz zu Beginn seines Bestehens innovative Elektromobile plante und herstellte. Mit der „Porsche Mission E“, einem für die kommenden Jahre geplanten Elektrosportwagen, schließt sich insofern der Kreis und öffnet gleichzeitig neue Perspektiven für die IT im Auto. Entsprechend angeregt waren die Gespräche beim Werksrundgang und der Möglichkeit zur Beobachtung der Interaktion von Mensch und IT bzw. Maschine in der Fertigung. „Ich bin eigentlich kein ‚petrolhead‘ wie die Amerikaner sagen“, erklärte Horst Ellermann, Herausgeber des CIO Magazins „aber hier in der Produktion, da springt schon ein Funken Faszination über.“ Beim anschließenden Abendessen gab es dann noch ausreichend Zeit zum Austausch zwischen den Stipendiaten und für Gespräche mit dem Porsche CIO über die Rolle der IT in Unternehmen und das zukünftige Rollenbild des CIO.

Dr. Peter Kreutter, Direktor der Stiftung WHU und Mitglied des Kuratoriums der CIO Stiftung, dankte abschließend Dr. Sven Lorenz und Florian Kronenbitter im Namen der Stiftung und der Stipendiaten für die Einladung: „Es ist großartig zu sehen, wie sich die geförderten Talente weiterentwickeln und sich aktiv in die Weiterentwicklung des Stiftungszwecks der CIO Stiftung einbringen. Danke hierfür, für die Einladung zu Porsche und für den bereichernden Tag im Kreise der Stipendiaten!“

Das 2. Stipendiatentreffen der CIO Stiftung findet voraussichtlich am 30. November 2017 im Rahmen des „WHU Hauptstadtdialog“ in Berlin statt.